Ort "NRW"



  • Konzepte für Hauptstraße

    Do., 22.06.2017

    Volles Haus bei bestem Wetter

     

    Die Gemeinde hat in der Mensa der Josef-Annegarn-Schule über mögliche Konzepte zur Bebauung der Grundstücke an der Hauptstraße 48-54 informiert. Weit über 100 Interessierte waren der Einladung gefolgt

  • Hohenholter Straße

    Do., 22.06.2017

    Verwaltung gegen „Tempo 50“

    Keine Möglichkeit sieht Hubertus Ebbeskotte von Straßen NRW (2.v.r.), für eine Tempo-Reduzierung an der Hohenholter Straße. Kollege Werner Schulik (r.), Fachstellenleiter der Straßenverkehrsbehörde, sah es ganz genauso.

    An der vielbefahrenen Hohenholter Straße in Roxel soll es keine durchgehende Tempo-Reduzierung geben. Experten lehnen dies ab. Die Anwohner indes sind sauer darüber.

  • Verbund Sozialtherapeutischer Einrichtungen in Kinderhaus

    Do., 22.06.2017

    Jugendhilfeeinheit in Kinderhaus vor Ort

    Judith Bartelt und Ralf Dunkel sind in Kinderhaus am Erlenkamp 2 Ansprechpartner der Jugendhilfeeinheit Nord des Verbunds Sozialtherapeutischer Einrichtungen.

    Die Jugendhilfeeinheit Nord des Verbundes Sozialtherapeutischer Einrichtungen NRW hat neben seinem Standort in Coerde an der Meerwiese jetzt auch ein Quartiersbüro in Kinderhaus.

  • Landtag

    Do., 22.06.2017

    NRW-Finanzminister erwartet großen Überschuss

    Der scheidende Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD).

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Der scheidende NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) rechnet für das laufende Jahr mit einem Haushaltsüberschuss von deutlich über einer Milliarde Euro. Das ergebe sich aus den jüngsten Steuerschätzungen für Nordrhein-Westfalen, sagte der SPD-Politiker am Donnerstag im Düsseldorfer Landtag. Dort erörterte der Haushaltsausschuss in seiner ersten Sitzung der neuen Wahlperiode die Entwicklungsperspektiven des Landeshaushalt.

  • Ausstellung „Klima-Wandelt“: Verbundschüler zu Besuch / Bewerbung für Klimaschutz-Preis

    Do., 22.06.2017

    Kein Märchen, sondern Realität

    Mit dem Klimawandel hatten sich die Schülerinnen und Schüler der Verbundschul-Klasse 10d zuvor schon beschäftigt, nun besuchten sie zusammen mit Lehrerin Marion Klose die Ausstellung. Begrüßt wurden sie von Umweltberater Bernd Schumacher und Bürgermeister Sebastian Seidel.

    Klimawandel? Den gibt‘s doch gar nicht. Eine Erfindung der Medien. Alles nur ein großer Schwindel . . . Solche Ansichten werden tatsächlich heutzutage noch vertreten und sogar öffentlich geäußert. Zum Beispiel vom US-amerikanischen Präsidenten Trump, der nun gar das Ausscheren der USA aus dem Pariser Klimaabkommen anstrebt. Ein hohes politisches Amt muss also nicht zwangsläufig mit einem entsprechenden Bildungsgrad verbunden sein. Hierzulande weiß man es besser. Der Klimawandel ist kein Märchen, sondern belegte und bedrohliche Realität.

  • Temperaturen über 30 Grad

    Do., 22.06.2017

    Schulen geben Hitzefrei

    Die Sonne brennt vom Himmel: Heute soll es weit über 30 Grad warm werden. Die Ochtruper Hauptschüler, Realschüler und Gymnasiasten – ausgenommen Oberschüler – bekommen Hitzefrei nach der vierten Stunde.

    Es ist zu warm zum Lernen: Da sind sich die Leiter der drei weiterführenden Schulen in Ochtrup einig. Hauptschüler, Realschüler und Gymnasiasten dürfen am heutigen Donnerstag schon nach der vierten Stunde nach Hause gehen. Kein Hitzefrei bekommen die Grund- und Oberstufenschüler - und die Lehrer.

  • So schmeckt der Sommer

    Mi., 21.06.2017

    Hitzefrei: Schüler freuen sich

    Die Stadt schwitzt  am bislang heißesten Tag des Jahres: Den Temperaturen von mehr als 30 Grad zollen auch die meisten Warendorfer Schulen ihren Tribut. Ein Großteil der Schüler hat bereits hitzefrei.

    Die Sonne lacht, die Schüler freuen sich: Ob und wann hitzebedingt Schluss gemacht wird, entscheidet jede Schule für sich. Anhaltspunkt ist eine Raumtemperatur im Klassenzimmer von mehr als 27 Grad. Bei weniger als 25 Grad ist Hitzefrei nicht zulässig, so das Ministerium für Schule und Weiterentwicklung des Landes NRW. Die Schüler der Sekundarstufe II sind davon ausgenommen. Für sie gibt es kein Hitzefrei.

