Stadtwerke



Alles zum Schlagwort "Stadtwerke"


  • Vorfahrt für Radler auf der Promenade

    Do., 21.06.2018

    Stadtwerke fürchten um die Pünktlichkeit der Busse

    Noch hat der Bus auf der Kanalstraße Vorfahrt. Die Stadt möchte das ändern und dem Radler auf der Promenade Vorfahrt geben.

    Der Plan, Radfahrern auf der Promenade Vorfahrt zu gewähren, stößt in Münster nicht nur auf Begeisterung. Jetzt melden sich die Stadtwerke zu Wort, die die neue Regelung als „problematisch“ einstufen.

  • Jahresbilanz und neue Eskalation

    Fr., 15.06.2018

    Stadtwerke: Gute Zahlen trotz Streit

    Aufsichtsratschef Alfons Reinkemeier zwischen den beiden zerstrittenen Stadtwerke-Geschäftsführern Dr. Henning Müller-Tengelmann (l.) und Dr. Dirk Wernicke.

    Münsters Stadtwerke legen ansehnliche Zahlen für 2017 vor. Dennoch hält sich am Hafenplatz die Freude in Grenzen. Und das liegt an den Führungsdifferenzen.

  • 3. Stadtwerke-Survival-Lauf

    Fr., 15.06.2018

    Querfeldein durch die Bülten

    Ein tückisches Hindernis: Der Reifenberg will im Rahmen des Survival-Laufes in den Eper Bülten auch bezwungen werden. Insgesamt starten am 7. Juli drei Läufe.

    Zum dritten Mal laden die Stadtwerke Gronau als Hauptsponsor in Kooperation mit dem Turnverein (TV) Westfalia Epe zum „Stadtwerke-Survival-Lauf“ ein. Am 7. Juli (Samstag) gibt es dazu insgesamt drei Läufe mit Start und Ziel in den Eper Bülten.

  • Keine Vertragsverlängerung

    Mi., 13.06.2018

    Stadtwerke-Chef fehlt der Rückhalt

    Dr. Dirk Wernicke, technischer Geschäftsführer

    Schlechte Kunde für den technischen Geschäftsführer der münsterischen Stadtwerke: Sein Vertrag soll wohl nicht verlängert werden. Und das hat eine Vorgeschichte.

  • Stadtwerke

    Mi., 13.06.2018

    Ein Gewitter mit Folgen

    Diese zwei Überspannungsableiter haben ihre Schuldigkeit getan. Die Hintergründe erläuterten der Betriebsleiter der Stadtwerke, Robert Ohlemüller (l.), und der Leiter der Elektroabteilung, Josef Potthoff.

    Eindrucksvoll belegen die beiden Bauteile, was für eine Kraft ein einzelner Blitz hat: Pechschwarz und verformt sind die zwei Metallstücke, die auf dem Tisch von Stadtwerkechef Robert Ohlemüller liegen. „Die haben ihre Schuldigkeit getan“, stellt Josef Potthoff, Leiter der Elektroabteilung bei den Stadtwerken, fest.

  • Stadtwerke unterhalten und informieren Groß und Klein beim Tag der offenen Tür

    Mo., 11.06.2018

    Im steten Fluss und Strom

    Birgit Tegetmeyer kam ins Fachsimpeln mit Dr. Matthias Bischoff über antibakteriellen Kunststoff aus Kartoffelstärke.

    Birgit Tegetmeyer will es ganz genau wissen. Wie gelingt es, das Material steril zu bekommen? Funktioniert es auch mit Maisstärke? Dr. Matthias Bischoff kommt gehörig ins Schwitzen. Und das liegt nicht nur an den tropischen Temperaturen im „Staunraum“. Beim Tag der offenen Tür der Stadtwerke Gronau konnten Neugierige nicht nur erleben, wie sich der städtische Energieversorger auf zunehmende Digitalisierung und den Ausbau erneuerbarer Energien vorbereitet.

  • Arbeiten der Stadtwerke

    Fr., 08.06.2018

    Parkstraße ist gesperrt

    Gesperrt ist derzeit die Parkstraße.

    Die Stadtwerke legen derzeit die Ver- und Entsorgungsleitungen im Bereich des geplanten Kreisverkehrs an der Stadthalle um. Dafür wurde jetzt auch die Parkstraße gesperrt.

  • Kanalwasser nicht die Lösung

    Do., 07.06.2018

    Jugendrat lehnt Schließung von Wasserwerken ab

    Noah Börnhorst

    Was interessiert münsterische Jugendliche in der Kommunalpolitik? Nicht nur die Öffnungszeiten von Schwimmbädern oder die Ausstattung der Schulen. Sondern auch das Wasserversorgungskonzept der Stadtwerke. Denn die Schließung zweier Wasserwerke lehnen sie klar ab.

  • Eine Erfolgsgeschichte

    Di., 05.06.2018

    Horstmars Stadtwerke erwirtschaften Plus

    Umfangreich waren die Informationen, die die Mitglieder des Betriebsausschusses durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Hahne aus Dülmen bekommen haben. Diese hatte die Jahresabschlüsse 2017 der Stadtwerkegeprüft und ein uneingeschränktes Testat erteilt.

  • Stadtwerke arbeiten an Leuchtturmprojekt für Baugebiet „In de Brinke“

    Mo., 04.06.2018

    Innovatives Wärmekonzept

    Freuen sich über den Förderbescheid in Höhe von knapp 60 000 Euro für eine Machbarkeitsstudie „Wärmenetz 4.0“ im geplanten Baugebiet „In de Brinke“ (v.l.): Stadtwerke-Geschäftsführer Urs Reitis, Bürgermeister Axel Linke und Tobias Ahlers (Leiter Energiedienstleistungen).

    Herkömmliche Energieversorgung war gestern. Die Zukunft: Keine Heizkessel mehr im Eigenheim, kein Schornstein, geringere Investions- und Wartungskosten für Häuslebauer. Von dezentraler Stelle, zum Beispiel am Standort Kläranlage, könnten die 380 Wohneinheiten in dem Baugebiet mit Wärme versorgt werden. Urs Reitis, Stadtwerke-Geschäftsführer ist überzeugt, dass das von den Stadtwerken erarbeitete und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderte Wärmekonzept gegenüber herkömmlichen Heizungsvarianten entscheidende Vorteile auf ökologischer und finanzieller Ebene für die künftigen Häuslebauer bringt.