Ort "Berlin"



  • Hype

    Di., 16.01.2018

    Turnschuh als Fahrschein: Fans warten vor Berliner Läden

    Peggy und Oliver trotzen der Kälte.

    Der Erwerb des Fahrkarten-Turnschuhs ist schwer verdient. Schnee und Kälte haben den Wartenden ganz schön zugesetzt.

  • Mode

    Di., 16.01.2018

    Turnschuh als Fahrschein - Fans warten vor Berliner Läden

    Berlin (dpa) - Die Zahl der Turnschuhe ist limitiert, zugleich gilt der Sneaker als Fahrschein: Hunderte harren bei Schnee und Kälte in Berlin vor zwei Geschäften aus, um einen der Schuhe im Look der U-Bahn-Sitzbezüge kaufen zu können. Der Adidas-Schuh mit eingebautem Fahrschein wird in einer limitierten Auflage von 500 Exemplaren verkauft, er soll 180 Euro kosten. Auf Ebay wurde er schon vor Verkaufsstart für 600 Euro angeboten. Die Schuhe gelten bis Ende 2018 als Fahrkarte in sämtlichen Berliner U-Bahnen, Straßenbahnen, Bussen und Fähren - allerdings nur, wenn sie am Fuß getragen werden.

  • Parteispitze auf Werbetour

    Di., 16.01.2018

    Widerstand in der SPD gegen Koalitionsverhandlungen wächst

    Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller, der auch zum SPD-Bundesvorstand gehört, äußerte sich kritisch über das schwarz-rote Sondierungspapier.

    SPD-Chef Schulz wirbt in NRW für Koalitionsverhandlungen mit der Union - da kommen aus Berlin schlechte Nachrichten. Hier lehnt der SPD-Landesvorstand solche Verhandlungen ab. Anders sieht es bei den Genossen in Brandenburg aus.

  • Lavendel & Co.

    Di., 16.01.2018

    Badezusatz selbst herstellen: Kräuter dem Wasser zufügen

    Lavendel ist für seine beruhigende Wirkung bekannt und eignet sich ideal als Badezusatz.

    Einige Chemikalien in Badeprodukten schaden der Natur. Umweltbewusste Verbraucher können beim Kauf auf ein Gütesiegel für kontrollierte, unbedenkliche Naturkosmetik vertrauen oder ihren eigenen Badezusatz kreieren.

  • Neuordnung am Himmel

    Di., 16.01.2018

    Wer übernimmt welche Air-Berlin-Strecken?

    Neuordnung am Himmel: Wer übernimmt welche Air-Berlin-Strecken?

    Air Berlin und Niki sind Geschichte - und viele Flugverbindungen erst einmal weggefallen. Doch andere Airlines schließen die Lücken, vor allem Easyjet und Eurowings. Wenn sich das Chaos gelegt hat, können Fluggäste sogar auf günstigere Tickets hoffen.

  • Große Koalition in Berlin?

    Mo., 15.01.2018

    „Die CDU will sich gar nicht auf die Zukunft einlassen“

    Dr. Ingo Deitmer ist von den Sondierungen maßlos enttäuscht.Klaus Resnischek ist optimistisch, dass es zu einer Großen Koalition kommt.Christoph Boge glaubt nicht, dass es mit der SPD eine stabile Regierung geben kann.

    Soll es in Berlin eine Neuauflage der Großen Koalition geben? Die Antworten auf diese Frage sind bei den Kommunalpolitikern von CDU und SPD in Westbevern und Telgte recht unterschiedlich. Christoph Boge (CDU) beispielsweise sähe lieber eine Minderheitsregierung. Dr. Ingo Deitmer (SPD) kritisiert die CDU.

