Ort "Türkei"



  • Konflikte

    Fr., 17.11.2017

    Türkei zieht nach Eklat Soldaten aus Nato-Manöver ab

    Istanbul (dpa) - Die türkische Regierung hat nach einem Eklat um Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk und Präsident Recep Tayyip Erdogan ihre Soldaten aus einem Nato-Manöver in Norwegen abgezogen. Erdogan sagte, Atatürk und seine Person seien auf einer Übersicht bei dem Manöver als «Feinde» und als «Ziele» aufgeführt worden. Alle 40 türkischen Soldaten, die an dem Manöver teilgenommen hätten, seien daraufhin abgezogen worden. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg entschuldigte sich in einer Mitteilung für den Vorfall.

  • „Istanbul Friends“-Festival im Pumpenhaus mit zwei Aufführungen gestartet

    Fr., 17.11.2017

    Alle schwärmen für die Kellnerin

    In „Zwischenhalt“ der Theaterkompanie „Sermola Performans“, versuchen ein Türke, ein Kurde und ein Deutscher miteinander ins Gespräch zu kommen.

    Gehen oder bleiben? Diese Frage stellen sich weltweit Abertausende, deren Lebensumstände sie dazu zwingen, Heimat und Exil gegeneinander abzuwägen. Auch in der Türkei . . .

  • Lostöpfe stehen fest

    Do., 16.11.2017

    WM ohne Italien, Chile und Holland: Vorrunden-Langeweile?

    Die Teams der WM-Endrunde 2018 in Russland stehen fest.

    Am 1. Dezember werden die Vorrundengruppen für die Fußball-WM 2018 ausgelost. Viele interessante Konstellationen dürfte es dann nicht geben. Einige Top-Nationen und WM-Dauerteilnehmer fehlen.

  • Kaum Rückführungen

    Mi., 15.11.2017

    EU-Kommission: Flüchtlingspakt funktioniert trotz Problemen

    Flüchtlinge kommen im März 2016 in einem Schlauchboot aus der Türkei auf der griechischen Insel Lesbos an.

    Aus der EU hätten eigentlich schon mehr als 10 000 illegal angekommene Flüchtlinge zurück in die Türkei geschickt werden können. Doch in Griechenland gibt es weiter Probleme.

  • Erdogan bei Putin

    Mo., 13.11.2017

    Russland macht Druck für Syrienlösung

    Der russische Präsident Putin und der türkische Präsident Erdogan während eines Treffens im Mai diesen Jahres in Sotschi.

    Militärisch hat Russland das Blatt im syrischen Bürgerkrieg gewendet, nun sucht es auch eine rasche politische Lösung. Davon will Putin auch seinen Verbündeten Türkei überzeugen. Erdogan nennt seinen Kollegen einen «geehrten Freund», kritisiert ihn aber auch.

  • Qualitätssiegel und Trendziele

    Fr., 10.11.2017

    Neu im Sommer 2018: Tui setzt auf Familien und Jüngere

    Auf Familienurlaub liegt im kommenden Sommer ein Fokus des größten deutschen Reiseveranstalters Tui.

    Tui setzt im kommenden Sommer vor allem auf Familien und jüngere Urlauber zwischen Mitte 20 und Mitte 30. Nicht zuletzt durch neue Technik sollen sie ins Reisebüro gelockt werden.

  • Prozesse

    Mi., 08.11.2017

    Journalist von türkischer Zeitung «Sözcü» kommt aus U-Haft

    Istanbul (dpa) - Nach mehr als fünf Monaten Untersuchungshaft wegen Terrorvorwürfen kommt ein Journalist der regierungskritischen Zeitung «Sözcü» in der Türkei auf freien Fuß. Ein Gericht in Istanbul ordnete im Prozess gegen insgesamt vier «Sözcü»-Mitarbeiter die Freilassung des Izmir-Korrespondenten Gökmen Ulu an. Es wurde allerdings eine Ausreisesperre verhangen. Den «Sözcü»-Mitarbeitern werden Verbindungen zur Bewegung um den in den USA lebenden Prediger Fethullah Gülen vorgeworfen, die in der Türkei als Terrororganisation gilt.

