Wahlen
Duisburg wählt Oberbürgermeister: Sieben Kandidaten

Duisburg (dpa/lnw) - In Duisburg ist am Sonntag nicht nur Bundestagswahl - die Bürger der Ruhrgebietsstadt entscheiden auch, ob sie einen neuen Oberbürgermeister bekommen. Amtsinhaber Sören Link (SPD) hatte im Frühjahr angekündigt, sein Amt zum Datum der Bundestagswahl vorzeitig niederzulegen und sich einer Wiederwahl zu stellen. Seine Amtszeit hätte eigentlich bis Mai 2018 gereicht. Der 41-Jährige gab als Grund an, der Stadt Kosten ersparen zu wollen. Bei einer Zusammenlegung mit der Bundestagswahl sei außerdem eine höhere Wahlbeteiligung zu erwarten.

Sonntag, 24.09.2017, 01:09 Uhr

Fünf Männer und eine Frau stellen sich zur Wahl. CDU , Grüne und zwei Wählerbündnisse unterstützen den parteilosen Gerhard Meyer (57). Bekommt kein Kandidat die absolute Mehrheit, kommt es in 14 Tagen zur Stichwahl zwischen den beiden Bewerbern mit den meisten Stimmen. Einmalig wird der Duisburger OB für acht Jahre gewählt. Ab 2025 dann wieder für fünf Jahre.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5173646?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Noch Chancen für Zutritt zu Stadtfest-Konzerten
Vom 17. bis zum 19. August findet das Stadtfest „Münster Mittendrin“ statt. 
Nachrichten-Ticker