Bürgerkrieg



Alles zum Schlagwort "Bürgerkrieg"


  • Kolumbiens Präsident Santos

    Do., 10.05.2018

    Frieden nach 50 Jahren Bürgerkrieg

    v.l. Pater Michael Heinz (Adveniat), Katharina Barley, Santos, Joachim Frank. (Moderator), Quiroga, Dr. Christiane. Bögemann-Hagedorn. (Lateinamerika-Beauftragte des Bundesentwicklungsministeriums).

    Frieden suchen ist ein Prozess, langwierig, schwierig, schmerzhaft. Das vom Bürgerkrieg zerfressene Kolumbien hat sich vor ein paar Jahren auf den Weg gemacht - und den Frieden tatsächlich gefunden. „Krieg zu führen ist so unendlich einfach“, sagte am Freitag auf dem Katholikentag der kolumbianische Präsident und Friedensnobelpreisträger Juan Manuel Santos. „Aber glauben Sie mir, Frieden zu schaffen ist extrem schwer.“

  • Berlin gibt eine Milliarde

    Mi., 25.04.2018

    3,6 Milliarden Euro: Syrien-Konferenz erreicht Ziel nicht

    Syrische Flüchtlingskinder in einem Flüchtlingslager bei Barelias im Libanon.

    Millionen Syrer sind auf humanitäre Hilfe angewiesen und auf der Flucht. Doch die internationale Hilfsbereitschaft für das Bürgerkriegsland scheint trotz der dramatischen Lage zu schwinden.

  • Fragen und Antworten

    Mi., 25.04.2018

    Lieber viel Geld als viel Druck? Syrien-Konferenz endet

    Fragen und Antworten: Lieber viel Geld als viel Druck? Syrien-Konferenz endet

    Syrien steht stellvertretend für die Unfähigkeit der Weltgemeinschaft, einen grausamen Krieg zu beenden. In Brüssel sollten nun zumindest neue Hilfen für die notleidende Bevölkerung organisiert werden. Doch selbst bei diesem Thema läuft es nicht rund.

  • Geberkonferenz

    Di., 24.04.2018

    Syrien-Konferenz: Gibt Deutschland künftig weniger Geld?

    Zerstörter Straßenzug in einem Vorort der syrischen Hauptstadt Damaskus.

    Eine friedliche Lösung des Syrien-Konflikts scheint in weiter Ferne. In Brüssel wird deswegen einmal mehr Geld gesammelt. Kann die Weltgemeinschaft zumindest das Leiden der Zivilbevölkerung lindern?

  • EU

    Di., 24.04.2018

    Syrien-Konferenz beginnt

    Brüssel (dpa) - Zum Beginn einer zweitägigen Geberkonferenz für die Leidtragenden des syrischen Bürgerkriegs haben Hilfsorganisationen zu großzügigen Finanzzusagen aufgerufen. Die anhaltende Gewalt habe seit Beginn des Jahres knapp 700 000 weitere Menschen innerhalb Syriens vertrieben, heißt es in einem Appell zu dem heute beginnenden Treffen in Brüssel. Nach rund sieben Jahren Bürgerkrieg sind mittlerweile mehr als 13 Millionen Menschen auf humanitäre Unterstützung angewiesen, darunter über sechs Millionen Binnenvertriebene.

  • Bürgerkriegsland im Elend

    Di., 03.04.2018

    Staaten spenden zwei Milliarden Dollar für Menschen im Jemen

    Rund 22 der etwa 27 Millionen Einwohner des Jemen sind nach Angaben des UN-Nothilfebüros Ocha nach drei Jahren Bürgerkrieg auf Hilfe angewiesen.

    Der Hilferuf blieb nicht ungehört: Viele Staaten beteiligen sich an den UN-Programmen für die notleidende Bevölkerung im Bürgerkriegsland Jemen. Doch das zentrale Problem bleibt das Finden einer politischen Lösung.

  • Letzte Rebellenmiliz zieht ab

    So., 01.04.2018

    Kampf um Ost-Ghuta vor dem Ende

    Zivilisten werden aus der zerstörten Region Ost-Ghuta evakuiert.

    Über Wochen erlebte die Region Ost-Ghuta eine heftige Angriffswelle. Mehr als 1600 Zivilisten kamen bei den Bombardierungen der Armee ums Leben. Die Regierungsanhänger feiern jetzt einen wichtigen Sieg.

  • «Würdevoller Ruheplatz»

    Fr., 16.03.2018

    Friedhof der Erinnerungen: Kunst zu Kolumbiens Bürgerkrieg

    Besucher schauen sich Glaskästen in der Kunstausstellung «Reliquias» im Kultur- und Erinnerungszentrum Haroldo Conti an.

    Noch frisch ist die Tinte des Friedensvertrags in Kolumbien, noch offen die Wunden des jahrelangen Konflikts. Eine kolumbianische Künstlerin will bei der Aufarbeitung helfen und widmet sich dem Schmerz und dem Verlust.

  • Unicef-Bericht

    Mo., 12.03.2018

    Bittere Syrien-Bilanz: Mehr als 350.000 Tote im Bürgerkrieg

    Luftangriff in Ost-Ghuta: Die UN haben Bilanz gezogen und mehr als 350.000 Tote im fast sieben Jahre andauernden Bürgerkrieg gezählt.

    Fast sieben Jahre dauert der Krieg in Syrien an. Den Helfern fehlen manchmal schon die Worte, um das Leid zu beschreiben. Besonders groß ist die Not derzeit im umkämpften Rebellengebiet Ost-Ghuta. Auch die UN können nur betroffen zusehen - und weiter um Waffenruhe bitten.

  • Flucht-Korridor für Zivilisten

    Di., 27.02.2018

    Brüchige Feuerpause in Rebellengebiet Ost-Ghuta

    Rauchwolke über dem umkämpften syrischen Rebellengebiet Ost-Ghuta. Nach dem Beginn einer fünfstündigen Feuerpause ist in Ost-Ghuta weitgehend Ruhe eingekehrt.

    Über Tage erlebte das Rebellengebiet Ost-Ghuta die schlimmste Angriffswelle seit Beginn des syrischen Bürgerkriegs. Am ersten Tag einer Waffenruhe verlassen keine Zivilisten die belagerte Region.

Die aktuell häufigsten

Orte Artikelanzahl
Münster 118
Ahlen 31
Gronau 27
Greven 23
Telgte 18
Lengerich 17
Lüdinghausen 17
Deutschland 16
Ahaus 15
Steinfurt 15

Die aktuell häufigsten

Produkte Artikelanzahl
WhatsApp 4
Apple iOS 2
Apple iTunes 2
Pedelec 2
Ronja Räubertochter 2
VW T5 2
YouTube 2
Audi A6 1
Bitcoin 1