  • «Richard III.»

    Di., 07.11.2017

    Berliner Schaubühne sagt Gastspiel in Istanbul ab

    Aussenansicht der Berliner Schaubühne am Lehniner Platz.

    Aus Sorge um die Sicherheit der Mitarbeiter hat sich das Ensemble entschieden, nicht zu den Theatertagen in die Türkei zu reisen. Dort sind noch mindestens neun deutsche Staatsbürger aus politischen Gründen inhaftiert.

  • Theater

    Di., 07.11.2017

    Berliner Schaubühne sagt Gastspiel in Istanbul ab

    Berlin (dpa) - Nach der Verhaftung von Journalisten, Künstlern und Menschenrechtlern in der Türkei hat die Berliner Schaubühne ein Gastspiel beim 21. Istanbuler Theaterfestival kurzfristig abgesagt. Grund sei die Sorge um die Sicherheit der Mitarbeiter, teilte eine Theatersprecherin mit. «Die Unmöglichkeit, den Beteiligten in der momentanen Situation eine Garantie für ihre persönliche Sicherheit geben zu können, hat uns letztlich bewogen, nicht in die Türkei zu reisen.» Das Theater hatte am 17. und 18. November Shakespeares «Richard III.» bei dem traditionsreichen Festival spielen wollen.

  • Konflikte

    Mo., 06.11.2017

    Fall Yücel: Menschenrechtsgericht setzt Türkei letzte Frist

    Berlin (dpa) - Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechtehat nach einem Pressebericht die Türkei aufgefordert, bis zum 28. November eine Stellungnahme zum Fall des inhaftierten «Welt»-Korrespondenten Deniz Yücel abzugeben. In einem Schreiben an Yücels Anwalt habe der Gerichtshof mitgeteilt, die ursprünglich am 24. Oktober abgelaufene Frist sei auf Ersuchen der türkischen Regierung nun bis zum 28. November verlängert worden, berichtete die «Welt». Ankara sei mitgeteilt worden, dass es keine weitere Verlängerung geben werde.

Die häufigsten Personen

Personen Artikelanzahl
Angela Merkel 12.524
Barack Obama 5.385
Joachim Löw 4.819
Donald Trump 4.566
Sigmar Gabriel 3.748
Sebastian Vettel 3.275
Wladimir Putin 3.220
Frank-Walter Steinmeier 2.551
Thomas de Maizière 2.374

Die häufigsten Ereignisse

Ereignisse Artikelanzahl
Olympia 15.755
Karneval 6.123
Weihnachten 5.844
Jahreshauptversammlung 5.843
Olympische Spiele 4.675
Bundestagswahl 4.180
DFB-Pokal 3.716
Fußball-WM 3.542
Europameisterschaft 2.896

Die häufigsten Orte

Orte Artikelanzahl
Münster 126.949
Deutschland 74.416
Berlin 56.612
Warendorf 35.198
NRW 32.144
Steinfurt 30.251
Gronau 30.234
Düsseldorf 29.171
USA 26.680

Die häufigsten Produkte

Produkte Artikelanzahl
Formel 1 3.574
iPhone 1.981
Red Bull 1.912
YouTube 1.509
iPad 1.084
Instagram 1.065
Dow-Jones-Index 846
Apple iOS 825
WhatsApp 719

Die häufigsten Organisationen

Organisationen Artikelanzahl
Polizei 55.393
CDU 33.828
SPD 32.764
EU 20.659
Bezirksliga 17.753
Kreisliga 17.361
Feuerwehr 14.615
FC Bayern München 14.487
Fußball-Bundesliga 11.990

Die häufigsten Schlagwörter

Schlagworte Artikelanzahl
Fußball 76.776
Auto 31.542
Unfall 15.704
Archiv 15.405
Kriminalität 13.322
Fahrzeug 13.048
Kurzmeldung 11.202
Handball 10.995
Krise 8.545