Verkehr
Jäger testen Gewehre und lösen Autobahn-Sperrung aus

Aachen (dpa/lnw) - Zwei Jäger haben mit den Tests ihrer Gewehre eine knapp halbstündige Vollsperrung der Autobahn 44 bei Aachen ausgelöst. Mehrere Anrufer hatten am Dienstag Schüsse von einer Lichtung gehört und die Polizei alarmiert, wie die Beamten mitteilten. Polizisten umstellten das Gebiet und machten zwei Männer aus, die mit Langwaffen schossen. Da zunächst nicht klar war, wer die Männer waren, und die Gefahr bestand, dass die Projektile die Autobahn erreichten, wurde die A44 zwischen dem Aachener Kreuz und Lichtenbusch gesperrt. Schließlich stellte sich heraus, dass die beiden Jäger waren, die mit Schüssen die Zielrichtung ihrer Waffen kontrollierten. Das durften sie nach Polizeiangaben auch - allerdings nicht mehr an der Stelle.

Dienstag, 05.06.2018, 15:43 Uhr

An einer Autobahnauffahrt in wird auf eine Sperrung hingewiesen.
An einer Autobahnauffahrt in wird auf eine Sperrung hingewiesen. Foto: Bernd Wüstneck
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5795419?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Schwieriger Start ins Leben: Baby mit Atemproblemen schwebte in Lebensgefahr
Zeit zum Durchatmen: Klein-Ylvie und ihre Mutter Laura Trenkamp können bald nach Hause. Das Neonatologie-Team des UKM um Prof. Heymut Omran (3. v. l.) und Dr. Wiebke Beckmann (3. v. r.), freut sich, dass es dem kleinen Mädchen wieder gut geht.
Nachrichten-Ticker