Gesundheit
Giftlabor in Hochhaus: Kein Gesundheits-Check bei Nachbarn

Köln (dpa/lnw) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Hochhauswohnung in Köln sieht die Stadt keinen Anlass für die medizinische Untersuchung der Nachbarn des mutmaßlichen Giftmischers. Nach Aussagen von Experten des Robert Koch-Instituts (RKI) sehe man keine Notwendigkeit, «Maßnahmen für Personen zu treffen, die sich außerhalb der Wohnung befanden», erklärte die Stadt am Donnerstag auf Anfrage. Am Mittwoch hatten Spezialkräfte in der Wohnung eines 29-jährigen Tunesiers hochgiftige Rizin-Substanzen sichergestellt. Die Aufnahme von Rizin kann laut RKI und Fachmagazin «Ärzteblatt» bereits in niedrigsten Konzentrationen tödlich wirken.

Freitag, 15.06.2018, 12:30 Uhr

Ein Tunesier soll biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben. Nun werden weiteren Wohnungen durchsucht.
Ein Tunesier soll biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben. Nun werden weiteren Wohnungen durchsucht. Foto: Oliver Berg
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5815993?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Hells Angels bilden Trauerzug mit Hunderten Motorrädern
Trauerkorso von Nordhorn nach Münster: Hells Angels bilden Trauerzug mit Hunderten Motorrädern
Nachrichten-Ticker