So., 06.11.2016

Aus für die Nachbargemeinschaft Klüngelend am Ende

Mit einem Gutschein  und einem großen Blumenstrauß dankten Ulla Holldack und Eckhard Metzner Renate Offers, die elf Jahre an der Spitze der Nachbargemeinschaft stand.

Mit einem Gutschein  und einem großen Blumenstrauß dankten Ulla Holldack und Eckhard Metzner Renate Offers, die elf Jahre an der Spitze der Nachbargemeinschaft stand. Foto: Engbert

Freckenhorst - 

Leicht fiel Renate Offers dieser Satz offensichtlich nicht: „Somit steht mit Datum heute unser Klüngelend ohne ersten und zweiten Vorsitzenden da“, verkündete sie, nachdem sich trotz langer Suche im Vorfeld niemand aus den Reihen der Nachbarn für ein solches Amt im Klüngelend gefunden hatte und Offers selbst, wie angekündigt, nicht mehr zur Verfügung stand.

Von Andreas Engbert

Auch wenn sich dieser Moment im Vorfeld abgezeichnet hatte, hatte die Vorsitzende bis zuletzt die leise Hoffnung, dass sich das Blatt auf der Mitgliederversammlung, die am Sonntagmorgen im Bürgerhaus stattfand, noch wenden könnte. Doch so kam es nicht: „Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll“, rang Renate Offers , den Tränen nahe, um Worte: „Ich finde es traurig, dass der Verein unter meinem Vorstand aufgelöst wird.“

Und so kam, was kommen musste: Der Vorstand unterbreitete den Mitgliedern den Vorschlag, das Klüngelend aufzulösen. Nicht sofort, sondern erst zum 28. Februar 2017, da bis dahin noch einige Aktionen auf dem Programm stehen und Organisatorisches zu regeln sei. Viel diskutierten die Mitglieder nicht, war doch bereits in den letzten Monaten wohl das Meiste im Vorstand und mit den Mitgliedern besprochen worden.

Richtig wohl schien den Mitgliedern bei der Abstimmung um die Auflösung nicht zu sein: „Eigentlich dürfte jetzt niemand aufzeigen“, sprach ein Mitglied aus, was wohl die meisten dachten. Und doch fiel letztlich das Votum für die Auflösung der Nachbargemeinschaft Klüngelend zum 28. Februar 2017 einstimmig aus.

Doch bis dahin steht noch einiges an: der Nikolausbesuch wird in diesem Jahr genau so vonstatten gehen, wie in den Vorjahren, und auch ein Weihnachtsbaum wird wieder aufgestellt. Im Januar beteiligen sich die Klüngelender an einer gemeinsamen Après-Ski-Party der Nachbargemeinschaften sowie am Karnevals- und Kinderkarnevalsfest im Februar.

Ohne das Wissen um die Probleme, Vorstandsposten zu besetzen, erscheint die Auflösung durchaus verwunderlich. Ein aktives Jahr mit vielen Aktionen liegt hinter der Nachbarschaft, der immerhin 522 Mitglieder angehören: „Wir sind sehr groß – aber doch ganz klein“, fasste Renate Offers die Situation wehmütig zusammen. Mit dem verbleibenden Vereinsvermögen (rund 2500 Euro), da folgten die Mitglieder dem Vorstandsvorschlag, sollen Aktionen, wie das Kaffeetrinken für Geburtstagskinder, der Krüßing-Altaraufbau, das Tannenbaumaufstellen und das Aufstellen der Fahnen finanziert werden.

Mit einem Dank an die Vorstandsmitglieder und die Aktiven der Nachbarn verabschiedete sich Renate Offers aus dem Amt der Vorsitzenden. Stellvertretend für Vorstand und Mitglieder überreichten Ulla Holldack und Eckhard Metzner ihr ein kleines Präsent als Dank für ihre Arbeit.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4416343?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F