Fr., 20.01.2017

„Mr. Pilks Irrenhaus“ im Borchert-Theater In den Fallstricken des Wahnsinns

Durchgeknallt: Alexander Gier, Florian Bender, Hannah Sieh nehmen in „Mr Pilks Irrenhaus“ kräftig Fahrt auf.

Münster - Die Irrungen und Wirrungen der menschlichen Psyche stehen im Mittelpunkt der Episodenkomödie „Mr. Pilks Irrenhaus“ des Briten Ken Campbell. Diese sorgt in der Regie von Sven Heiß im münsterischen Borchert-Theater für boulevardeske Erheiterung. Für mehr aber auch nicht. Von unseremRedaktionsmitgliedJohannes Loy mehr...

Mi., 18.01.2017

Verein „KulturGUT“ lädt ein „Kick La Luna“ spielt Weltmusik

Die Band „Kick La Luna“ gastiert im Rahmen ihrer Jubiläumstour im AFG-Forum.

Havixbeck - Auf ihrer Jubiläumstour macht die Band „Kick La Luna“ am 11. März (Samstag) Station in Havixbeck. mehr...


So., 15.01.2017

Händel-Oper „Alcina“ eröffnete die „Tage der Barockmusik“ in Münster Emotionen in der Eiseskälte

Zum Frieren: Henrike Jacob gibt in der gleichnamigen Barockoper in Münster eine eiskalte „Alcina“. Die Statisten um sie herum befinden sich auch schon unterhalb des Gefrierpunkts.

Münster - Das war ein wahrhaft „frostiger“ Auftakt für die diesjährigen „Tage der Barockmusik“: Ums Große Haus des Theaters tanzten draußen Schneeflocken – und auch auf der Bühne zog eine erstarrte Winterwelt herauf. Markus Meyer malt sie mit unzähligen Grau- und Silbertönen, an denen man sich nicht satt sehen kann. Herrscherin über diese kalte Pracht ist Georg Friedrich Händels Zauberin „Alcina“. Von unseremMitarbeiterThomas Hilgemeier mehr...


So., 15.01.2017

Tanztheaterstüclk „Recortes“ in Münster uraufgeführt Flüchtige Gebilde der Zeit

Annäherungen: Tanzszene mit  (v.l.) Elizabeth Towles, Alessio Sanna, Keelan Whitmore und Ako Nakanome.

Münster - Die Kulisse wirkt wie aus Papier geschnitten: Weiße Wände mit rechteckigen Öffnungen stechen aus Luis Crespos dunkler Bühne hervor. Eine schwarz gekleidete Frau (Maria Bayarri Pérez) scheint darin gefangen. Mit schnellen Armbewegungen, großen Sprüngen und geflexten Füßen wehrt sich die Tänzerin gegen imaginäre Widerstände. Von unsererMitarbeiterinIsabell Steinböck mehr...


Fr., 13.01.2017

„Bilder deiner großen Liebe“ im Wolfgang-Borchert-Theater Philosophin aus der Anstalt

Isa (Alice Zikeli) und einer der Männer auf ihrem Weg (Jürgen Lorenzen).

Münster - In „Tschick“ war sie nur eine Episode – Isa, das Mädchen auf der Müllkippe, das manchmal den Eindruck machte, als sei sie nicht ganz richtig im Kopf. Jetzt ist es umgekehrt. In „Bilder deiner großen Liebe“ dreht sich alles um sie. Am Donnerstag war Premiere im Borchert-Theater Premiere. Von Helmut Jasny mehr...


Do., 12.01.2017

Elbphilharmonie in Hamburg eröffnet Strahlen aus Licht und Klang

Open – offen: Die Elbphilharmonie zeigt es der Welt in diesen Tagen mit prächtigem Lichterspiel.

Hamburg - Der Bau war immens teuer. Nach der Eröffnungsabend sind Pleiten, Pech und Pannen aus zehn Jahren Baugeschichte fast vergessen. 2100 Ehrengäste, darunter prominente Ehrengäste ebenso wie Gewinner einer großen Kartenverlosung, zeigen sich begeistert. Deutschland hat ein neues Kulturjuwel. Von Johannes Loy mehr...


