Behörden
22 500 E-Mails verschwunden: Absender werden informiert

Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach dem Verschwinden von rund 22 500 an die NRW-Landesbehörden gerichteten E-Mails hat das Land mit der Information der Absender über die technische Panne begonnen. Zwar sei der Inhalt der Mails verschollen, es gebe aber Protokolle, in denen die Absender-Adressen erfasst seien, sagte ein Sprecher des Landesbetriebs IT.NRW am Donnerstag in Düsseldorf. Deswegen könnten diese nun über den Verlust unterrichtet werden. Die Absender werden gebeten, die E-Mails noch einmal zu schicken.

Donnerstag, 12.07.2018, 14:42 Uhr

IT.NRW räumte rein, dass darunter auch eilige und wichtige Fristsachen gewesen sein könnten. Die fast dreistündige Störung war durch ein Update des Betriebssystems ausgelöst worden. Alle betroffenen Absender sollen bis spätestens diesen Freitag über die Störung informiert werden. IT.NRW hatte sich für die Panne entschuldigt. Man werde alle erforderlichen Schritte einleiten, damit sich ein solcher Fall nicht wiederhole.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5901043?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
SEK-Beamte überwältigen Randalierer
Auf der ehemaligen Hofstelle Herbert im Kiebitzpohl sah es am Sonntagabend verheerend aus. Etliche Gegenstände, darunter zahlreiche Möbel, hatte der 38-jährige Randalierer aus dem Fenster geworden. Er sorgte für einen Großeinsatz der Polizei.
Nachrichten-Ticker