Di., 21.03.2017

„Kult“-Zentrum löst Hamaland-Museum ab Geschichten aus dem Grenzland

Die ersten Exponate stehen schon im neuen Kulturzentrum in Vreden. Hier zeigt Corinna Endlich eine Engel-Figur. Im Juni dürfen dann Besucher ins Museum.

vreden - Moderne trifft Geschichte – so könnte man das Zusammenspiel zwischen der fortschrittlichen Architektur und den teils Jahrhunderte alten Exponaten im Gebäude-Inneren beschreiben: „Kult“ nennt sich das nagelneue kulturhistorische Zentrum in Vreden und steht für „Kultur und lebendige Tradition“. Auf dem ehemaligen Gelände des Hamaland-Museums entsteht seit Januar 2015 das neue Projekt der Regionale 2016. Von unseremRedaktionsmitgliedSohrab Dabir mehr...

Mo., 20.03.2017

Show „Kawumm“ Weltpremiere im GOP-Varieté Münster

Saleh Prinz Yazdani zaubert zum „Hoppe Reiter“-Song einen Tanz aufs Schaukelpferd, über den Herr Mutzmann (Markus Pabst) nur staunen kann.

Münster - Es gibt sie – die Welt des Bunten, Humorigen, Schrägen. All das, was die Fantasie an Schönem hervorzubringen vermag, ermöglicht Fluchten aus manch tristem Alltag. In solch einen Kosmos entführt die Show „Kawumm“, die jetzt im GOP-Varieté Münster eine umjubelte Weltpremiere feierte, ihr Publikum. Von Paul Nienhaus mehr...


Mo., 20.03.2017

Gelegentlich ein Herrenwitz Luke Mockridge in Rheine

Der „Lucky Man“ der Comedy-Szene

Rheine - Als „Lucky Man“ der deutschen Comedy-Szene ist Luke Mockridge in jüngster Zeit durchgestartet. Regelmäßige Fernsehpräsenz hat dem Sohn des „Lindenstraßen-Erichs“ zu so großer Popularität verholfen, dass er mittlerweile große Arenen füllt. Im April startet die große Tour „Lucky Man“, für der er am Sonntagabend in der Rheiner Stadthalle einen seiner letzten Testläufe startete. mehr...


So., 19.03.2017

Mit flirrender Magie und feiner Dynamik Prager Bläseroktett im Bagno

Das Prager Bläseroktett spielt hier in seiner klassischen Besetzung.

Steinfurt - Fangen wir in der Mitte an: Nach der Petite Symphonie von Charles Gounod präsentierten fünf Bläser und ein Pianist des Prager Bläseroktetts am Samstag in der Bagno-Konzertgalerie ein fast durchgehend federndes Sextett des 1899 geborenen Francis Poulenc. Der räumt den einzelnen Instrumenten hohe Eigenständigkeit und Virtuosität ein. Von unseremMitarbeiterMartin Fahlbusch mehr...


So., 19.03.2017

Eva Mattes im Kleinen Haus Schöner Trost vom Regisseur

Eva Mattes las und sang im Kleinen Haus.

Münster - „Zwei mal drei macht vier ...“, tönt es zum Auftakt der Weverinck-Lesung aus den Lautsprechern des Kleinen Hauses. Eva Mattes beginnt ihr „persönlichstes Programm“ am Anfang der Karriere: mit Synchronsprechen. Als Kind hatte sie Pippi Langstrumpf und Timmy aus „Lassie“ ihre Stimme geliehen. „Ich wollte schon immer Schauspielerin werden“, sagt die 62-Jährige. Von unsererMitarbeiterinIsabell Steinböck mehr...


Di., 14.03.2017

Liesborner Evangeliar kehrt zurück ins Münsterland Ein Prachtband aus Pergament

Freuen sich über die bevorstehende Rückkehr des Evangeliars nach Liesborn: Landrat Dr. Olaf Gericke (Warendorf) und die bisherige Besitzerin der mittelalterlichen Handschrift, Dr. Sandra Hindman (USA).

