Caritas



Alles zur Organisation "Caritas"


  • Vorbereitungstreffen im Handorfer Hof

    Mo., 09.07.2018

    Paten für Familien gesucht

    Hilfe bei Hausaufgaben zählt zu den klassischen Tätigkeiten von Familienpaten. 

    Familien, die Hilfe gebrauchen, sollen Hilfe bekommen – und damit sind nicht etwa nur Flüchtlingsfamilien gemeint: Am Mittwoch (11. Juli) findet im Handorfer Hof ein unverbindliches Infotreffen für künftige „Familien-Paten“ statt.

  • Bennohaus feiert Sommerfest

    So., 08.07.2018

    Münster zeigt seine Vielfalt

    Der kurdische Verein Koma Azadi präsentierte auf dem Sommerfest heimische Tänze.

    „Vielfalt verbindet“ lautete das Motto für das Sommerfest am Bennohaus. Es gab ein buntes Programm.

  • Förderschulen schreiben neu aus

    Fr., 06.07.2018

    Malteser kündigen Fahrdienst

    Seit Jahren übernehmen die Malteser den Fahrdienst für die beiden Förderschulen der Caritas im Kreis. Weil das Geschäft wegen veränderter gesetzlicher Vorgaben defizitär ist, wurde der Vertrag jetzt gekündigt.

    Die Malteser haben den Fahrdienst für die beiden Förderschulen für Kinder mit geistiger Behinderung gekündigt. Betroffen sind die Heinrich-Tellen-Schule in Warendorf und die Vinzenz-von-Paul-Schule in Beckum – beide in Trägerschaft der Caritas.

  • Jahresbericht der Ehe-, Familien- und Lebensberatung Ibbenbüren

    Mi., 04.07.2018

    Es braucht Zeit füreinander

    Das Team der Ehe-, Familien- und Lebensberatung der Caritas (von links) Katharina Peloso, Stefanie Bockholt, Matthias Többen, Christel Kaul-Richters, Marion Klinkenbusch-Gierlich.

    Überwiegend sind es Schwierigkeiten im Zusammenleben eines Paares (71,1 Prozent), die im Fokus der Gespräche bei der Ehe-, Familien- und Lebensberatung der Caritas stehen. Das geht aus dem Jahresbericht des EFL-Beratungsteams des Caritasverbandes Tecklenburger Land in Ibbenbüren hervor. 28,9 Prozent der Beratungsgespräche werden ausgelöst durch persönliche Fragen und Nöte.

  • Tarife

    Fr., 29.06.2018

    Mehr Geld für Caritas-Mitarbeiter in NRW

    Eine Pflegerin hält die Hand einer Bewohnerin im Seniorenzentrum.

    Düsseldorf (dpa/lnw) - Die rund 200 000 Beschäftigten des katholischen Wohlfahrtsverbands Caritas in Nordrhein-Westfalen erhalten mehr Geld. Für die Mitarbeiter in Krankenhäusern, Heimen, Pflegediensten und Kitas seien Gehaltserhöhungen in drei Schritten um insgesamt rund 7,5 Prozent bis zum Jahr 2020 vereinbart worden, teilte die Caritas am Freitag mit. Nicht unter den Tarifabschluss fallen die Ärzte, deren Gehälter erst 2019 verhandelt werden.

  • Flüchtlingsheim Nienberge

    Do., 28.06.2018

    Neuer Träger oder bleibt die Caritas?

    Die Trägerschaft der Caritas für die Flüchtlingsunterkunft endet am 30. September. Am Donnerstag endete das Ausschreibungsverfahren für die neue Trägerschaft.

    Gibt es in naher Zukunft einen Trägerwechsel für die Flüchtlingsunterkunft am Käthe-Ernst-Weg? Eine Antwort darauf gibt es in nicht allzu ferner Zukunft.

  • kfd unterstützt Caritas-Russlandhilfe

    Mi., 27.06.2018

    Zehn Kühe lindern Not in Russland

    Winnie Knillmann, Ursula Johann to Settel und Gerda Kötter (von lks) trafen den russischen Bischof Clemens Pickel auf der Geburtstagsfeier der Caritas-Russlandhilfe.

    „Es ist ein großes Netz entstanden, das Menschen in Not auffängt. Alle, die hier sind, haben damit etwas zu tun!“ Mit diesen Worten dankte Bischof Clemens Pickel aus dem russischen Saratov den gut 220 Geburtstagsgästen, die im Kloster Nette das 20jährige Bestehen der Osnabrücker Caritas-Russlandhilfe feierten. Ein Knoten in diesem Netz ist die Westerkappelner Gruppe der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschland (kfd).

  • Abrissarbeiten neben der Kirche stehen an

    Mo., 25.06.2018

    Leben in „Ludgeri-Höfen“

    Vertreter von Caritas und Kirchengemeinde stellten das Gemeinschaftsprojekt „Ludgeri-Höfe“ vor,

    6,4 Millionen Euro fließen in das Wohnprojekt „Ludgeri-Höfe“, das barrierefreies Wohnen im Schatten von St. Ludgeri an der Gemmericher Straße ermöglicht.

  • Don-Bosco-Kindergarten erweitert

    Fr., 22.06.2018

    Dieses Mal passte es

    Pfarrdechant Johannes Büll segnete die neuen Räume des Don-Bosco-Kindergartens und hängte ein Kreuz auf. Leiterin Elisabeth Heuvers (l.) freute sich über die neuen Möglichkeiten.

    Ein „Ort des fröhlichen Spielens und Lernens“ soll der neue Anbau nach dem Wunsch von Johannes Büll sein. Der Pfarrdechant segnete am Freitag die neuen Räume des Don-Bosco-Kindergartens am Hangenkamp, durch die die Einrichtung der Caritas von drei auf vier Gruppen erweitert werden konnte.

  • Hilfe für Menschen in Kriegsgebieten

    Fr., 22.06.2018

    Bistum Münster spendet 100.000 Euro nach Syrien

    Hilfe für Menschen in Kriegsgebieten: Bistum Münster spendet 100.000 Euro nach Syrien

    Das Bistum Münster wird über die Hilfsorganisation Caritas international 100.000 Euro an Menschen in Kriegsgebieten in Syrien spenden.