Parteien
Dämpfer für Merkel: Wahlergebnis zeigt Unmut

Berlin (dpa) - Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel hat nach dem monatelangen Ringen um eine erneute große Koalition bei der Kanzlerwahl nur eine knappe Mehrheit erhalten. Die 63-Jährige bekam in der geheimen Wahl im Bundestag neun Stimmen mehr, als zu ihrer vierten Wahl als Bundeskanzlerin notwendig waren. Mehr als 30 Abgeordnete der Koalitionsfraktionen wählten Merkel nicht. Bundespräsident Steinmeier rief die neue Bundesregierung dazu auf, das Vertrauen der Bevölkerung zurück zu gewinnen. Dafür werde ein «schlichter Neuaufguss des Alten» nicht genügen, so der 62-Jährige.

Mittwoch, 14.03.2018, 16:03 Uhr

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5591080?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Zwei kleine Kämpferinnen im WM-Look
Das passende Fußball-Outfit haben die Zwillinge Magdalena und Alenia schon. Darüber freut sich auch ihre Mutter Ann-Christin Breuers. Derzeit werden die Zwei noch auf der Frühchenstation im St.-Franziskus-Hospital in Münster aufgepäppelt. Dort bekam das Team jetzt eine Spende von 50 selbst genähten Bodys und Hosen in WM-Optik.
Nachrichten-Ticker