Wadersloh-Liesborn - Ein Millionen-Deal auf der internationalen Kunstmesse gehört wirklich nicht zum Tagesgeschäft eines Landrats. Umso glücklicher ist Dr. Olaf Gericke, Landrat des Kreises Warendorf, über den geglückten Rückkauf des Liesborner Evangeliars auf der weltweit größten und renommiertesten Kunst- und Antiquitätenmesse, der TEFAF in Maastricht. Von unseremRedaktionsmitgliedBeate Kopmann mehr...


So., 12.03.2017

Ben Becker in Münster Erfüllungsgehilfe im Erlösungsplan

Ben Becker in der Überwasserkirche

Münster - Ben Becker bringt den berühmtesten Verräter aller Zeiten auf die Bühne. Am Samstagabend trat er mit seinem Programm "Ich, Judas" in der Überwasserkirche auf. Eine Benefiz-Veranstaltung, die anfangs ausgerechnet unter der Akustik litt. Von Helmut Jasny mehr...


So., 12.03.2017

Johann König in Münster Dieser Soester mäkelt an allem herum

Johann König scheint nachzudenken.

Münster - Es ist nicht das erste Gastspiel von Johann König in Münster. Der Kongresssaal der Halle Münsterland ist ausverkauft. Neben einer Aneinanderreihung von Pennälerwitzen punktet der Soester-Comedian mit seinem eigenartigen Charme. Von Ulrich Coppel mehr...


Do., 09.03.2017

Marlene Jaschke mit ihrem Jubiläumsprogramm in Münster Häkelnadeln und Brühwürfel

Marlene Jaschke in ihrem flotten Oma-Kostüm

Münster - Wenn Jutta Wübbe als Marlene Jaschke die Bühne betritt, bedarf es keines großen Aufbaus. Ein Plüschsessel, eine Zimmerpflanze, das genügt, um den begrenzten Kosmos einer biederen, ungelenk hantierenden Frau anzudeuten, die als alleinstehende Chefsekretärin einer Schraubengroßhandlung um ihren Job bangen muss und gleichzeitig auf das große Liebesglück hofft. Von unseremMitarbeiterMichael Schardt mehr...


Fr., 03.03.2017

„Get Jazzed in Ahlen“ Virtuoser Jazz im Kunstmuseum

Die Formation„Klaro!“ mit Drori Mondlak,

Ahlen - Vielschichtiger Jazz – mal klassisch, mal zeitgenössisch – begeisterte das Publikum am Donnerstagabend im Kunstmuseum. Für die Formation „Klaro!“ gab es mehrfach Zwischenapplaus. Von Christian Feischen mehr...


Do., 02.03.2017

Sinfonieorchester sowie Tanz- und Jugendtheater Münster stellen Spielzeit 2017/18 vor Bach gesungen und getanzt

Golo Berg wird als Nachfolger Fabrizio Venturas im Amt des Generalmusikdirektors auch Musik aus Münster präsentieren.

Münster - „Ich möchte mich dem Publikum in Münster mit einer Sinfonie von Dmitri Schostakowitsch vorstellen“, sagt Golo Berg, der Nachfolger Fabrizio Venturas als Generalmusikdirektor. Der Grund: Als Künstler, der in der DDR geboren wurde, weiß Berg um die Verhältnisse in einer Diktatur und um die Notwendigkeit für den Komponisten in der Sowjetunion, Unsagbares in der Musik auszudrücken. Von unseremRedaktionsmitgliedHarald Suerland mehr...


Do., 02.03.2017

Zin Taylor beim Westfälischen Kunstverein Gedankenbilder aus Punkten und Linien

Wandzeichnungen und Mobiles erzählen mit Punkten und Linien Gedankengeschichten. Dazu gibt es auch noch Töne und Geschichten per Lautsprecher.

Münster - Zwei Tage lang hat der 1978 in Calgary geborene kanadische Künstler Zin Taylor konzentriert gearbeitet. Mit einem zentimeterbreiten Filzstift malte er eine wundersame Landschaft auf die Wände des Westfälischen Kunstvereins in Münster. Auf den ersten Blick denkt der Betrachter an einen Comic, vielleicht auch ganz entfernt an James Rizzi. Von unseremRedaktionsmitgliedJohannes Loy mehr...


