Fußball
Vor Hoffenheim: Schalke bangt um einige Spieler

Gelsenkirchen (dpa) - Fußball-Bundesligist Schalke 04 bangt nach einer kleinen Grippewelle vor der Partie gegen die TSG Hoffenheim am Samstag (18.30 Uhr/Sky) um einige Spieler. Jewgen Konopljanka trainierte bis Donnerstag nicht. «Bei ihm könnte es knapp werden», sagte Trainer Domenico Tedesco. Auch Amine Harit musste eine Trainingspause einlegen und fühlt sich nach Angaben des Trainers noch schlapp. Auch Pablo Insua ist krank, Marko Pjaca hat Knieprobleme.

Donnerstag, 15.02.2018, 11:02 Uhr

Den gesperrten Max Meyer wird im defensiven Mittelfeld wohl Alessandro Schöpf ersetzen, der seinen Vertrag bis 2021 verlängerte. Für den zuletzt aus dem Kader verbannten Nabil Bentaleb sei die Tür derweil weiter offen, versicherte Tedesco . «Wir waren in den letzten Tagen und Wochen nicht einverstanden mit seiner Art und Weise, auch im Training», sagte der Coach: «Aber wir sind nicht nachtragend. Es liegt jetzt an ihm selbst.»

Das Spiel gegen Hoffenheim birgt für Tedesco einige kuriose Konstellationen: Er trifft auf seinen alten Verein (er arbeitete rund anderthalb Jahre als Trainer der U16 und U19 bei der TSG), seinen Weggefährten und Freund Julian Nagelsmann auf der Trainerbank des Gegners und seinen künftigen Stürmer Mark Uth, der im Sommer nach Schalke wechselt.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5525829?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Aus der Ohnmacht in die Offensive
Katharina Kramer wünscht sich auf der B54 eine durchgehende Betonwand zwischen den Fahrbahnen auf der Strecke von Münster bis Gronau, um Kollisionen mit dem Gegenverkehr zu vermeiden. Mit einer Petition will sie auf die Problematik aufmerksam machen. Zwei Menschen starben bei diesem Unfall im April auf der Bundesstraße 54.
Nachrichten-Ticker