Ort "Deutschland"



  • Abgeordnete ausgespäht

    Do., 30.03.2017

    Union: Türkische Geheimdienstaktion «bewusste Provokation»

    Ein erfolgreiches Referendum in der Türkei würde Staatspräsident Erdogan einen weiteren Machtzuwachs bescheren. 

    Wie kommt der türkische Geheimdienst dazu, dem BND eine Liste mit Ausgespähten in Deutschland zu übergeben? In der naiven Annahme, der deutsche Dienst werde Informationen liefern? Oder in der Absicht zu provozieren, wie ein CSU-Mann glaubt?

  • IW: «Art von Doppelmoral»

    Do., 30.03.2017

    Report: Großteil der Haushaltshilfen arbeitet schwarz

    Nach Berechnungen des Instituts für Wirtschaft in Köln sind zwischen 75 und 83 Prozent der im Haushalt beschäftigten Hilfen nicht angemeldet.

    Fast jeder Dritte in Deutschland kennt jemanden, der schon einmal schwarz gearbeitet hat. Dabei geben nur zwei Prozent zu, selbst schon einmal am Fiskus vorbei Geld eingestrichen zu haben. Meist beginnt es schon in der eigenen Wohnung.

  • Schmähgedicht

    Do., 30.03.2017

    Ein Jahr Böhmermann-Affäre

    Jan Böhmermann hat mit seiner «Schmähkritik» diplomatische Verstimmungen zwischen Deutschland und der Türkei ausgelöst.

    Dass ein Gedicht mal eine Staatskrise auslösen könnte, war vor einem Jahr noch annähernd undenkbar. Dann kam Jan Böhmermann. Auch wenn die Erinnerung an die Erdogan-Nummer verblasst, zeigt sich heute: Der Fall ist noch lange nicht bei den Akten. Und aktueller denn je.

  • Koalitionstreffen

    Do., 30.03.2017

    Konsens bei einigen Streitthemen - Viele Fragen offen

    Die zur Raute geformten Hände der Kanzlerin. Im Herbst wählen die Deutschen einen neuen Bundestag.

    Berlin (dpa) - Ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl sind die gesetzgeberischen Gemeinsamkeiten in der großen Koalition doch noch nicht ganz aufgebraucht. Die Spitzen von CDU, CSU und SPD konnten sich in 11 der mehr als 20 Tagesordnungspunkte einigen.

  • Bundeswirtschaftsministerin

    Do., 30.03.2017

    Zypries: Firmen müssen Investitionen nach Brexit abwägen

    Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries: «Es wird nicht einfacher für britische Unternehmen.»

    Berlin/Passau (dpa) - Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) sieht nach der britischen EU-Austrittserklärung schwierige Zeiten für die britische Wirtschaft voraus. Unternehmer aus Deutschland sollten nun ihre Investitionen abwägen, sagte sie der «Passauer Neuen Presse».

  • Arbeit

    Do., 30.03.2017

    Großteil der Haushaltshilfen in Deutschland arbeitet schwarz

    Köln (dpa) - Der Großteil der Haushaltshilfen in Deutschland arbeitet einem Report zufolge schwarz. Nach Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln sind schätzungsweise zwischen 75 und 83 Prozent nicht angemeldet. Man erlebe eine Art Doppelmoral, sagte IW-Experte Dominik Enste. Die Bürger würden Politiker und Unternehmen kritisieren, zu wenig zu tun, um prekäre Beschäftigungsverhältnisse abzuschaffen, aber finden es selbstverständlich, der Haushaltshilfe keinen Urlaub oder Lohnfortzahlung bei Krankheit zu gewähren.

  • BHD-Mitgliederversammlung

    Do., 30.03.2017

    Pflegekräfte aus Rumänien

    Geehrt wurden Christina van Evert (Mitte) und Elisabeth Jasper (2. v. r.) von Ludger Sievert (l.), Georg Hülsmann (2. v. l.) und Susanne Schulze Bockeloh (r.).

    Etwa 150 Gäste fanden am Dienstagabend den Weg in die Gaststätte Bütfering in Hoetmar. Dort hatte der Betriebshilfsdienst und Maschinenring Warendorf-Münster zur Mitgliederversammlung eingeladen.

  • Arbeit

    Do., 30.03.2017

    Report: Deutsche beschäftigen Haushaltshilfen meist schwarz

    Köln (dpa) - Wer eine Haushaltshilfe in Deutschland beschäftigt, tut das meist schwarz. Das zeigen Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln. Demnach sind schätzungsweise zwischen 75 und 83 Prozent der im Haushalt beschäftigten Hilfen nicht angemeldet. Der Anteil der Haushaltshilfen an der Schwarzarbeit insgesamt liege Umfragen zufolge bei 15 bis 20 Prozent.

  • Deutschland-Reise

    Do., 30.03.2017

    Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

    Ohne Gebühr kein Fortkommen: Mautner Thomas Michl an der Mautstelle Vorderriß.

    Die Maut auf deutschen Straßen bleibt ein Aufreger. Bayern hat sie längst - auf einem halben Dutzend gebührenpflichtiger Strecken. Im Tölzer Land führt die landschaftlich schönste von Vorderriß in das obere Isartal, eines der letzten wilden Flusstäler Deutschlands.

  • Zarte Schönheit

    Do., 30.03.2017

    Puderrose und Weiß - Die Blüte der Zierkirschen

    Ein Blütentraum in Rosa: Die Japanische Blütenkirschen ist in Deutschland besonders beliebt.

    In Japan ist die Kirschblüte ein Höhepunkt des Jahres, ihr zu Ehren finden sogar Partys statt. Hierzulande ist es eher ein schöner Anblick, den man eine Zeit lang genießt. Aber manche Sorten sind auch noch Blickfänge, nachdem das letzte Blütenblatt gefallen ist.

Die häufigsten Personen

Personen Artikelanzahl
Angela Merkel 10.872
Barack Obama 5.149
Joachim Löw 4.333
Sigmar Gabriel 3.202
Wladimir Putin 2.905
Sebastian Vettel 2.879
Donald Trump 2.571
Frank-Walter Steinmeier 2.306
Thomas de Maizière 2.126

Die häufigsten Ereignisse

Ereignisse Artikelanzahl
Olympia 14.996
Karneval 5.953
Weihnachten 5.626
Jahreshauptversammlung 5.542
Olympische Spiele 4.397
Fußball-WM 3.357
DFB-Pokal 3.241
Bundestagswahl 2.890
Europameisterschaft 2.612

Die häufigsten Orte

Orte Artikelanzahl
Münster 115.844
Deutschland 67.098
Berlin 51.417
Warendorf 33.272
NRW 30.257
Gronau 28.306
Steinfurt 28.233
Düsseldorf 26.143
USA 23.972

Die häufigsten Produkte

Produkte Artikelanzahl
Formel 1 3.299
iPhone 1.746
Red Bull 1.704
YouTube 1.266
iPad 973
Dow-Jones-Index 734
Instagram 726
Apple iOS 676
Ökostrom 630

Die häufigsten Organisationen

Organisationen Artikelanzahl
Polizei 48.495
CDU 29.960
SPD 29.418
EU 18.406
Bezirksliga 15.950
Kreisliga 14.902
Feuerwehr 12.995
FC Bayern München 12.930
Fußball-Bundesliga 10.420

Die häufigsten Schlagwörter

Schlagworte Artikelanzahl
Fußball 68.520
Auto 28.170
Archiv 15.402
Unfall 13.648
Fahrzeug 11.709
Kriminalität 11.596
Kurzmeldung 11.201
Handball 9.733
Krise 7.875