Kriminalität
Räuber besprüht Mann mit Gasflamme und verbrennt Gesicht

Solingen (dpa) - Für ein erbeutetes Handy hat ein Räuber in Solingen einen 53-Jährigen mit einer Gasflamme besprüht. Der Mann saß am Nachmittag an einer Bushaltestelle, als der Angreifer plötzlich mit einem Gas-Spray sprühte, vor das er ein Feuerzeug hielt. Der Täter verbrannte seinem Opfer das Gesicht, entriss ihm das Handy und flüchtete. Der Mann erlitt laut Polizei schwere Gesichtsverletzungen, torkelte auf die Busspur und stieß gegen einen herannahenden Bus. Rettungskräfte brachten ihn in eine Spezialklinik. Die Polizei nahm einen tatverdächtigen, polizeibekannten 20-Jährigen fest.

Mittwoch, 14.03.2018, 21:03 Uhr

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5591767?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Angeklagter war der Polizei schon mehrfach aufgefallen
Prozessauftakt nach tödlichem Unfall: Angeklagter war der Polizei schon mehrfach aufgefallen
Nachrichten-Ticker