  • Polizei

    Mi., 21.06.2017

    NRW schickt 2200 Polizisten zum G20 Gipfel nach Hamburg

    Duisburg (dpa) - Zum Schutz des G20-Gipfels in Hamburg werden 2200 Polizisten aus Nordrhein-Westfalen an die Alster entsandt. Vom Wasserwerfer über den normalen Streifenwagen bis hin zum Polizeihubschrauber hätten die Beamten alles dabei, teilte ein Polizeisprecher in Duisburg am Mittwoch mit. Spezialeinheiten, Reiter, Hundeführer und sogar Polizeitaucher werden in die norddeutsche Metropole geschickt. Dort werden Krawalle linksextremer Gruppen befürchtet, wenn sich die Staats- und Regierungs-Chefs am 7. und 8. Juli treffen. Insgesamt werden in Hamburg mindestens 15 000 Polizisten im Einsatz sein.

  • Konjunktur

    Mi., 21.06.2017

    NRW zählt fast die meisten Insolvenzen

    Ein Kugelschreiber liegt auf einem Antrag für Insolvenzverfahren.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Mit 90 Insolvenzen je 10 000 Unternehmen wurden in Nordrhein-Westfalen in der ersten Hälfte dieses Jahres fast die meisten Firmenpleiten im Bundesvergleich gezählt. Schlechter habe nur noch Berlin mit 101 Insolvenzen je 10 000 Firmen abgeschnitten, berichtete die Auskunftei Creditreform am Mittwoch in Düsseldorf. Ähnlich ungünstig wie in NRW sei es etwa Hamburg gewesen (89 Fälle). Deutlich besser war die Situation in Baden-Württemberg (41 Fälle), Bayern (42 Fälle) und Thüringen (43 Fälle).

  • Schul-TV-Entdeckungsreise macht auch Station in Everswinkel 

    Mi., 21.06.2017

    Das Rätsel im Museum

    Die beiden WDR-Moderatoren Esther Brand und André Gatzke landeten bei ihrer Rätsel-Tour durchs Münsterland auch im Mitmach-Museum „Up’n Hoff“ – zu sehen am Donnerstagmorgen im Schulfernsehen sowie online.

    Ihr Weg führte sie auch ins Vitus-Dorf. Esther Brand und André Gatzke – bekannt aus der WDR-Sendung mit der Maus – eilen auf Fahrrädern durch ganz Nordrhein-Westfalen und auch durchs Münsterland. Drei Orte, drei Stationen, drei Aufgaben warteten auch hier auf die rasenden Radler. Das zu lösende Rätsel hat ein Kind aus der Region gestellt. Für Spannung, Spaß und Action ist garantiert in der zehnteiligen Reihe „Zwei durch NRW“, in der unterschiedliche Regionen des Bundeslandes vorgestellt und Kernthemen des Lehrplans der Grundschule und des Fachs Geographie der 5. und 6. Klasse abgedeckt werden. Eines der Rätsel, die die beiden Moderatoren nun im Münsterland zu lösen hatten, führte ins Mitmach-Museum Up’n Hoff.

Die häufigsten Personen

Personen Artikelanzahl
Angela Merkel 11.477
Barack Obama 5.299
Joachim Löw 4.519
Sigmar Gabriel 3.455
Donald Trump 3.438
Wladimir Putin 3.039
Sebastian Vettel 3.012
Frank-Walter Steinmeier 2.414
Thomas de Maizière 2.257

Die häufigsten Ereignisse

Ereignisse Artikelanzahl
Olympia 15.263
Karneval 6.002
Jahreshauptversammlung 5.775
Weihnachten 5.680
Olympische Spiele 4.509
Fußball-WM 3.404
DFB-Pokal 3.400
Bundestagswahl 3.152
Europameisterschaft 2.688

Die häufigsten Orte

Orte Artikelanzahl
Münster 119.922
Deutschland 70.356
Berlin 53.917
Warendorf 33.997
NRW 31.144
Gronau 29.047
Steinfurt 28.968
Düsseldorf 27.604
USA 25.190

Die häufigsten Produkte

Produkte Artikelanzahl
Formel 1 3.399
iPhone 1.836
Red Bull 1.784
YouTube 1.359
iPad 1.025
Instagram 861
Dow-Jones-Index 781
Apple iOS 739
Ökostrom 642

Die häufigsten Organisationen

Organisationen Artikelanzahl
Polizei 51.168
CDU 31.427
SPD 30.824
EU 19.388
Bezirksliga 16.637
Kreisliga 15.778
Feuerwehr 13.591
FC Bayern München 13.555
Fußball-Bundesliga 11.122

Die häufigsten Schlagwörter

Schlagworte Artikelanzahl
Fußball 71.861
Auto 29.502
Archiv 15.404
Unfall 14.427
Kriminalität 12.513
Fahrzeug 12.272
Kurzmeldung 11.202
Handball 10.212
Krise 8.146