Karfreitag



Alles zum Ereignis "Karfreitag"


  • Erinnerungen an den Bombenangriff

    Di., 17.04.2018

    „Vernichtet ist so manches Glück“

    Gertrud Rottmann, geborene Wilmsen und Tochter des letzten Drensteinfurter Postillons, hielt die Erlebnisse des Bombenangriffs von 1944 in einem zweiseitigen Gedicht fest, das der heute 92-jährige Sohn Rudi noch immer in Ehren hält.

    In bewegenden Zeilen hat Gertrud Rottmann festgehalten, was beim Bombenangriff der Alliierten am 23. März 1945 um sie herum geschehen war. Sohn Rudi hält das zweiseitige Gedicht auch noch 74 Jahre später noch in Ehren.

  • Restauriertes historisches Wegekreuz

    Mi., 11.04.2018

    Aus Dankbarkeit aufgestellt

    Hobby-Historiker und Heimatfreund Günter Koch (re.) hatte das historische Holzkreuz wiederentdeckt. Bildhauer Andreas Springer aus Telgte hat die Kopie angefertigt, die am kommenden Samstag eingeweiht wird.

    Ein besonderes Projekt des Drensteinfurter Heimatvereins steht kurz vor der Vollendung. Am kommenden Samstag, 14. April, wird ein restauriertes historisches Wegekreuz feierlich eingeweiht. Das war einst im Jahr 1857 aufgestellt worden, aber zwischenzeitlich verschwunden.

  • Konflikte

    Fr., 06.04.2018

    Sieben Tote und 1070 Verletzte bei neuen Gaza-Protesten

    Gaza (dpa) - Bei neuen massiven Protesten an der Grenze zu Israel sind im Gazastreifen mindestens sieben Palästinenser getötet und mehr als 1000 weitere verletzt worden. Ein Sprecher der palästinensischen Gesundheitsbehörde teilte mit, unter den Toten sei auch ein 16-Jähriger. Auch Frauen und Kinder seien verletzt worden. Insgesamt kamen beim schlimmsten Ausbruch der Gewalt seit 2014 seit Karfreitag mindestens 29 Palästinenser ums Leben, mehr als 2500 wurden verletzt. Israelische Soldaten schossen gezielt auf palästinensische Rädelsführer.

  • Konflikte

    Fr., 06.04.2018

    Zahl der bei Gaza-Protesten getöteten Palästinenser steigt auf sechs

    Gaza (dpa) - Die Zahl der bei massiven Protesten an der Grenze zu Israel im Gazastreifen getöteten Palästinenser ist auf sechs gestiegen. Ein Sprecher der palästinensischen Gesundheitsbehörde teilte mit, 1070 weitere Menschen seien verletzt worden, darunter auch Frauen und Kinder. Etwa ein Drittel der Verletzten erlitt Schussverletzungen, viele andere klagten über Beschwerden nach dem Einsatz von Tränengas. Insgesamt sind beim schlimmsten Ausbruch der Gewalt seit 2014 seit Karfreitag mindestens 28 Palästinenser ums Leben gekommen, mehr als 2500 Palästinenser wurden verletzt.

  • Unruhen eskalieren

    Fr., 06.04.2018

    Beim «Marsch der Rückkehr» entlädt sich der Druckkessel Gaza

    Palästinensische Demonstranten verbrennen während eines Protests an der Grenze zu Israel im Süden des Gazastreifens eine US-Fahne.

    Brennende Autoreifen, Brandflaschen und Steinwürfe: Die Proteste entlang der Gaza-Grenze dienen als Ventil für lange aufgestaute Frustrationen. Und die Hamas will den Volkszorn für sich nutzen.

  • Radsport: Bundesliga

    Fr., 06.04.2018

    Westmattelmann und der lange Weg zurück

    Wieder im Rennen, wieder auf der Strecke: Daniel Westmattelmann, der unter anderem 2014 die Bergwertung beim Sparkassen-Münsterland-Giro gewann, feierte nach seiner langen Verletzungspause sein Comeback.

