Konflikte
Trotz Differenzen: Merkel will Türkei-Kontakte intensiveren

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht noch viele Hürden auf dem Weg zu einer Normalisierung der deutsch-türkischen Beziehungen. Größter Streitpunkt ist die Inhaftierung des deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel. Nach einem Gespräch mit dem türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim in Berlin sagte Merkel, Deutschland und die Türkei hätten auch in komplizierten Zeiten gemeinsame Interessen. Deshalb habe sie mit Yildirim vereinbart, dass «wir unsere Kontakte intensivieren wollen».

Donnerstag, 15.02.2018, 17:02 Uhr

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5527133?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Tiersterben alarmiert die Politik: Task Force wird gebildet
Zunächst starben die Fische im Aasee, jetzt auch die Enten, hier in dem Teilbereich nahe der Goldenen Brücke. Insgesamt wurden in den vergangenen Tagen circa 40 tote Wasservögel gefunden. Untersuchungsergebnisse weisen laut Stadtverwaltung darauf hin, dass sie an Botulismus oder einer von Blaualgen verursachten Vergiftung gestorben sind.
Nachrichten-Ticker