Ereignis "Skulptur-Projekte"



  • Skulptur-Projekte 2017

    Fr., 19.01.2018

    Dieses Mal kein Kunstwerk für die Kaufmannschaft

    Ilja Kabakovs poetischer Sendemast wurde 1997 von der Kaufmannschaft erworben.

    Die Kaufmannschaft wird – Stand heute – keines der Kunstwerke der Skulptur-Projekte 2017 erwerben. Das Geld läge bereit, die Gründe liegen woanders.

  • Interview mit Matthias Lückertz

    Fr., 19.01.2018

    „Wir müssen ein höheres Tempo in vielen Bereichen der Stadtentwicklung vorlegen“

    Matthias Lückertz ist seit 25 Jahren im Verein der Kaufmannschaft aktiv, seit dem Jahr 2012 ist er deren Vorsitzender.

    Seit 2012 ist Matthias Lückertz Vorsitzender der Kaufmannschaft. Kurz bevor er das Amt abgibt, blickt er im Interview auf die großen Themen der letzten Jahre in Münster zurück und erklärt, wo der Schuh in der Stadt drückt.

  • Droste-Matinee: Neues Grundlagenwerk erscheint 2018

    So., 14.01.2018

    Vollständigkeit angestrebt

    Droste-Matinee: Dr. Jochen Grywatsch und Prof. Dr. Cornelia Blasberg referierten, Pianist Justus Gericks (r.) lieferte den konzertanten Teil.

    Ein bisschen wehten die Skulptur-Projekte des vergangenen Sommers noch in den Erbdrostenhof, hin zur Matinee der Droste-Gesellschaft. Prof. Dr. Cornelia Blasberg verwies in der Begrüßung auf den beliebten Nicole-Eisenman-Brunnen „Sketch for a Fountain“, wo gleichsam „unter Annettes Augen“ sich laszive Gestalten räkelten, denen trotz ihrer „heutigen“ Sinnlichkeit das Element des Vergänglichen eingeschrieben war. „Besteht eine Verbindung zwischen der westfälischen Heimatdichterin des frühen 19. und der New Yorker Künstlerin des frühen 21. Jahrhunderts?“, fragte die Literaturwissenschaftlerin lächelnd.

  • Rudolf Büning und Eberhard Mehms Film über die Skulptur-Projekte 2017

    Mi., 10.01.2018

    Atmosphäre eingefangen

    „Skulptur-Projekte“-Filmer (v.l.): Rudolf Büning und Eberhard Mehm (hier am Betonkamin von Michael Tuazon) haben in ihrer Produktion „Skulp-Touren in Münster 2017“ die Atmosphäre der Ausstellung eingefangen.

    Das Skulptur-Projekte-Jahr 2017 ist vorbei. Die Erinnerungen können beginnen. Dabei helfen Rudolf Büning und Eberhard Mehm.

  • Jahresrückblick

    So., 31.12.2017

    Das war das Jahr 2017 in Münster

    2017 eingeweiht:  Münsters neuer Hauptbahnhof

    Eröffnung des neuen Hauptbahnhofs, Skulptur-Projekte, Entscheidung in der Frage um das Preußen-Stadion: Das war Münsters Jahr 2017 in Bildern.

  • Bis zu 500 Wohnungen geplant

    Di., 26.12.2017

    Eishalle soll Anfang 2019 abgerissen werden

    Investor Hans-Joachim Bierbaum in der Eishalle an der Steinfurter Straße: Bis Anfang Oktober befand sich hier das weltweit gefeierte Skulptur-Projekt „After Alife Ahead“ von Pierre Huyghe, dessen Reste noch zu sehen sind. Das Foto entstand am Donnerstag.

    Im Sommer lockte die Eishalle als Schauplatz der Skulptur-Projekte Zehntausende Menschen an. Anfang 2019 soll sie abgerissen werden. Auf dem Areal entstehen bis zu 500 neue Wohnungen.