Do., 12.01.2017

Elbphilharmonie vereint viele Ehrengäste Promis plaudern

Justus Frantz gut gelaunt in der Elbphilharmonie

Hamburg - Sehen und gesehen werden: Bei der Eröffnung der Elbphilharmonie gaben sich Politiker, Kulturschaffende und Journalisten ein Stelldichein. Vom Eröffnungsabend bleiben viele Eindrücke. Von unseremRedaktionsmitgliedJohannes Loy mehr...


Di., 10.01.2017

Tage der Barockmusik in Münster Zauberin entdeckt Gefühle

„Alcina“ hat am Samstag Premiere. Hier steht die Heldin (Henrike Jacob) zwischen

Münster - „Wir möchten beim Stichwort Zauberin nicht an Bibi Blocksberg denken!“ Regisseur Sebastian Ritschel nimmt die Charaktere der Händel-Oper „Alcina“ sehr ernst – auch und gerade die Titelfigur, die als Zauberin wiederholt Liebhaber auf ihre Insel lockt, um sie hernach in Tiere, Pflanzen oder Steine zu verwandeln. Bis sie an Ruggiero gelangt, von dem sie selbst verzaubert zu sein scheint. Von unseremRedaktionsmitgliedHarald Suerland mehr...


Mo., 09.01.2017

Nebel-Performance im Wewerka-Pavillon Galaktische Gefühle möglich

Warten auf den Kosmos: Jana Kerima Stolzer und Alexander Rütten wollen im Wewerka-Pavillon kosmische Gefahren und Chancen vorstellbar werden lassen.

Münster - Alle Künstler haben Respekt vor dem Wewerka-Pavillon. Auch Jana Kerima Stolzer und Alexander Rütten. Wie kann sich eine künstlerische Arbeit in dieser Architektur behaupten? Von Gerhard H. Kock mehr...


So., 08.01.2017

Tradition entstaubt Zwei grandiose Tage beim 26. Internationalen Jazzfestival im Theater Münster

Myra Melford ist als quirlige Pianistin eine treibende Kraft in Allison Millers Sextett „Boom Tic Boom“.

Münster - Kein roter Teppich. Kein Blitzlichtgewitter. Erst recht kein Hochglanz-Publikum in edler Abendrobe. Aber ein Preis, ein westfälischer, für Jazz.  Von Hilmar Riemenschneider mehr...


Sa., 07.01.2017

Konzertabend Bossa Nova mit Esther Lorenz

Die Sängerin Esther Lorenz tritt mit dem Gitarristen Peter Kuhz im Sandstein-Museum auf.

Havixbeck - Einen Konzertabend „Bossa Nova und Bolero“ geben die Sängerin Esther Lorenz und der Gitarrist Peter Kuhz im Baumberger-Sandstein-Museum. mehr...


Fr., 06.01.2017

Zirkus im Mondenschein „La Luna“ ist die neue Show im GOP-Varieté

Der Wanderzirkus macht Station, Artist Florent Lestage jongliert.

Münster - Und über allem schwebt der Mond: „La bella luna“, wie die Italiener sagen, wenn er einmal im Monat in voller Größe am nächtlichen Himmel erscheint. Im GOP-Varieté Münster ist er jetzt zwei Monate lang zu sehen. Von Paul Nienhaus mehr...


Mo., 02.01.2017

Theater Münster Neujahrskonzert mit Götz Alsmann bietet Italienisches für Leib und Seele

Generalmusikdirektor Fabrizio Ventura griff zu Pasta und Löffel - Götz Alsmann führte durch den Abend.

Münster - Kann man mit dem Kochlöffel dirigieren? Selbstverständlich. Münsters Generalmusikdirektor Fabrizio Ventura leitete sein Sinfonieorchester beim Neujahrskonzert souverän mit Kochmütze und Schürze, kurz drauf durfte Götz Alsmann seine Pasta probieren. Es ging schließlich um Italien. Von Johannes Loy mehr...


So., 01.01.2017

Brechts „Die heilige Johanna der Schlachthöfe“ im Theater Münster Kapitalismus-Party geht weiter

Johanna (Sandra Bezler) und Mauler (Ilja Harjes) im intensiven Disput.

