Schlagwort "Wohnungsmarkt"



  • Angespannter Wohnungsmarkt

    Di., 15.08.2017

    Viele Flüchtlinge leben weiter in Gemeinschaftsunterkünften

    Flüchtlingsfamilien haben es bei der Wohnungssuche besonders schwer: Deshalb leben viele weiterhin in Gemeinschaftsunterkünften.

    Für Flüchtlinge im Münsterland ist es noch immer schwer, eine eigene Wohnung zu finden und so aus den Gemeinschaftsunterkünften auszuziehen. Grund dafür ist vielerorts der angespannte Wohnungsmarkt.

  • Mietverträge laufen aus

    Fr., 04.08.2017

    Studierendenwerk in Sorge

    Ob das Studierendenwerk den Wohnraum im Coerdehof weiter bewirtschaften kann, ist noch unklar.Im Hansa-Haus können weiter Studierende wohnen.Am Germania-Campus vermietet das Studierendenwerk 137 Appartements. .

    Das Studierendenwerk will möglichst vielen Studenten Wohnungen vermieten. Doch angesichts der Preise auf dem Wohnungsmarkt befürchtet die öffentliche Einrichtung, Privat-Immobilien als Vermieter nicht mehr anbieten zu können.

  • Angespannter Wohnungsmarkt

    Fr., 28.07.2017

    Junge Ausländer: Uni sucht Zimmer

    Die Universität Münster sucht Zimmer für ausländische Studenten.

    Studenten aus dem Ausland hatten es in Münster schon immer noch schwerer als Einheimische, eine Wohnung zu finden. Nun aber ist das Problem so drängend geworden, dass die Universität die Bevölkerung in Münster dazu aufruft, eventuell nicht benutzte Zimmer an einen ausländischen Studierenden zu vermieten.

  • Kaum eine Chance für Familien mit vielen Kindern

    Mi., 19.07.2017

    Wohnungsmarkt: „Flüchtlinge laufen gegen eine Wand“

    Hoffen auf Unterstützung: Hassan und Khadije (Mitte) und ihre Kinder Shuaib (12), Sadegh (8), Hussein (7) und Firoze (5) Hosseini. Links und rechts die beiden ehrenamtlichen Helferinnen Elise Mackenbrock und Bettina Buszka

    Derzeit werden in Münster acht Flüchtlingseinrichtungen geschlossen. Dabei haben deren Bewohner auf dem Wohnungsmarkt ganz schlechte Karten.

  • Studie zu Wohnungsmarkt

    Do., 22.06.2017

    Ausländischer Name ist bei der Wohnungssuche eine Hürde

    Menschen mit einem ausländischen Namen sind laut einer Studie bei der Wohnungssuche benachteiligt.

    Wer Yilmaz, Özer, Mansour oder Rashid heißt, hat deutlich schlechtere Chancen bei der Wohnungssuche als ein Schmitz, Müller oder Fischer. So lautet das Ergebnis eines Experiments von Medien. Vermieter wehren sich.

  • Gesellschaft

    Do., 22.06.2017

    Studie: Ausländischer Name auf Wohnungsmarkt großes Hindernis

    Berlin (dpa) - Menschen mit einem ausländischen Namen haben es laut einer großen Studie in Deutschland deutlich schwerer, eine Wohnung zu finden. «Besonders hart trifft es Wohnungssuchende mit türkischer oder arabischer Herkunft. In jedem vierten Fall, in dem ein Deutscher eine Einladung zu einer Besichtigung erhält, werden sie übergangen», berichteten Datenjournalisten des Bayerischen Rundfunks und des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel». Die Autoren hatten 20 000 Anfragen mit erfundenen deutschen und nicht-deutschen Profilen an Anbieter in zehn großen Städten geschickt. Rund 8000 Antworten erhielten sie.

