Brände
Wohnhausbrand: Senior und Enkel erleiden Rauchvergiftungen

Köln (dpa/lnw) - Im Schlafzimmer einer Wohnung in Köln ist in der Nacht zum Dienstag ein Feuer ausgebrochen. Die Mieter der Wohnung, ein pflegebedürftiger Senior und sein Enkel, erlitten Rauchvergiftungen, als sie sich über das Treppenhaus in Sicherheit bringen wollten. Alle Bewohner des Mehrfamilienhauses im Stadtteil Neustadt-Süd mussten das Haus während der Löscharbeiten verlassen, wie die Feuerwehr mitteilte. Die Feuerwehr war mit 37 Einsatzkräften und 14 Fahrzeugen vor Ort. Nachdem das Gebäude belüftet wurde, konnten die meisten Bewohner wieder in das Haus zurückkehren. Nur die Brandwohnung im zweiten Obergeschoss sowie die Wohnungen darüber und darunter blieben zunächst unbewohnbar.

Dienstag, 19.06.2018, 07:05 Uhr

Ein Blaulicht auf einem Feuerwehrwagen.
Ein Blaulicht auf einem Feuerwehrwagen. Foto: Patrick Pleul
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5832830?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Rennradfahrer von Auto erfasst
Tödlicher Unfall: Rennradfahrer von Auto erfasst
Nachrichten-Ticker