Fr., 26.03.2010

Warendorf Schützen helfen bei Toiletten-Sanierung

Freckenhorst - „Wenn alles planmäßig verläuft, kann in den Osterferien bereits mit der Sanierung der Toiletten begonnen werden“, berichtete Vorsitzende Kirsten Risse jetzt in der Mitgliederversammlung des Fördervereins der Everword Grundschule.

Nach intensiven Beratungen und Gesprächen mit der Stadt, der Schulleitung und dem Vorsitzenden der Schulkonferenz, Michael Wilczek , steht der Förderverein nun kurz vor dem Ziel, die überfällige Renovierung der Toilettenanlage an der Grundschule zu meistern. Mit dem Bürgerschützen-Verein Freckenhorst wurde ein starker Partner gefunden, der hilft, das Projekt zu stemmen.

„Wir benötigen aber weitere tatkräftige und finanzielle Unterstützung von allen Seiten und hoffen auf steigende Mitgliederzahlen“, bat Risse die Anwesenden, kräftig die Werbetrommel zu rühren. Denn es müssen nicht nur die Toilettentöpfe ausgetauscht und die Waschbecken tiefer gesetzt werden, sondern die Waschräume benötigen neue Fliesen und die Wände müssen gestrichen werden. Obwohl sich die Stadt als Träger der Schule an der Maßnahme beteiligt, wird der Anteil der vom Förderverein zu tragenden Kosten mit 3 000 Euro veranschlagt. Da ein schriftlicher Aufruf an die Eltern noch nicht den erhofften Erfolg gebracht habe, sind weitere Aktionen des Fördervereins geplant.

So wird demnächst ein Sponsorenlauf der Schüler durchgeführt, auf dem Schulfest eine Cafeteria eingerichtet und ein Spendenaufruf an Freckenhorster Firmen und Vereine gestartet.

Denn der Verein will auch weiterhin Schule, Schüler und Eltern bei bewährten Projekten unterstützen: So führt eine Honorarkraft die Schulbücherei, es wurden in Zusammenarbeit mit dem Warendorfer Berufskolleg Sitzbänke für die Klassen angeschafft, und den Schulgarten hat der Förderverein durch die Freckenhorster Werkstätten im Herbst und im Frühling aufforsten lassen. Außerdem wurden für die Schulkinder Projekte der Theaterwerkstatt („Coolnesstraining“, „Mein Körper gehört mir“) und Theaterbesuche finanziert sowie Vorträge zu aktuellen Themen für die Eltern organisiert.

Trotz der hohen Ausgaben konnte Kassiererin Antje Vortmeyer von einem leichten Plus in der Kasse berichten, wenngleich die Rücklagen mittlerweile fast vollständig aufgebraucht sind. So müssen sich Schüler und Eltern darauf einstellen, dass bei rückläufigen Mitgliederzahlen künftig das ein oder andere Projekt nicht mehr realisiert werden kann.

Einig waren sich die Mitglieder bei den Wahlen: Jutta Schaeper-Luhmeyer und Stefanie Altefrohne standen nach langjähriger Mitarbeit im Vorstand nicht mehr zur Verfügung. Zu ihren Nachfolgern wählten die Mitglieder einstimmig die bereits als Beisitzerin im Vorstand tätige Regine Thies zur Zweiten Vorsitzenden, Kirsten Amsbeck und Karin Ruppert als neue Beisitzerinnen. Zum Abschluss bedankte sich Schulleiterin Monika Rehbaum bei den Fördervereinsmitgliedern für deren Engagement: „Ihre Arbeit ist unbezahlbar“.

» Wer den Förderverein oder das Projekt „Toiletten-Sanierung“ durch Spenden unterstützen möchte, kann dies durch Überweisung auf das Konto bei der Vereinigten Volksbank eG, Konto-Nr. 10 771 300, BLZ 412 626 21 (Spendenquittung möglich) tun.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/198218?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F706341%2F706456%2F