Kriminalität
Sheriff: Mehrere Tote bei den Schüssen an Schule in Florida

Parkland (dpa) - Bei den Schüssen an einer Schule in Parkland im US-Staat Florida sind mehrere Menschen getötet worden. Das bestätigte der Sheriff des Broward County, Scott Israel. Der Täter sei gefasst, er gehe nicht von weiteren Beteiligten aus. Es handele sich um einen etwa 18 Jahre alten Mann, möglicherweise einen ehemaliger Schüler. Israel hatte zuvor erklärt, dass mindestens 14 Menschen in Krankenhäuser gebracht worden waren.

Mittwoch, 14.02.2018, 23:02 Uhr

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5525089?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Aus der Ohnmacht in die Offensive
Katharina Kramer wünscht sich auf der B54 eine durchgehende Betonwand zwischen den Fahrbahnen auf der Strecke von Münster bis Gronau, um Kollisionen mit dem Gegenverkehr zu vermeiden. Mit einer Petition will sie auf die Problematik aufmerksam machen. Zwei Menschen starben bei diesem Unfall im April auf der Bundesstraße 54.
Nachrichten-Ticker