Münster - Gierige Bosse treiben den Rindfleischpreis nach oben, während Ochsen dazu aus dem Off brüllen und streikende Arbeiter unter Schneeflocken bibbern. Nicht nur der Bühnenrauch waberte am Freitag durchs Kleine Haus, sondern auch viel Proletarier-Pathos. Schauspieldirektor Frank Behnke hatte sich zum Jahresende Brechts „heilige Johanna der Schlachthöfe“ vorgenommen.  Von Arndt Zinkant mehr...


Fr., 30.12.2016

Stephan von Kolson aus Everswinkel zählt zum Sprecher-Team des Reformationsjubiläums 2017 Vom Münsterland in die Lutherstadt

Pressesprecher Stephan von Kolson steht auf dem Marktplatz der Lutherstadt vor einer verchromten Weltkugel. Sie zeigt die Zeit bis zum eigentlichen Reformationsjubiläum an.

Wittenberg/Everswinkel - Er ist Katholik und engagiert sich für das Reformationsjubiläum. Stephan von Kolson, der seit einiger Zeit in Everswinkel lebt, pendelt Woche für Woche zwischen dem Münsterland und Wittenberg. Der gelernte Journalist kam über Zeitungs- und Pressesprecherstationen beim Ev. Kirchentag zum Reformationsjubiläum. Er hofft für 2017 auf ein großes Fest des Glaubens. Von Johannes Loy mehr...


Fr., 30.12.2016

Storno: Kult-Kabarett vor 46.000 Zuschauern Die Rechnung, bitte!

Storno: Kult-Kabarett vor 46.000 Zuschauern : Die Rechnung, bitte!

Münsterland - Eigentlich wollten Jochen Rüther, Harald Funke und Thomas Philpzen 2005 nur ein kleines regionales Kabarett-Projekt starten, um näher bei den Familien zu sein. Der Name: „Storno“. Doch aus der Idee wurde Kult. Bis heute fällt es den Helden der Geschichte schwer zu erklären, woran das eigentlich liegt... Von Carsten Voß mehr...


Fr., 30.12.2016

Krippenschau im Osnabrücker Diözesanmuseum Heilige Familien und eilige Könige

Ein Flaschenkürbis als Stall von Bethlehem: 2010 entstand diese Krippe in Uganda.

Osnabrück - Sie liegen ganz im Trend der Gegenwart: Als die „3 eiligen Könige“ hat Udo Lindenberg die Weisen aus dem Morgenland auf einer Weihnachtspostkarte verewigt, die das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen 2012 in seinem Sortiment anbot. Im Laufschritt hasten die Sterndeuter – darunter auch der Deutschrocker selbst – hinter dem Morgenstern her: ein Spiegelbild nicht nur vorweihnachtlicher Ruhelosigkeit. mehr...


So., 25.12.2016

Weihnachtsmuseum in Salzburg „Alles sieht so festlich aus“

Ein Bescherungszimmer, wie es um 1900 ausgesehen haben könnte, steht im Zentrum der Ausstellung des Salzburger Weihnachtsmuseums. Unten eine Grußkarte aus der Zeit des Ersten Weltkriegs. Oben links eine „Weihnachtsuhr“ für Kinder, mit der sie die letzten zehn Tage vor dem Fest zurückzählen konnten.

salzburg - Seit zwei Jahren verfügt die Mozart-Stadt über die kulturhistorisch bedeutende Sammlung von Ursula Kloiber. Das Weihnachtsmuseum am Mozartplatz lädt zu einer adventlichen und weihnachtlichen Reise durch die Geschichte des Brauchtums zwischen 1840 und 1940. Diese fasziniert Besucher aus der ganzen Welt. Von Johannes Loy mehr...


Do., 22.12.2016

Historische Barockorgel im Weltkulturerbe Corvey wird restauriert Bleifraß macht Pfeifen löchrig

Orgelrestaurator Paul Winkelmeijer (l.) und Jörg Kraemer, Orgelbeauftragter der Erzdiözese Paderborn, vor dem Orgelprospekt in Corvey. Deutlich sind auf dem kleinen Bild Schäden an den Pfeifen erkennbar.

