Fassadensanierung macht Fortschritte
Noch mindestens bis Mai im Netz

Warendorf -

Der Turm von St. Marien ist Warendorfs ältestes Gebäude. Nach dem Dauerfrost geht jetzt die Instandsetzung der Mauern weiter. Das dauert noch ein paar Monate.

Freitag, 09.03.2018, 05:03 Uhr

Shotadze Goga von der Firma Naturstein Häder aus Greven bessert die Außenfassade des Kirchturms aus – Feinarbeiten, die ihre Zeit brauchen.
Shotadze Goga von der Firma Naturstein Häder aus Greven bessert die Außenfassade des Kirchturms aus – Feinarbeiten, die ihre Zeit brauchen. Foto: Jonas Wiening

Seit Montag sind die Arbeiten am alten Marienkirchturm wieder im vollen Gange. Aufgrund der kalten Witterungsbedingungen waren die Sanierungen am historischen Gebäude unterbrochen worden.

Im vergangenen Herbst starteten die Arbeiten am Turm. „Bei einer Sichtkontrolle hatten wir damals festgestellt, dass kleine Steine aus der Fassade brechen“, erklärt Pfarrer Peter Lenfers den Grund für die Sanierung. „Wenn dann Steine aus 20 Metern herunterfallen, kann das ja auch echt gefährlich werden.“

Als wir die Summe gehört haben, mussten wir erst einmal schlucken.

Pfarrer Peter Lenfers

Unter der Leitung vom Planungs- und Architektenbüro Altefrohne werden die Arbeiten von mehreren Firmen durchgeführt. Beteiligt sind unter anderem Gerüstbau Böhmer und die Firma Naturstein Häder. Zunächst erfolgte die komplette Einrüstung des Kirchturms. Neben den Natursteinarbeiten werden an den Fassaden auch Zimmer- und Holzarbeiten, Dachdecker- und Tischlerarbeiten sowie Reparaturen an der Läuteanlage durchgeführt.

Sanierung des alten Marienkirchturms

1/29
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Joshua Bulla
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Joshua Bulla
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Joshua Bulla
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Joshua Bulla
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Jonas Wiening
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Joshua Bulla
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Joshua Bulla
  • Fugen werden ausgebessert, Risse beseitigt: Die Außenfassade des alten Marienkirchturms wird saniert. Foto: Joshua Bulla

Als Kosten sind vorerst 545 000 Euro veranschlagt. „Als wir die Summe gehört haben, mussten wir erst einmal schlucken“, erzählt Peter Lenfers. Ein Teil von etwa 30 000 Euro muss die Kirchengemeinde selbst tragen, den Rest zahlt das Bistum Münster.

Der alte Kirchturm von St. Marien gilt als das älteste Gebäude der Stadt Warendorf. Die Baumaßnahmen sind bis zum Mai dieses Jahres geplant. Danach soll die Substanz wieder stabil sein.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5576215?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F106%2F35766%2F
Wie hilfreich ist der Begleitservice des Vereins „Frauennotruf“?
Telefon-Hotline: Wie hilfreich ist der Begleitservice des Vereins „Frauennotruf“?
Nachrichten-Ticker