Brände
Rauchschwaden in Essener U-Bahnhöfen: Feuerwehr rückt aus

Essen (dpa/lnw) - Ein Kabelbrand im U-Bahnhof «Rheinischer Platz» mit starker Rauchentwicklung in mehreren Bahnstationen hat am Samstag in Essen den Verkehr auf mehreren Linien lahmgelegt. Nach Angaben der Feuerwehr konnte der Brand im Boden neben den Gleisen zwar schnell unter Kontrolle gebracht werden. Wegen des vielen Rauchs sei jedoch am Mittag der U-Bahnhof geräumt und der Bahnverkehr für knapp zwei Stunden eingestellt worden.

Samstag, 11.08.2018, 17:42 Uhr

Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr.
Ein Blick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Auch die Bahnstationen «Viehofer Platz», «Rathaus Essen» und «Hauptbahnhof Essen» waren von der Rauchentwicklung betroffen und blieben zwischenzeitlich gesperrt. Bis der Rauch am frühen Nachmittag durch die Lüftungssysteme abgezogen war, kam es laut Einsatzbericht zu zahlreichen Verzögerungen und Ausfällen im Bahnverkehr.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5968063?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F22265%2F
Stadt schaltet die ersten Pumpen ab
 Große Pumpanlagen führen dem Aasee Wasser zu. So soll der Sauerstoffgehalt im Wasser erhöht werden. Zu niedriger Sauerstoffgehalt hatte in der vergangenen Woche dazu geführt. dass 20 Tonnen Fisch verendet sind.
Nachrichten-Ticker