Haus Siekmann



Alles zum Ort "Haus Siekmann"


  • Ehrenamtliches Engagement

    Do., 31.05.2018

    Anne Haigis bis Klaro auf der Tenne

    Auch Anne Haigis spielte auf der Tenne, was Jürgen Krass sehr freute.

    20 Jahre bietet der Förderverein Haus Siekmann ein tolles Programm an. Auch namhafte Künstler schätzen Location, Stimmung wie Organisation und Publikum. Zeit für eine kleine Bilanz. Und mit voller Kraft voraus!

  • Jazz-Konzert im Haus Siekmann

    Do., 22.03.2018

    New York, Köln – und Sendenhorst

    Die Bandleaderin Karolina Strassmayer spielt Saxofon. Mit dabei sind Stefan Bauer am Vibrafon und Schlagzeuger Drori Mondlak

    Die Saxofonistin Karolina Strassmayer ist eine erfolgreiche Musikerin, die in New York und Köln lebt und arbeitet. Am Sonntag, 8. April, steht sie mit dem Jazz-Quartett „Klaro“ auf der Tenne des Hauses Siekmann. Mit dabei sind Drori Mondlak, Stefan Bauer und Thomas Stabenow.

  • Zeitzeugin Liesel Binzer berichtet

    Do., 15.03.2018

    Mit fünf Jahren in die Hölle

    Feinfühlig begleitete Matthias M. Ester vom „Geschichtskontor Münster“ Liesel Binzer bei dem Zeitzeugengespräch am Dienstagabend im Haus Siekmann.

    Im Haus Siekmann und in der Realschule hat Liesel Binzer im Rahmen der „Woche der Brüderlichkeit“ aus ihrem Leben erzählt, das mit der Deportation des damals fünfjährigen jüdischen Mädchens und ihrer Eltern in das KZ Theresienstadt eine furchtbare Wendung nahm.

  • Internationaler Frauentag: „Die Becker und Frau Sierp“

    Di., 06.03.2018

    Ein paar ganz besondere Gene

    „Die Becker und Frau Sierp“ lieferten sich im Haus Siekmann anlässlich des Internationalen Frauentages feurige Wortgefechte ohne Rücksicht auf Verluste – sehr zur Freude des bis auf eine Ausnahme ausschließlich weiblichen Publikums.

    nlässlich des Internationalen Frauentags betraten am Sonntag zwei ganz besondere Exemplare „Frau“ die Bühne des Hauses Siekmann: Die Becker und Frau Sierp. Halbschwestern, die nichts gemeinsam haben, als die verhasste Mutter, die es sich in einer feudalen Luxusresidenz so richtig gut gehen lässt.

  • Woche der Brüderlichkeit in Sendenhorst

    Mi., 28.02.2018

    „Wenn der letzte Zeitzeuge . . .“

    Stellten das Programm für die 20. Woche der Brüderlichkeit in Sendenhorst vor: Dr. Monika Friedrich, Gerhard Bachteler, Gerd Wilpert und Prof. Dr. Herbert Ulonska (v.l.).

    Vom 11. bis zum 18. März lädt der Arbeitskreis „Woche der Brüderlichkeit in Sendenhorst“ zum 20. Mal zu einer Veranstaltungsreihe ein. In diesem Jahr trägt die Veranstaltungsreihe, die Professor Dr. Herbert Ulonska gestern gemeinsam mit weiteren Mitgliedern des Arbeitskreises vorstellte, den Titel „Wenn der letzte Zeitzeuge...“.

  • Pervez Mody gibt Klavierkonzert

    Fr., 09.02.2018

    Beethoven, Liszt und Skrjabin

    Perves Mody kommt zum Konzert ins Haus Siekmann.

    Der Pianist Pervez Mody gibt am Sonntag, 18. Februar, um 17 Uhr auf der Tenne des Hauses Siekmann ein Klavierkonzert, Er spielt werke von Ludwig van Beethoven, Franz Liszt und Alexander Skrjabin.

  • Jahresrückblick mit Kabarettistin Anny Hartmann

    Mo., 29.01.2018

    Schwamm drüber ? – Noch nicht!

    Für sie sind die Themen des Jahres 2017 noch nicht zwischen irgendwelchen Aktendeckeln abgelegt: Anny Hartmann erinnerte an so manche „Denkwürdigkeit“.

    Bis auf den letzten Platz besetzt war das Haus Siekmann beim Jahresrückblick mit Kabarettistin Anny Hartmann am Sonntag. „Schwamm drüber?“, hieß es da. Doch diese Frage beantwortete die „kompetente Dame“ mit dem brillanten Verstand für sich mit einem klaren „Nein“.

  • Hauptversammlung des Heimatvereins

    Do., 25.01.2018

    Zwei Neue im Vorstand

    Mit Interesse verfolgten die Mitglieder des Heimatvereins den Bericht des Vorstandes zum Jahr 2017.

    Für Hans-Günter Ermer und Thomas Lohmann als ersten beziehungsweise zweiten stellvertretenden Vorsitzenden sprachen sich die Mitglieder des Sendenhorster Heimatvereins mehrheitlich in geheimer Abstimmung bei ihrer Jahreshauptversammlung am Mittwochabend im Haus Siekmann aus.

  • Kabarettistischer Jahresrückblick

    Di., 23.01.2018

    Schwamm drüber

    Die Kabarettistin Anny Hartmann, geboren 1970 in Köln, kommt am Sonntag ins Haus Siekmann. Dort wird sie das vergangene Jahr kabarettistisch beleuchten.

    Die Kabarettistin Anny Hartmann kommt am Sonntag, 28. Januar, ins Haus Siekmann. Dort präsentiert sie ihren kabarettistischen Jahresrückblick 2017.

  • Neujahrskonzert des Salonorchesters Münster

    Di., 16.01.2018

    „Vergnügungszug“ von Wien nach Sendenhorst

    Das Salonorchester Münster ist inzwischen Stammgast beim Neujahrskonzert des Fördervereins Haus Siekmann.

    Das Salonorchester Münster hat im Haus Siekmann sein inzwischen 19. Neujahrskonzert gegeben. Einmal mehr begeisterten die zehn Musiker das Publikum im zwei Mal ausverkauften Haus Siekmann.