  • Wohnungspolitik

    Do., 22.06.2017

    Studie: Wohnungsnot wächst auch außerhalb der Großstädte

    Berlin (dpa) - Wohnungen werden auch außerhalb von Ballungsräumen einer Studie zufolge knapper und teurer. In einem Drittel der regionalen Wohnungsmärkte fehlt Wohnraum, wie das Gutachterinstitut Prognos ermittelt hat. Demnach ist die Situation in 138 Städten und Kreisen problematisch. Selbst für Haushalte mit mittleren Einkommen werde es immer schwieriger, bezahlbare Wohnungen zu finden, heißt es in der Analyse, die Prognose beim Wohnungsbautag in Berlin vorstellen wird und der dpa vorliegt. Das Phänomen des Wohnungsmangels gehe deutlich über die Metropolen und Ballungsräume hinaus, heißt es.

  • Flüchtlingssituation

    Do., 06.04.2017

    Angespannter Wohnungsmarkt macht Probleme

    Mitglieder des Sozialausschusses und weitere Interessierte schauten sich die Wohnanlage am Waldschwimmbad an, die seit knapp einem Jahr in Betrieb ist.

    Wohnraum fehlt in Telgte auch für anerkannte Flüchtlinge.

  • Wohnungsmarkt in Münster

    Mi., 01.03.2017

    Markus Lewe: „Die Trendwende ist erreicht“

    Wohnungsmarkt in Münster : Markus Lewe: „Die Trendwende ist erreicht“

    Das Programm „Sozialgerechte Bodennutzung“ weist nach Einschätzung des Oberbürgermeisters erste Erfolge auf. Dem Ziel, bezahlbaren Wohnraum für alle bereit zu halten, sei die Stadt bereits ein Stück näher gekommen.

  • Kritik an Mietpreisbremse

    Di., 14.02.2017

    Mieterbund: Keine Entwarnung auf dem Wohnungsmarkt

    Wohnungsbesichtigung in Hamburg: Eine Branchenstudie hat ergeben, dass der Mietanstieg in Deutschlands größten Städten bald zu Ende geht.

    Berlin (dpa) - Für Mieter in deutschen Großstädten gibt es aus Sicht des Deutschen Mieterbunds bei den Wohnkosten keinen Grund zur Entwarnung. «In den großen Städten bewegen wir uns auf einem extrem hohen Niveau», sagte Geschäftsführer Ulrich Ropertz der Deutschen Presse-Agentur.

Die häufigsten Personen

Personen Artikelanzahl
Angela Merkel 11.849
Barack Obama 5.325
Joachim Löw 4.628
Donald Trump 3.958
Sigmar Gabriel 3.594
Wladimir Putin 3.132
Sebastian Vettel 3.104
Frank-Walter Steinmeier 2.454
Thomas de Maizière 2.312

Die häufigsten Ereignisse

Ereignisse Artikelanzahl
Olympia 15.508
Karneval 6.024
Jahreshauptversammlung 5.804
Weihnachten 5.706
Olympische Spiele 4.610
DFB-Pokal 3.564
Fußball-WM 3.424
Bundestagswahl 3.392
Europameisterschaft 2.832

Die häufigsten Orte

Orte Artikelanzahl
Münster 122.850
Deutschland 72.578
Berlin 55.324
Warendorf 34.490
NRW 31.603
Gronau 29.507
Steinfurt 29.471
Düsseldorf 28.379
USA 26.004

Die häufigsten Produkte

Produkte Artikelanzahl
Formel 1 3.467
iPhone 1.877
Red Bull 1.809
YouTube 1.422
iPad 1.051
Instagram 938
Dow-Jones-Index 804
Apple iOS 758
WhatsApp 663

Die häufigsten Organisationen

Organisationen Artikelanzahl
Polizei 53.010
CDU 32.232
SPD 31.577
EU 19.925
Bezirksliga 16.911
Kreisliga 16.113
Feuerwehr 14.078
FC Bayern München 13.886
Fußball-Bundesliga 11.330

Die häufigsten Schlagwörter

Schlagworte Artikelanzahl
Fußball 73.523
Auto 30.557
Archiv 15.404
Unfall 14.993
Kriminalität 13.071
Fahrzeug 12.737
Kurzmeldung 11.202
Handball 10.352
Krise 8.336