    Nach seinem Horrorsturz im vergangenen Sommer war es fraglich, ob Daniel Westmattelmann noch mal zurück aufs Rad kehrt. Nun aber hat er sein erstes Rennen wieder absolviert, zumindest teilweise. Die Ziele für 2018 sind bereits definiert.

  • Konflikte

    Fr., 06.04.2018

    Weiterer Palästinenser in Gaza an Verletzungen gestorben

    Gaza (dpa) - Ein weiterer Palästinenser im Gazastreifen ist an Verletzungen gestorben, die er vor einer Woche bei Protesten an der Grenze zu Israel erlitten hatte. Dies berichteten palästinensische Medien unter Berufung auf die örtliche Gesundheitsbehörde. Mit dem Tod des 30-Jährigen steigt Zahl der seit Karfreitag getöteten Palästinenser auf 22. Bei für heute erwarteten palästinensischen Protesten wird ein neuerlicher Gewaltausbruch befürchtet. Die Proteste sollen der im Gazastreifen herrschenden Hamas zufolge bis Mitte Mai dauern. Anlass ist der 70. Jahrestag der Gründung Israels.

  • 14 Verkehrszeichen sind weg

    Do., 05.04.2018

    Der große Schilder-Klau in Ringel

    Das Verkehrszeichen 357 „Sackgasse“.

    Am Karfreitag oder Ostersamstag, so vermutet die Stadtverwaltung, sind Diebe in der Bauerschaft Ringel aktiv gewesen. Ihre Beute: insgesamt 14 Straßenschilder. Die Stadt hat Anzeige erstattet und hofft auf Hinweise.

  • Rentnerstall bekommt überraschend Kündigung

    Mi., 04.04.2018

    Alte Pferde brauchen neue Bleibe

    Bevor es auf diese Sommerwiese geht, müssen sich die Pferde erst einmal langsam ans Gras gewöhnen. Wenn Christian Böhnke mit dem Heu kommt, warten die ehemaligen Turnier- und Zuchtpferde schon ungeduldig. In den Ferien hilft Tochter Kim-Carina mit.

    Gemeinsam mit seiner Frau betreibt Christian Böhnke an der Thierstraße einen Hof, auf dem alte Pferde noch ein paar glückliche Jahre verbringen können. Doch am Karfreitag gab es eine böse Überraschung: „Wir wohnen hier zur Miete, jetzt haben die Kündigung wegen Eigenbedarfs bekommen.“ Wenn sie keine neue Immobilie finden, ist das auch das Aus für die Pferde-Residenz.

  • 50 Jahre verheiratet

    Mi., 04.04.2018

    Sandkastenfreunde werden Ehepaar

    Bürgermeister Robert Wenking (l.) mit dem Goldpaar Eduard und Agnes Lange und deren Tochter Sigrid.

    Im Namen der ganzen Stadt hat Bürgermeister Robert Wenking am Karfreitag den Eheleuten Eduard und Agnes Lange, geb. Sieland, verwitwete Diete, zur goldenen Hochzeit gratuliert. Wenking lobte insbesondere das Engagement der Jubelbraut. Sie war zehn Jahre im Rat der Stadt und während dieser Zeit als Schriftführerin der CDU-Fraktion politisch aktiv.

Die aktuell häufigsten

Orte Artikelanzahl
Münster 107
Warendorf 28
Ahlen 25
Gronau 25
Steinfurt 23
Greven 22
Ochtrup 22
Lengerich 19
Deutschland 16
Lüdinghausen 15

Die aktuell häufigsten

Produkte Artikelanzahl
YouTube 4
Google Maps 2
Google Play 2
Instagram 2
Minecraft 2
Ronja Räubertochter 2
iPad 2
iPhone 2
Apple iOS 1