  • Regelwerk

    Sa., 23.12.2017

    Der Gedichtwettbewerb 2017: Jamaika,Hafensteg, pendeln, Leezenchaos

    Regelwerk: Der Gedichtwettbewerb 2017: Jamaika,Hafensteg, pendeln, Leezenchaos

    Der Gedichtwettbewerb ist eröffnet: Gesucht werden selbstverfasste Gedichte von höchstens acht Zeilen, in denen die von der Redaktion nach mühsamem Ringen ausgewählten Schlüsselbegriffe des Jahres in beliebiger Reihenfolge vorkommen sollen.

  • Schüler gestalten Karnevalswagen

    Do., 21.12.2017

    Ist das Kunst oder kann das weg?

    Von Hand modelliert werden die Mülltonnen, in denen Objekte der Skulpturen Projekte 2017 verschwinden. In Kürze erhält alles einen farbigen Anstrich, damit die Kunstwerke an dem Karnevalswagen der Narrenfreunde richtig etwas hermachen.

    Mit der Skulpturenausstellung des vergangenen Sommers haben sich Schüler eines Kunstkurses am KvG-Gymnasium kritisch auseinandergesetzt. Das Ergebnis wird im münsterischen Karneval präsentiert.

  • Skulptur-Projekte 2017

    Fr., 15.12.2017

    „Wasserwaage“ abgebaut

    Die „Wasserwaage“ hängt nicht mehr: Das Kunstwerk „A Work in situ“ bleibt aber in Münster.

    „A work in situ“ ist „ex situ“: Die „Wasserwaage“ am Landesmuseum, ist abgebaut. Damit verschwindet eins von zwei bisher noch verbliebenen Werken der Skulptur-Projekte 2017.

  • Beliebtes Skulptur-Projekt

    Di., 28.11.2017

    Eisenman-Brunnen soll an Promenade zurückkehren

    Der Eisenman-Brunnen an der Promenade war eines der beliebtesten Skulptur-Projekte.

    Noch ist unklar, ob es einer Initiative gelingen wird, den Eisenman-Brunnen anzukaufen. Doch sollte er tatsächlich dauerhaft bleiben, dann soll er an seinen alten Standort zurückkehren.

Die häufigsten Personen

Personen Artikelanzahl
Angela Merkel 12.919
Barack Obama 5.407
Donald Trump 5.001
Joachim Löw 4.867
Sigmar Gabriel 3.860
Sebastian Vettel 3.300
Wladimir Putin 3.291
Frank-Walter Steinmeier 2.687
Horst Seehofer 2.507

Die häufigsten Ereignisse

Ereignisse Artikelanzahl
Olympia 16.225
Weihnachten 6.599
Karneval 6.255
Jahreshauptversammlung 5.961
Olympische Spiele 4.759
Bundestagswahl 4.317
DFB-Pokal 3.790
Fußball-WM 3.621
Europameisterschaft 2.938

Die häufigsten Orte

Orte Artikelanzahl
Münster 129.375
Deutschland 75.379
Berlin 57.131
Warendorf 35.613
NRW 32.455
Gronau 30.683
Steinfurt 30.670
Düsseldorf 29.498
USA 26.996

Die häufigsten Produkte

Produkte Artikelanzahl
Formel 1 3.608
iPhone 2.037
Red Bull 1.946
YouTube 1.553
Instagram 1.163
iPad 1.108
Dow-Jones-Index 880
Apple iOS 859
WhatsApp 758

Die häufigsten Organisationen

Organisationen Artikelanzahl
Polizei 57.044
CDU 34.821
SPD 33.871
EU 21.173
Bezirksliga 18.071
Kreisliga 17.722
Feuerwehr 15.091
FC Bayern München 14.926
Fußball-Bundesliga 12.368

Die häufigsten Schlagwörter

Schlagworte Artikelanzahl
Fußball 78.284
Auto 32.151
Unfall 16.318
Archiv 15.405
Kriminalität 13.324
Fahrzeug 13.200
Handball 11.346
Kurzmeldung 11.202
Krise 8.616