Wohnungsmarkt



Alles zum Schlagwort "Wohnungsmarkt"


  • Kriminalität

    So., 17.06.2018

    «Gewaltiger Eisberg» - Mafia-Geldwäsche im Immobiliensektor

    Blick auf das Berliner Stadtzentrum mit dem Fernsehturm im Hintergrund.

    Gruppen aus Russland und die italienische Mafia waschen ihr Geld offensichtlich verstärkt durch den Kauf von Immobilien in Deutschland. Die Dunkelziffer ist hoch, die Kontrolle gering.

  • LBS-Studie zum lokalen Wohnungsmarkt

    Do., 07.06.2018

    Immobilienpreise gestiegen

    Die Preise für neu gebaute und gebrauchte Wohnhäuser sind 2016 gestiegen.

    Im Vergleich zum Vorjahr sind die Preise auf dem Immobilienmarkt in Gronau über alle Objektarten gestiegen. Die Bandbreite reicht dabei von plus sechs Prozent bei gebrauchten Reihenhäusern bis zu plus 26 Prozent bei gebrauchten Einfamilienhäusern. Dies geht aus der aktuellen LBS-Studie „Markt für Wohnimmobilien 2018“ hervor, an der auch LBS-Gebietsleiter Alexander Baumeister mitgewirkt hat.

  • LBS-Studie zum Immobilienmarkt

    Di., 05.06.2018

    Bauland um sieben Prozent teurer

    Die Preise für einen Quadratmeter voll erschlossenes Bauland liegen in Warendorf zwischen 160 und 365 Euro, durchschnittlich werden 240 Euro verlangt. Damit ist Bauland im Vergleich zum Vorjahr um sieben Prozent teurer geworden.

    „Die Möglichkeit, ein Haus zu bauen, hängt entscheidend von den verfügbaren Baugrundstücken ab“, so LBS-Gebietsleiter Reinhard Mersmann. Die Preise für einen Quadratmeter voll erschlossenes Bauland liegen in Warendorf zwischen 160 und 365 Euro, durchschnittlich werden 240 Euro verlangt. Damit ist Bauland im Vergleich zum Vorjahr um sieben Prozent teurer geworden. Eine neue 80 Quadratmeter große Eigentumswohnung kostet im Schnitt 220 000 Euro – plus 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Eine vergleichbare gebrauchte Wohnung liegt bei 120 000 Euro (keine Veränderung).

  • Sonderveröffentlichung

    Caritas-Kampagne 2018

    Bezahlbares Wohnen - Jeder Mensch braucht ein Zuhause

    Caritas-Kampagne 2018: Bezahlbares Wohnen - Jeder Mensch braucht ein Zuhause

    Die bundesweiten Kampagnen der Caritas beleuchten jedes Jahr die Situation von Menschen, die es schwer haben, die oft hinten anstehen oder ganz vergessen werden. Ziel der Caritas ist es, sich für dies Menschen und ihre Rechte einzusetzen.

  • Steigende Mieten

    Mi., 16.05.2018

    Baunebenkosten als Preistreiber fürs Wohnen

    Der Schlüssel für das eigene Heim: Jedes neu bezogene Eigenheim setzt eine Kette weiterer Umzüge bei Mietwohnungen nach sich. Diesen „Sickereffekt“ belegt eine Studie der LBS.

    Es klingt etwas flapsig: Der Wohnungsmarkt für gut betuchte Mieter und Käufer regele sich von alleine. „Wir müssen in die Mitte gucken“, fasst der Präsident des Deutschen Städtetages, Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe, die Herausforderung der kommenden Jahre zusammen. 

  • Niedrige Gewinnspanne

    Mo., 14.05.2018

    Pfandbriefbank kämpft mit schwierigem Immobilienmarkt

    Die Deutsche Pfandbriefbank (pbb) war 2009 aus der notverstaatlichten Hypo Real Estate (HRE) hervorgegangen.

    München (dpa) - Die Deutsche Pfandbriefbank (pbb) hat zum Jahresbeginn mit einem schrumpfenden Neugeschäft zu kämpfen.

  • Immobilienmarkt in Westerkappeln

    Fr., 20.04.2018

    Wohn- und Geschäftshäuser für Anleger

    Das Wohn- und Geschäftshaus an der Großen Straße, in dem unter anderem die Eisdiele ansässig ist, steht Verkauf. ...wie das Mehrfamilienhaus an der Bullerteichstraße, das erst Ende Februar zwangsversteigert worden war.

    In Westerkappeln stehen derzeit in zentraler Lage mehrere große Wohn- und Geschäftshäuser zum Verkauf. Für die Mieter soll sich wenig ändern. Sie werden als Anlegerobjekte vermarktet. Dazu gehört auch das Mehrfamilienhaus an der Bullerteichstraße, das erst vor einigen Wochen für 1,51 Millionen Euro zwangsversteigert worden war.

  • Neue Studie zum Wohnungsmarkt

    Di., 17.04.2018

    Für Arme reicht das Angebot nicht

    In Münster werden aktuell viele Wohnungen gebaut, hier die neue Siedlung Erphobogen. Für Geringverdiener sind die Wohnkosten aber unverändert eine Belastung.

    Für Geringverdiener gibt es zu wenig bezahlbaren Wohnraum. Das zeigt eine von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie zum Wohnungsmarkt, die zu einem drastischen Ergebnis kommt.

  • Immobilienpreise

    Sa., 31.03.2018

    Häuser und Wohnungen teurer - auch auf dem Land

    Auch auf dem Land werden Häuser nun vielerorts teurer.

    Billiges Geld und knappes Bauland, das sind seit Jahren Preistreiber auf dem Immobilienmarkt. Im abgelaufenen Jahr war das nicht anders. Inzwischen trifft es nicht nur die Großstädte.

  • Wohnen

    Di., 20.03.2018

    Luxusimmobilien im Münsterland - Wer kann es sich noch leisten?

    Wohnen: Luxusimmobilien im Münsterland - Wer kann es sich noch leisten?

    Die anhaltende Niedrigzinsphase ist verantwortlich dafür, dass in ganz Europa die Investoren auf Betongold setzen. Die boomende deutsche Wirtschaft sorgt dafür, dass die Menschen versuchen, gerade hier Häuser und Wohnungen zu kaufen. Auch das dynamische Münsterland ist davon betroffen. Schon seit mehreren Jahren in Folge steigen die Preise der Immobilien. Gerade Arbeitnehmer mit niedrigen und mittleren Einkommen sind stark davon betroffen.