Mi., 01.03.2017

Spielzeit 2017/18 im Theater Münster vorgestellt Auch in der Oper wird gerockt

Sieben Theaterleute auf einen Streich: (hintere Reihe v.l. Intendant Dr. Ulrich Peters, Schauspieldirektor Frank Behnke, Julia Dina Heße (Leiterin Junges Theater), der künftige GMD Golo Berg, (vordere Reihe v. l.) Hans Henning Paar (Künstlerischer Leiter Tanztheater), Verwaltungsdirektorin Rita Feldmann und Operndirektorin Susanne Ablaß.

Münster - Der Plan für die sechste Saison der Ära des Intendanten Ulrich Peters steht. Und mit Golo Berg kommt ein neuer Generalmusikdirektor an Bord. Grund genug, sich auf eine spannende Theater-Zeit zu freuen. Wir stellen das Programm vor. Von Harald Suerland mehr...


Mo., 27.02.2017

Leidenschaft für die „Tragische“ Die Berliner Philharmoniker in Essen

Simon Rattle am Sonntag in Essen.

Essen - Eine Viertelstunde lang hat das Orchester keine Themen oder Melodien von sich gegeben, sondern nur Klänge, vielschichtig geheimnisvoll schillernde Riesenakkorde. Nun werden sie immer leiser, nur noch die bewegte Luft in den Instrumenten scheint hörbar zu sein – und dann schält sich aus der spannungsvollen Stille ganz zart der silbrige Klangschimmer des „Lohengrin“-Vorspiels heraus: ein magischer Moment. Von unseremRedaktionsmitgliedHarald Suerland mehr...


So., 26.02.2017

Andreas Ottensamer beim Schoneberg-Konzert Klangparfüm und Kapriolen

Andreas Ottensamer spielte nicht bei Mahlers Vierter in Dortmund, sondern in Münster.

Münster - Hand aufs Herz: Welcher Klassikfan hat sich noch nie gewundert, dass die Interpreten immer attraktiver zu werden scheinen, dass dieser Geiger oder jene Sängerin auch im Model-Business gut aufgehoben wären? PR-Strategen sorgen wohl dafür, dass das Auge mithören darf. Andreas Ottensamer hat tatsächlich früher gemodelt – seit 2011 ist der Weltklasse-Klarinettist bei den Berliner Philharmonikern. Von unseremMitarbeiterArndt Zinkant mehr...


So., 26.02.2017

Berliner Philharmoniker im Konzerthaus Dortmund Vom Untergang zu Himmelsfreuden

Mit Atommüllfässern und Videosequenzen stattete Regisseur Peter Sellars am ersten Tage ihrer „Ruhr-Residenz“ die halbszenische Ligeti-Aufführung der Berliner Philharmoniker aus.

Dortmund - Am Ende des zweiten Tages standen die „himmlischen Freuden“, die Gustav Mahler im Finale seiner vierten Sinfonie beschwört. Aber bis es so weit war, hatten die Berliner Philharmoniker das Publikum in ihrer „Ruhr-Residenz“ mit ganz anderen Gemütszuständen konfrontiert – und tags zuvor sogar den Weltuntergang ausgerufen. Von ChristophSchulte im Waldeund Harald Suerland mehr...


Do., 23.02.2017

Vier Osnabrücker Kulturinstitutionen laden gemeinsam zum „Totentanz“ ein Der Sensenmann wird alle holen

Felix Nussbaum: „Triumph des Todes (Die Gerippe spielen zum Tanz)“ (1944).

Osnabrück - Vier Kulturinstitutionen Osnabrücks widmen sich den nächtlichen Tänzen unerlöster Verstorbener. Die Rekonstruktion zweier Totentänze der Tanzlegende Mary Wigman (1886 – 1973) durch die Dance Company des Theaters gab den Impuls für die fruchtbare „Danse Macabre“-Kooperation mit dem Diözesanmuseum, der Kunsthalle Osnabrück und dem Felix-Nussbaum-Haus. Von unseremMitarbeiterHanns Butterhof mehr...


Mi., 22.02.2017

Skulptur-Projekte 2017 Offizielle Künstlerliste: Wilde Mischung aus aller Welt

Mit den Kugeln von Claes Oldenburg am Aasee in Münster fing 1977 alles an.

