Kriminalität
20-Jähriger nach Schraubenzieher-Attacke in Haft

Bochum (dpa/lnw) - Nach dem lebensgefährlichen Angriff mit einem Schraubenzieher auf einen 52-Jährigen in Bochum hat ein Richter Haftbefehl gegen den tatverdächtigen 20-Jährigen erlassen. Der Mann habe nach derzeitigem Ermittlungsstand am Sonntag mit dem Werkzeug auf den Hinterkopf seines Opfers eingestochen, teilte die Polizei am Montag mit. Der 52-Jährige erlitt unter anderem eine mehrere Zentimeter tiefe Wunde. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Tatverdächtigen versuchten Mord und gefährliche Körperverletzung vor. Der 20-Jährige steht im Verdacht, beim Aufbrechen von Autos gestört worden zu sein. Eine Mordkommission ermittelt. Zeugen hatten den Tatverdächtigen festgehalten, bis die Polizei eintraf.

Montag, 16.04.2018, 17:04 Uhr

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5666177?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
250-Kilo-Bombe am Abend entschärft
Rund 900 Bewohner im Umkreis der Dreifaltigkeitsschule mussten am Montagabend ihre Wohnungen für die Dauer der Bomben­entschärfung räumen.
Nachrichten-Ticker