Wissenschaft
Mars-Rover im Staubsturm: Nasa «besorgt, aber hoffnungsvoll»

Washington (dpa) - Der gigantische Staubsturm auf dem Mars, der den Rover «Opportunity» bereits vorübergehend lahmgelegt hat, wird sich nach Ansicht von Experten weiter ausbreiten. In zwei bis drei Tagen werde der Sturm aller Voraussicht nach den ganzen Planeten bedecken, sagte ein Manager der US-Raumfahrtbehörde Nasa. In Hinblick auf den Rover «Opportunity», der seine wissenschaftlichen Aktivitäten wegen des Sturms vorübergehend eingestellt hat, seien er und seine Kollegen «besorgt, aber hoffnungsvoll», sagte Callas. «Er sollte in der Lage sein, den Sturm zu überstehen.»

Mittwoch, 13.06.2018, 21:49 Uhr

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5817762?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F1614511%2F
600 Hells-Angels-Rocker zu Trauerfeier erwartet
Am Samstag (23. Juni) werden bei der Trauerfeier für ein Hells-Angels-Mitglied 600 Trauergäster erwartet.
Nachrichten-Ticker