Agrar
Verdacht der Tierquälerei: Razzia bei Fastfood-Lieferanten

Tauberbischofsheim (dpa) - Bei einem Schlachthof in, der auch McDonald's belieferte, hat es eine Razzia gegeben, wegen des Verdachts der Tierquälerei. Der Betrieb in Tauberbischofsheim gehört zur Firma OSI in Bayern. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Durchsuchung an. Bis zur Schließung diese Woche wurden dort täglich circa 200 Rinder geschlachtet. McDonald's bezog nach eigenen Angaben rund 30 Prozent des Fleisches. Die Restaurantkette hat ebenso wie Tierrechtsaktivisten Verantwortliche des Schlachthofs angezeigt.

Donnerstag, 15.02.2018, 17:02 Uhr

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5527096?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Autofahrerin mit zwei Kindern kollidiert mit dem Wagen eines Vaters und seiner Tochter
Drei Rettungshubschrauber waren bei dem Unfall auf der B 54 in Horn im Einsatz. Ein Großaufgebot an Rettungskräften kümmerte sich um die Verletzten.
Nachrichten-Ticker