Höxter - Wenn eine Orgel aus dem letzten Loch pfeift, dann ist es höchste Zeit für eine gründliche Restaurierung. Damit der historischen Barockorgel im Weltkulturerbe Corvey bei Höxter nicht irgendwann die Luft wegbleibt und das wertvolle historische Instrument für immer verstummt, wird sie abgebaut und in den Niederlanden restauriert – eine aufwndige Rettungsaktion. Von unsererMitarbeiterinBeate Depping mehr...


Di., 20.12.2016

Matthias Weischer aus Rheine-Elte ist ein Maler der Leipziger Schule In der Einsamkeit des Ateliers

Matthias Weischer sucht in seinem Atelier in der Leipziger Baumwollspinnerei gerne die Einsamkeit und überzeugt die Kunstwelt lieber durch die Wirkung seiner Bilder als durch glamouröse Auftritt

Rheine-Elte/Leipzig - Es ist die Einsamkeit des Ateliers, die Matthias Weischer immer wieder sucht. „Dort spielt sich das Entscheidende ab“, sagt der 43-jähriger Maler und Grafiker, den als „West-Import“ aus dem Münsterland der Ruhm der „Neuen Leipziger Schule“ Mitte der 2000er Jahre schon früh ereilt hat. Von unseremRedaktionsmitgliedPaul Nienhaus mehr...


Mo., 19.12.2016

Ausstellung „Unheimlich“ in Bonn Hölle im eigenen Haus

Der tote Mann auf dem Sofa, die Ehefrau lächelnd am Fußende: „Mord“ nannte Edvard Munch sein 1906 entstandenes Bild, das zurzeit im Bonner Kunstmuseum zu bewundern ist.

Bonn - Gespenster und andere Gruselgestalten, Mord und Depression: Eine großartige Ausstellung im Kunstmuseum Bonn zeigt, dass die eigenen vier Wände alles andere als ein „trautes Heim“ sind. Zu sehen sind unter anderem Hauptwerke von Edvard Munch. Von Martin Kalitschke mehr...


So., 18.12.2016

NRW-Weihnachtskonzert im Billerbecker Ludgerus-Dom Festlich gestimmtes Münsterland

Die Bläser des Fallschirmjäger-Regiments aus Colchester spielten englische Weihnachtslieder. Schauspieler Dietmar Bär (r.) lieferte die gehaltvollen Textbeiträge im Weihnachtskonzert der NRW-Landesregierung.

Billerbeck - Alle Jahre wieder lädt die NRW-Landesregierung zum festlichen Adventskonzert. Diesmal war der Ludgerus-Dom in Billerbeck Schauplatz des festlichen Geschehens. Der WDR übertrug das akkurat getaktete Konzert über 90 Minuten live. Von unseremRedaktionsmitgliedJohannes Loy mehr...


So., 18.12.2016

Herbert Knebels Affentheater Alltägliches und andere Katastrophen

Ruhrpott-Kabarett mit „Rentnerband“: Herbert Knebel, Ozzy Ostermann, Ernst Pichel und „Der Trainer“ rockten kalauernd Steverhalle.

Senden - Schräg, herrlich ordinär und längst Kabarett-Kult: Herbert Knebels Affentheater eroberte die nahezu ausverkaufte Steverhalle. „Männer ohne Nerven“, so das Programm, schilderten den Alltag und andere Katastrophen. Von Dieter Klein mehr...


Fr., 16.12.2016

Patricia Kelly reißt das Publikum mit Verträumte Momente und rasante Rhythmen

Patricia Kelly reißt das Publikum mit : Verträumte Momente und rasante Rhythmen

Gronau - Spanisches Temperament trifft auf gediegene Adventsatmosphäre: Mit einem musikalischen Feuerwerk in brillanten Klangfarben hat Patricia Kelly am Mittwochabend auf Einladung des Gronauer Nikolausvereins die Evangelische Stadtkirche in einen Ort voller Liebe und purer Lebensfreude verwandelt. Für die Sängerin endete der Konzertabend mit einem besonderen Wiedersehen. Von Sabine Sitte mehr...


1 - 25 von 249 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter