Kriminalität
Polizei stoppt Wohnwagendiebe nach 40 Kilometern Verfolgung

Köln (dpa/lnw) - Nach einer 40 Kilometer langen Verfolgungsfahrt hat die Kölner Polizei drei Wohnwagen-Diebe festgenommen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte eine Frau in der Nacht in Köln-Porz beobachtet, wie drei Verdächtige um den Wohnwagen ihres Vaters herumschlichen. Sie wählte den Notruf. Die Unbekannten befestigten den Anhänger an einem schwarzen Auto und brausten los - wobei ein Außenspiegel den herbeigeeilten Vater streifte. Der 51-Jährige blieb aber unverletzt. Kurz darauf entdeckten Beamten das Gespann auf der Autobahn 4 in Richtung Aachen. Nach etwa 40 Kilometern konnten mehrere Streifenwagen die Flüchtigen nahe Merzenich stoppen. Die drei polizeibekannten Diebe - zwei 21 und 30 Jahre alten Männer und eine 25-jährige Frau - wurden festgenommen.

Mittwoch, 03.01.2018, 13:01 Uhr

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5397495?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Schnelle Reaktion ist überlebenswichtig
Westfalens erster Pedelec-Simulator ist in Münster im Einsatz (v.l.): Christoph Becker (Verkehrswacht), Frank Dusny (Brillux), Polizeipräsident Hajo Kuhlisch und Oberbürgermeister Markus Lewe.
Nachrichten-Ticker