Münster - 35 internationale Künstler, darunter Zugpferde wie Gregor Schneider, Thomas Schütte, Pierre Huyghe und Nicole Eisenman, sind bei der großen Zehn-Jahres-Ausstellung Skulptur Projekte Münster vertreten. Das teilte das Kuratorenteam um Kasper König am Mittwoch mit. Von Gerhard H. Kock mehr...


Di., 21.02.2017

„Full House“ Zehn Jahre Kloster Gravenhorst im Film

Kreis Steinfurt/Gravenhorst - „Full House“ heißt ein Film, der sich als Erkundungsreise durch zehn Jahre KunstKommunikation im DA-Kunsthaus Kloster Gravenhorst versteht – nicht nur im Gebäude und darum herum, sondern auch im Netz.  Von Erhard Kurlemann mehr...


So., 19.02.2017

Goldener Bär geht nach Ungarn Liebe, Träume und ein Kaugummi

Die ungarische Autorin und Regisseurin Ildikó Enyedi wird von Berlinale-Direktor Dieter Kosslick für ihren Film „Körper und Seele“ mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet. Der Finne Aki Kaurismäki musste sich mit Silber begnügen und war damit wohl nicht zufrieden.

Berlin - Das hat der Bär noch nie erlebt. Während die meisten Gewinner der 67. Berlinale ihn während der von Festivalchef Dieter Kosslick und Moderatorin Anke Engelke im Schweinsgalopp absolvierten Preisverleihung am Samstag herzten oder schwenkten, blieb Aki Kaurismäki (Beste Regie für „Die andere Seite der Hoffnung“) neben seinem Sitz stehen. Von unseremMitarbeiterHans Gerhold mehr...


So., 19.02.2017

„Match Point“ im Kleinen Haus Tennislehrer in Turbulenzen

Tennislehrer Chris (Garry Fischmann) hat mit seiner Frau Chloe (Sandra Bezler) in höhere Kreise eingeheiratet. Das bringt durchaus Probleme mit sich.

Münster - In „Match Point“ erzählt Woody Allen die Geschichte des Tennislehrers Chris Wilton, dem es mit Charme und Geschick gelingt, in eine englische Upper-Class-Familie einzuheiraten. Und der sein Glück wieder gefährdet, als er sich in eine verkrachte Schauspielerin verliebt und diese schwängert. Von unseremMitarbeiterHelmut Jasny mehr...


Sa., 18.02.2017

„Get Jazzed in Ahlen“ „KLARO!“ zeigt Raffinesse

Ausnahmemusiker: Karolina Strassmayer und Drori Mondlak. Die Saxofonistin und der Schlagzeuger haben sich bereits eine ausgezeichnete Reputation erspielt.

AHLEn - Für Jazzfans ein Muss: Am Donnerstag, 2. März, spielt das Quartett „KLARO!“ auf Einladung der Kulturgesellschaft im Ahlener Kunstmuseum. Mit dabei die Ausnahmemusiker Karolina Strassmayer und Drori Mondlak. mehr...


Sa., 18.02.2017

Programm "Schmitzenklasse" Ralf Schmitz gibt Lachmuskel-Training in der Halle Münsterland

Programm "Schmitzenklasse" : Ralf Schmitz gibt Lachmuskel-Training in der Halle Münsterland

"Schmitzenklasse" heißt das aktuelle Programm von Comedian Ralf Schmitz. Dabei setzt er weniger auf "richtige" Nummern, als auf sein Improvisationstalent. Auch über Köstlichkeiten aus der Kindheit kann er Witze reißen. Von Arndt Zinkant mehr...


Fr., 17.02.2017

67. Berlinale setzt zum Endspurt an Wer holt den Bären?

Aki Kaurismäki hat sich hier bei Festivalchef Dieter Kosslick eingehakt. Der Finne gilt als Bären-Anwärter.

Berlin - Was auch zur Berlinale gehört: Reihenweise sagten Stars (Penelope Cruz, Isabelle Huppert, Ewan McGregor) ihr Erscheinen ab, blieben Autogrammjäger im Regen stehen. Die Köstümbildnerin Milena Canonero („Grand Budapest Hotel“) gab sich bei der Pressekonferenz unangenehm divenhaft. Von unseremMitarbeiterHans Gerhold mehr...


1 - 25 von 297 Beiträgen

Folgen Sie uns auf Twitter