Kriminalität
Festnahmen und Durchsuchungen wegen Millionenbetrug

Leverkusen (dpa/lnw) - Mit vier Festnahmen und der Durchsuchung von 70 Gebäuden geht die Polizei gegen eine mutmaßliche Betrügerbande vor, die unter anderem Senioren im großen Stil geschädigt haben soll. Allein bei den Straftaten zum Nachteil von Senioren gehen die Ermittler von einem Schaden in Höhe von etwa einer Million Euro aus, teilte die Polizei am Mittwoch mit. In den frühen Morgenstunden seien vier mit Haftbefehl gesuchte Mitglieder und Unterstützer einer Großfamilie aus Leverkusen im Alter von 42 bis 54 Jahren festgenommen worden. Rund 70 Objekte in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und in Österreich würden von Polizei und Steuerfahndung durchsucht.

Mittwoch, 14.03.2018, 10:03 Uhr

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5590145?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Zwei kleine Kämpferinnen im WM-Look
Das passende Fußball-Outfit haben die Zwillinge Magdalena und Alenia schon. Darüber freut sich auch ihre Mutter Ann-Christin Breuers. Derzeit werden die Zwei noch auf der Frühchenstation im St.-Franziskus-Hospital in Münster aufgepäppelt. Dort bekam das Team jetzt eine Spende von 50 selbst genähten Bodys und Hosen in WM-Optik.
Nachrichten-Ticker