Coerde



Alles zum Ort "Coerde"


  • Kultur im Grünen

    Mo., 20.08.2018

    Kultur-Treff am Rieselwärterhäuschen

    Am kleinen Rieselwärterhäuschen mitten im Grünen, zehn Minuten zu Fuß vom „Heidekrug“ entfernt, gibt es vom 23. bis 26. August Literarisches und „Miniaturen für Schlagzeug“.

    Mitten in den Rieselfeldern gibt es vom 23. bis zum 26. August Kulturelles. Veranstalter sind die Gloster-Productions von Karsten Bender.

  • Raum für Buntes

    Fr., 17.08.2018

    Stromkästen bieten Platz für kreative Ideen

    Zoe (l.) und Georgina (r.) sind die beiden kleinen Künstlerinnen, die einen Stromkasten in der Nähe der Kita am Edelbach bemalten. Initiiert wurde die Aktion von Elisabeth Linnemann (Mitte). Julia Beckonert (l.) und Nicole Fabian (r.) begleiteten die Aktion als Erzieherinnen der Kita am Edelbach.

    Die Kita Edelbach setzt bunte Akzente: Sie hat jetzt eine Stromkasten der Stadtwerke bemalt. Wer sich für „freie“ Stromkästen interessiert, kann sich an die Stadtwerke wenden.

  • 50 Jahre Biologische Station Rieselfelder

    Do., 16.08.2018

    Der lange Weg zum Schutzgebiet

    Kampfläufer (oben) rasten jedes Jahr im Europareservat. Mit Bauwagen begann 1968 die Geschichte der Biologischen Station. Heute vermittelt sie Wissen rund um die Bewohner der Rieselfelder: auch über Schmetterlinge und Käuze. Dass das seltene Blaukelchen dort inzwischen regelmäßig brütet, freut den Leiter der Biologischen Station Dr. Michael Harengerd (unten, r.)

    Hätte Dr. Michael Harengerd ein eigenes Wappen, führte er den Kampfläufer im Schild. Der Vogel hat Durchhaltevermögen: 2000 Kilometer kann der Kampfläufer nonstop fliegen. Durchhaltevermögen und westfälische Beharrlichkeit hat auch der Leiter der Biologischen Station stets bewiesen, wenn es darum ging, Münsters ehemalige Rieselfelder für den Naturschutz zu sichern. Vor 50 Jahren entstand die Biologische Station.

  • Ferienangebote für Kinder

    Do., 16.08.2018

    Endspurt beim Ferienprogramm

    Der Rieselfeldhof, Coermühle 100, mit dem „Heidekrug“, der Ausstellung im ehemaligen Kuhstall und dem Seminargebäude der Biologischen Station ist ein beliebter Anlaufpunkt.

    Die Biologische Station bietet am Heidehof Naturerlebnistage an.

  • AWM sparen 230.000 Euro im Jahr

    Mi., 15.08.2018

    Verfahren zur Sickerwasserreinigung senkt Kosten

    Von den AWM präsentieren (v.l.) Betriebsleiter Patrick Hasenkamp und Christian Lüke gemeinsam mit Norbert Schulmeyer von  „Pro-Entec“ die Patenturkunde für das innovative Verfahren zur Sickerwasserreinigung.

    Wie kann man die Kosten für die Reinigung von Sickerwasser senken? Zur Beantwortung dieser Frage haben die Abfallwirtschaftsbetriebe in Kooperation mit einem Unternehmen in Laborphasen und Praxistests in der Sickerwasser-Reinigungsanlage in Coerde ein Verfahren entwickelt und geprüft. Das Ergebnis ist innovativ und gut fürs Portemonee.

  • 50 Jahre Biologische Station Rieselfelder Münster

    Di., 14.08.2018

    Der lange Weg zum Schutzgebiet

    Kampfläufer (oben) rasten jedes Jahr im Europareservat. Mit Bauwagen begann 1968 die Geschichte der Biologischen Station. Heute vermittelt sie Wissen rund um die Bewohner der Rieselfelder. Dass das seltene Blaukelchen dort inzwischen regelmäßig brütet, freut den Leiter der Biologischen Station Dr. Michael Harengerd.

    Die Biologische Station Rieselfelder besteht ein halbes Jahrhundert. Das Europareservat ist ein Markenzeichen Münsters.

  • Besondere Session für den CCC

    Mo., 13.08.2018

    Im Sommer bowlen gut gelaunte Karnevalisten

    Der Coerder Carnevals-Club stimmte sich mit seinen Gästen in der „Villa Aatal“ auf seine Jubiläumssession ein.

    Der Coerder Carnevals-Club steuert auf eine besondere Session zu: Er feiert 50. Geburtstag.

  • Coerde

    Fr., 10.08.2018

    Naturerlebnis in den Rieselfeldern

    1,32 Meter misst die längste in den Rieselfeldern gefundene Ringelnatter. Sie wurde im Juli gefangen, gemessen und wieder freigelassen.

    Die Biologische Station Rieselfelder lädt am Dienstag (14. August) ab 10 Uhr zu einem fünfstündigen Naturerlebnistag mit der Biologin Bea Niederau für Kinder von sechs bis elf Jahren ein. Kosten: 14 Euro pro Kind. Ein Picknick und Getränke für die Mittagspause müssen mitgebracht werden. Am Mittwoch (15. August) von 10 bis 12 Uhr stehen „Schlangen, Schnecken und andere Tiere ohne Beine“ im Vordergrund. Der Donnerstag (16. August) bietet von 10 bis 12 Uhr Kescherspaß bei der Veranstaltung „Wassergetier“. Die beiden zweistündigen Angebote werden von der Biologin Dr. Giselheid Reding geleitet und sind für Familien mit Kindern von fünf bis zehn Jahren geeignet. Eltern zahlen 6,50 Euro und Kinder 4,50 Euro für die Teilnahme. Die Anmeldung ist bis 12 Uhr jeweils einen Tag vor der Veranstaltung unter 16 17 60 möglich. Treffpunkt für alle Angebote ist die Biologische Station, ­Coermühle 181.

  • Sanierung des „Monte Scherbelino“

    Do., 09.08.2018

    „Monte Scherbelino“ wird grün

    Die Sanierung der Nordseite der Zentraldeponie I  wird voraussichtlich Ende August abgeschlossen sein. Die Südseite ist bereits fertig und eingesät. Rund eine Million Euro kostet die Beseitigung der durch die Regenkatastrophe im Juli 2014 verursachten Schäden.

    Ende August sind auch die Schäden an der Nordseite der Zentraldeponie I beseitigt. Dort werden die Abfallwirtschaftsbetriebe bei der Einsaat eine Magerrasenmischung testen.

  • Abendmesse der KAB

    Mi., 08.08.2018

    Abendmesse bei Ashölter

    Auf Hof Ashölter findet am kommenden Freitag die Abendmesse der KAB St. Marien statt.

    Die KAB St. Marien lädt Freitag zur Abendmesse auf Hof Ashölter ein.