Amerika



Alles zum Ort "Amerika"


  • Erdmöbel im Interview

    Do., 05.04.2018

    Töchter, Tutorials und Trivialität

    Erdmöbel kommen mit ihrem neuen Album im Gepäck auf Tournee und spielen live in der Sputnikhalle.

    Fünf Jahre sind seit dem letzten Studio-Album vergangen, jetzt kehrt die Band Erdmöbel mit „Hinweise zum Gebrauch“ ins Rampenlicht zurück. Denn Exil-Münsterländer wollen ihre neuen Songs natürlich auch live zum Besten geben. Ende April kann man die Band in der Sputnikhalle bewundern.

  • #MeToo in Norristown?

    So., 01.04.2018

    Cosby-Prozess geht in die zweite Runde

    Wird die neue Jury zu einem Urteil gegen Bill Cosby kommen? 

    Einst war Bill Cosby Amerikas liebster Fernseh-Papa, inzwischen ist seine Comedy-Karriere längst von dutzenden Vorwürfen sexueller Belästigung überschattet. Ein Prozess platzte, jetzt steht die Neuauflage an - erstmals in Zeiten von #MeToo.

  • Bedrohte Arten erholen sich

    Do., 29.03.2018

    Frösche entwickeln wohl Resistenz gegen Todes-Pilz

    Ein gelbfarbener Frosch mit schwarzen Punkten in Panama. Vor über zehn Jahren brach bei bestimmten Amphibienarten weltweit eine schwere Epidemie aus.

    Ein eingeschleppter Pilz rafft seit Jahren etliche Frösche und andere Amphibien in Amerika und Australien dahin. Doch immer mehr Tiere können sich gegen den tödlichen Feind wehren.

  • Kandidatenturnier in Berlin

    Mi., 28.03.2018

    US-Schachgenie Caruana auf den Spuren Fischers

    Kandidatenturnier in Berlin: US-Schachgenie Caruana auf den Spuren Fischers

    Weltmeister Magnus Carlsen gegen Herausforderer Fabiano Caruana: Zum ersten Mal seit fast einem halben Jahrhundert greift wieder ein Amerikaner nach der Schach-Krone. Im Berliner Kühlhaus demonstriert Caruana eindrucksvoll sein Können.

  • Latino-Flair

    Mi., 28.03.2018

    Las Palmas - Versuchslabor der spanischen Eroberer

    Das Kolumbus-Museum auf Gran Canaria.

    Die Kanaren gehören seit Jahren zu den beliebten Zielen sonnenhungriger Touristen. In Las Palmas auf Gran Canaria fühlt man sich schnell wie in der Karibik. Kein Wunder - war die Insel doch Sprungbrett für Spaniens Konquistadoren.

  • «Willkommen zur Revolution»

    So., 25.03.2018

    Historischer Protest gegen Waffengewalt

    Beobachter schauen von einem Balkon auf die Menschenmassen, die beim «Marsch für unsere Leben» in Washington gegen Waffengewalt demonstrieren.

    Ein jahrzehntelang geführter Streit erreicht in den USA einen neuen Höhepunkt: Nach den Todesschüssen von Parkland formiert sich eine Teenagerbewegung mit emotionalen Argumenten gegen Schusswaffen. Ist die festgefahrene Debatte an einem Wendepunkt angelangt?

  • Im Ruhestand

    Mo., 19.03.2018

    Promi-Geburtstag vom 19. März: Philip Roth

    Der amerikanische Schriftsteller Philip Roth wird 85 Jahre alt.

    Mit Romanen wie «Verschwörung gegen Amerika» oder «Der menschliche Makel» schrieb sich Philip Roth in den Literatur-Olymp. Dann kündigte er 2012 seinen Ruhestand an und schockte damit die Branche. Jetzt wird Roth 85 - und zeigt sich sehr glücklich mit seiner Entscheidung.

  • «Ein Gefühl von Einigkeit»

    Fr., 16.03.2018

    Helen Mirren glaubt an Amerika

    Helen Mirren lebt in den USA und daran soll sich auch nichts ändern.

    Die in den USA lebende britische Schauspielerin lässt auf ihre Wahlheimat nichts kommen. Sie ist mit einem Amerikaner verheiratet und sagt, dass sie fest «an dieses Land und sein System» glaube.

  • Leute

    Fr., 16.03.2018

    Helen Mirren glaubt an Amerika

    Köln (dpa) - Die in den USA lebende britische Schauspielerin Helen Mirren denkt nicht darüber nach, das Land wegen Donald Trump zu verlassen. «Mein Ehemann ist Amerikaner, ich habe viele Verwandte dort», sagte die Oscar-Preisträgerin dem «Kölner Stadt-Anzeiger». «Und ich habe einen großen Glauben an dieses Land und sein System. Egal, wie die politischen Ansichten sein mögen, es gibt da ein Gefühl von Einigkeit, das ich nicht so recht erklären kann.» Die Amerikaner seien «ungeheuer energiegeladen» und könnten hervorragend organisieren: «Sie sind einfach außergewöhnlich.»

  • Vergabe-Endspurt

    Mi., 14.03.2018

    Mammut-WM 2026: Trump als Risiko für Amerika-Trio

    US-Präsident Donald Trump verlässt nach der Landung die Air Force One.

    Auf der Suche nach dem WM-Ausrichter 2026 war FIFA-Chef Infantino eigentlich schon fündig geworden. Die USA im Verbund mit Kanada und Mexiko galt als sicherer Gastgeber-Kandidat. Plötzlich macht Marokko das Rennen spannend. Ausgerechnet mit Hilfe aus dem Weißen Haus.

Die aktuell häufigsten

Orte Artikelanzahl
Münster 113
Greven 25
Steinfurt 25
Nottuln 23
Warendorf 23
Ahlen 22
Lengerich 19
Havixbeck 17
Gronau 16
Münsterland 15

Die aktuell häufigsten

Schlagworte Artikelanzahl
Fußball 69
Handball 28
Nachholspiel 13
Klassenerhalt 8
Unfall 8
A1 7
Auszeichnung 6
Baugebiet 5
Fahrrad 5
Heimatverein 5