Di., 17.07.2012

NRW Deutschland hilft - Millionen für Fukushima-Opfer

Bonn (dpa/lnw) - Das Spendenaufkommen der Aktion Deutschland hilft ist 2011 mit 35,6 Millionen Euro um elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Das teilte eine Sprecherin am Dienstag in Bonn mit. Die größte Solidarität zeigten die Spender mit den Opfern der Dürrekatastrophe in Ostafrika. Für Hilfsprojekte dort wurden 19,3 Millionen Euro gespendet. Den Opfern der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima halfen die Deutschen mit 11,9 Millionen Euro. Das sei umso erstaunlicher, als Japan ein Industriestaat sei, sagte Sprecherin Birte Steigert. Die Aktion Deutschland hilft ist ein Bündnis deutscher Hilfsorganisation, das bei großen Katastrophen schnelle Hilfe verspricht.

Von dpa

Leserkommentare

 

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend


WN-Mobil Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/924935?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F595926%2F1164151%2F1020053%2F