  • Verbal die Ärmel hochkrempeln

    Mo., 15.01.2018

    NRW-Regierung gibt Jahresausblick

    Armin Laschet

    Während in Berlin noch aufgeräumt wird, wird in NRW schon ­gearbeitet. „Deshalb blickt Berlin voll Neid auf uns“, meinte Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) schmunzelnd am Montag. In einem gemeinsamen Jahresausblick mit seinem Vize Joachim Stamp (FDP) krempelte er zumindest verbal vor Journalisten die Ärmel hoch: „Mit 2018 beginnt jetzt das Jahr der Umsetzung, der langfristigen Weichenstellungen, um ein innovatives, mobiles und sicheres Nordrhein-Westfalen anzustreben.“ Schwarz-Gelb will dieses Jahr bereits viele Punkte aus dem Koalitionsvertrag im Detail angehen.

  • Weiterhin Streit um Zentrale Ausländerbehörde

    Mo., 15.01.2018

    Grüne: ZAB-Konzept ist überholt

    Maria Klein-Schmeink (Grüne)

    Münsters Grüne haben Probleme mit der geplanten Ausländerbehörde ZAB. Mit Blick auf die bisherigen Sondierungsgespräche von Union und SPD vermuten sie, dass der Bund ein Konzept verfolgt, in dem gar kein Platz mehr für die ZAB ist.

  • Immobilien

    Mo., 15.01.2018

    Berlin könnte eine der teuersten deutschen Städte werden

    Berlin (dpa) - Steigende Mieten und Wohnungspreise könnten nach einer Studie der Deutschen Bank für Berliner noch lange zum Alltag gehören. Viele Faktoren sprächen dafür, dass die Entwicklung weit über das Jahr 2020 hinaus andauern könnte. «Berlin könnte im Zuge dieser Entwicklung zu einer der teuersten deutschen Metropolen oder zumindest Städte werden», heißt es im aktuellen «Deutschland-Monitor» der bankeigenen Forschungseinrichtung. Hauptgrund ist demnach, dass Berlin nicht genug baue. Im vergangenen Jahr sind die Angebotsmieten in Berlin nach der Analyse um elf Prozent gestiegen.

  • Elite-Einheit sucht Nachwuchs

    Mo., 15.01.2018

    GSG9 will neuen Standort aufbauen

    Die anhaltende terroristische Bedrohung wurde als Grund für den geplanten zweiten GSG9-Standort genannt.

    Die Eliteeinheit der Bundespolizei, GSG9, soll um ein Drittel vergrößert werden und sucht deshalb Nachwuchs.

Die häufigsten Personen

Personen Artikelanzahl
Angela Merkel 12.900
Barack Obama 5.406
Donald Trump 4.969
Joachim Löw 4.866
Sigmar Gabriel 3.855
Sebastian Vettel 3.298
Wladimir Putin 3.291
Frank-Walter Steinmeier 2.684
Horst Seehofer 2.505

Die häufigsten Ereignisse

Ereignisse Artikelanzahl
Olympia 16.175
Weihnachten 6.589
Karneval 6.237
Jahreshauptversammlung 5.943
Olympische Spiele 4.747
Bundestagswahl 4.310
DFB-Pokal 3.787
Fußball-WM 3.617
Europameisterschaft 2.931

Die häufigsten Orte

Orte Artikelanzahl
Münster 129.204
Deutschland 75.298
Berlin 57.090
Warendorf 35.580
NRW 32.407
Gronau 30.644
Steinfurt 30.638
Düsseldorf 29.466
USA 26.971

Die häufigsten Produkte

Produkte Artikelanzahl
Formel 1 3.606
iPhone 2.028
Red Bull 1.944
YouTube 1.549
Instagram 1.156
iPad 1.105
Dow-Jones-Index 875
Apple iOS 855
WhatsApp 753

Die häufigsten Organisationen

Organisationen Artikelanzahl
Polizei 56.951
CDU 34.756
SPD 33.779
EU 21.133
Bezirksliga 18.040
Kreisliga 17.703
Feuerwehr 15.024
FC Bayern München 14.902
Fußball-Bundesliga 12.350

Die häufigsten Schlagwörter

Schlagworte Artikelanzahl
Fußball 78.213
Auto 32.111
Unfall 16.272
Archiv 15.405
Kriminalität 13.324
Fahrzeug 13.183
Handball 11.301
Kurzmeldung 11.202
Krise 8.613