Musik
Müller-Westernhagen will alle Echos zurückgeben

Berlin (dpa) - Marius Müller-Westernhagen will nach den Antisemitismus-Schlagzeilen um den Echo alle seine Trophäen zurückgeben. Das kündigte der Musiker auf Facebook an. Die Verherrlichung von Erfolg und Popularität um jeden Preis demotiviere die Kreativen. Eine neue Stufe der Verrohung sei erreicht. Letzte Woche waren die Rapper Kollegah und Farid Bang für ihr Album ausgezeichnet worden. Darauf: als antisemitisch kritisierte Textzeilen. Die Rapper seien für ihn zwar keine Antisemiten, aber - so Westernhagen wörtlich - erschreckend ignorant.

Dienstag, 17.04.2018, 16:04 Uhr

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5668178?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
Der Whistleblower im Bottroper Apothekenskandal
Ein eloquenter Kämpfer für neue Prozesse, die Skandale wie den um einen Bottroper Apotheker verhindern: Martin Porwoll war am Montag Gast bei der Apothekerkammer Westfalen-Lippe.
Nachrichten-Ticker