Tansania



Alles zum Ort "Tansania"


  • Konkreter Friedensdienst in Tansania

    Fr., 10.08.2018

    Das ist eben Afrika

    Die Teilnehmerinnen (hintere Reihe v.l.) Antonia Terbaum, Laura Rolf, Hannah van Gerpen und Lisa Winges auf einem Erinnerungsfoto zusammen mit den Mitarbeitern des CAM-Projekts (im Vordergrund Father Peter Kilasara).

    Mit vielen Eindrücken kehrten vier Schülerinnen, unter ihnen die Sendenhorsterinnen Lisa Winges und Antonia Terbaum, von ihrem Einsatz im Rahmen des Programms „Konkreter Friedensdienst NRW“ aus Tansania zurück. Die beiden haben vier Wochen im CAM-Projekt (Cor Ardens Mlandizi) mitgearbeitet.

  • St.-Georg-Kindergarten

    Sa., 28.07.2018

    Vom Kilimandscharo an die Aa

    Über Fotos und Geschenke aus dem Kindergarten in Singa Juu am Kilimandscharo freuten sich die Kinder und Erzieherinnen des St.-Georg-Kindergartens in Hohenholte.

    Die Kinder und Erzieherinnen des St.-Georg-Kindergartens in Hohenholte schnupperten einmal mehr den Duft der großen, weiten Welt. Eva-Maria Tigger und Heinz Tigger berichteten über den St.-Georg- Kindergarten in Singa Juu in Tansania.

  • Thomas Rehberg verlässt Deula und geht nach Tansania

    So., 22.07.2018

    Eine Lebensentscheidung

    Zukunft gesichert: Deula-Geschäftsführer Björn Plaas mit Richard Poppenborg (Mitte), der Thomas Rehberg (rechts) als Fachbereichsleiter Land- und Baumaschinentechnik nachfolgt.

    „Mir fällt das Weggehen auch nicht leicht. Aber ich habe dieses Angebot bekommen, und ich habe ziemlich schnell zugesagt. Und jetzt ist das halt so.“ Das Angebot an Thomas Rehberg, Fachbereichsleiter Land- und Baumaschinentechnik bei der Deula, kam vom Westdeutschen Handwerkskammertag. Rehberg wurde anlässlich eines Symposiums im tansanischen Daressalam gefragt, ob er sich vorstellen könnte, im Rahmen eines Entwicklungshilfe-Projektes die Ausbildung der Land- und Baumaschinenmechatroniker in Tansania zu strukturieren und zu verbessern.

  • Hannah Tertilt tritt ihren Freiwilligendienst in Tansania an

    Fr., 29.06.2018

    Doppelkopf-Spiel fliegt mit

    Hannah Tertilt tritt in wenigen Tagen einen Freiwilligendienst für das Bistum Münster in Tansania an. Die Visumsanträge laufen ebenso wie die Impfungen, die die 18-Jährige teilweise im Tropeninstitut in Münster erhält.

    In den Tagen vor dem Abflug wird sie in Münster einen einwöchigen Sprachkurs belegen, der von ehemaligen Freiwilligen organisiert wird. Vor Ort wird dann in der ersten Zeit täglich ein Sprachlehrer zu den Freiwilligen kommen, um mit ihnen zu lernen. „Ansonsten werden wir uns erstmal mit Händen und Füßen verständigen“, sagt Hannah Terilt. In wenigen Tagen tritt die 18-Jährige ihren Freiwilligendienst in Trägerschaft des Bistums Münster an. In Tansania wird sie unter anderem Kinder in einem Waisenhaus betreuen.

  • Lara Bender engagiert sich ein Jahr lang als Freiwillige in Tansania

    Do., 28.06.2018

    Karneval kommt mit nach Afrika

    Lara Bender fühlt sich gut vorbereitet, wenn sie sich am 9. Juli auf den Weg nach Tansania macht.

    Die 18-jährige Lara Bender fliegt am 9. Juli nach Tansania, wo sie ein Jahr lang als Freiwillige im Dienst des Bistums an einer Vor- und Grundschule tätig sein wird. Ihre Begeisterung für den Ottmarsbocholter Karneval möchte sie in die pädagogische Arbeit mit den Kindern einfließen lassen.

  • Greven

    Fr., 22.06.2018

    Serenade – Kleines Abendkonzert

    Valerie Pieper, Sebastian Bange (Orgel) und Hanna Schlusche bei einem Konzert in der St. Martinus-Kirche.

    Interessante Form, Spenden zu bekommen: Die Grevenerin Hanna Schlusche lädt zu einem kleinen Abendkonzert am Sonntag, 24. Juni, um 19.30 Uhr in der St. Martinus-Kirche ein.

  • „Konkreter Friedensdienst“ in Tansania

    Mo., 18.06.2018

    Gartenbau und Viehhaltung

    Die Visa waren rechtzeitig da: Lehrerin Silke Hüppe freut sich mit Lisa Winges, Laura Rolf, Hannah van Gerpen und Antonia Terbaum (v.li.) auf das Abenteuer in Tansania.

    Wieder sind vier Schülerinnen nach Tansania gereist, um dort im Rahmen des Programms „Konkreter Friedensdienst NRW“ vier Wochen lang am Aufbau des Ausbildungszentrums „Cor Ardens Mlandizi“ (CAM) mitzuarbeiten. Unter Ihnen die beiden Sendenhorsterinnen Lisa Winges und Antonia Terbaum.

  • Konzert „Road to Freedom“

    So., 10.06.2018

    „Afrika ist mitten unter uns“

    Von der Sehnsucht nach Frieden handelten die Lieder aus der Feder von Veronika te Reh und Dr. Wolfgang König, die der „Cross-Over-Chor“ der Kreismusikschule neben bekannten Popsongs u.a. von Michael Jackson sang.

    Sprachliche und musikalische Grenzen zwischen Afrika und Europa wurden beim Konzert „Road to Freedom“ in der Aula des Gymnasiums St. Michael vielfach und scheinbar mühelos überwunden.

  • Polenz übernimmt Stahlbaufirma

    Sa., 26.05.2018

    Von Hamburg nach Tansania

    Den „Skywalk“ in Hamburg hat das Stahlbau-Unternehmen Lamparter gebaut – seit Januar gehört die Firma aus Kassel zur neuen Polenz-Holding.

    Der neue „Skywalk“, der gerade am neuen kombinierten U- und S-Bahnhof „Elbbrücken“ in Hamburg eingepasst wurde, stammt zwar aus Kassel, hat aber auch eine Menge mit Lüdinghausen zu tun. Die Firma Lamparter, welche die Röhre aus Glas und Stahl gebaut hat, gehört jetzt der Polenz-Holding an.

  • Lena Pohlmann absolviert Freiwilliges Soziales Jahr in Tansania

    Di., 22.05.2018

    „Mir sind alle Kinder ans Herz gewachsen“

    Die Kinder kannten es nicht, liebevoll behandelt zu werden: Lena Pohlmann und ihr FSJ-Kollege erleben, wie sich ihre Schützlinge gewandelt haben.

    Lena Pohlmann absolviert ein Freiwilliges Soziales Jahr in Tansania. Mit ihrer Arbeit unterstützt sie nicht nur ein Hilfsprojekt, sondern sammelt zugleich Erfahrungen, die sie selbst stark machen.