Di., 10.12.2013

Bayern Schüler lieben Latein 157000 belegen die alte Sprache

München - 

Unter Bayerns Schülern ist Latein ungebroche beliebt. 157000 lernen die alte Sprache. Auch Alt-Griechisch wird gern genommen.

München (KNA) Von wegen tote Sprache: Das Interesse an Latein ist an den bayerischen Gymnasien ungebrochen. Das bestätigte eine Sprecherin des Kultusministeriums in München auf Anfrage am Montag. Rund 157.000 junge Menschen im Freistaat belegten das Fach derzeit. Etwa 3.700 von ihnen lernen sogar Alt-Griechisch. Das ist noch an 54 bayerischen Gymnasien möglich.

„Die klassischen Sprachen öffnen uns das Tor zur Geschichte und Kultur Europas und fördern in besonderem Maße die Denkfähigkeit“, betont Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU), selbst Absolvent eines humanistischen Gymnasiums. Im Griechischunterricht ergründeten die Schüler anhand von Texten großer Dichter und Denker wie Platon und Homer Grundfragen menschlicher Existenz. Die Auseinandersetzung mit ethischen, gesellschaftlichen und politischen Fragen leiste einen wertvollen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2094833?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F1749588%2F2568410%2F