Internet
Wunsch nach schnellem Internet regt Unitymedia-Geschäft an

Köln (dpa/lnw) - Die hohe Nachfrage nach schnellem Internet hält den Kabelnetzbetreiber Unitymedia auf Wachstumskurs. Der Umsatz sei 2017 um vier Prozent auf 2,4 Milliarden Euro gestiegen, teilte die Tochterfirma des US-Konzerns Liberty Global am Donnerstag in Köln mit. Damit schwächte sich das Plus etwas ab - 2016 lag es noch bei sechs Prozent. Angaben zum Gewinn machte Unitymedia wie üblich nicht. Die Zahl der Internetabos wuchs den Angaben zufolge um rund 150 000 auf 3,5 Millionen. Die Firma mit 2500 Mitarbeitern ist nur in NRW, Hessen und Baden-Württemberg tätig. Sie nutzt Fernsehkabel auch fürs Internet, die Übertragung über die dicken Kabel ist relativ schnell.

Donnerstag, 15.02.2018, 10:02 Uhr

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5525765?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Aus der Ohnmacht in die Offensive
Katharina Kramer wünscht sich auf der B54 eine durchgehende Betonwand zwischen den Fahrbahnen auf der Strecke von Münster bis Gronau, um Kollisionen mit dem Gegenverkehr zu vermeiden. Mit einer Petition will sie auf die Problematik aufmerksam machen. Zwei Menschen starben bei diesem Unfall im April auf der Bundesstraße 54.
Nachrichten-Ticker