DAF



Alles zur Organisation "DAF"


  • Ehrenring für Waltraud Angenendt

    So., 04.03.2018

    Für eine menschliche Gesellschaft

    Großer Bahnhof: Zahlreiche Gäste waren gekommen, um Waltraud Angenendt, hier mit Ehemann Heinrich (re.), zur Verleihung des Ehrenrings zu gratulieren. Bürgermeister Carsten Grawunder lobte das außerordentliche Engagement der Merscherin.

    Für ihr jahrzehntelanges Engagement in der Flüchtlingsarbeit erhielt Waltraud Angenendt am Samstag mit dem Ehrenring die höchste Auszeichnung der Stadt.

  • Ehrenring der Stadt Drensteinfurt

    Fr., 02.03.2018

    „Eine echte Bereicherung“

    Mit dem Ehrenring der Stadt Drensteinfurt wird Waltraud Angenendt ausgezeichnet. Die Verleihung findet am kommenden Samstag ab 11 Uhr in der Alten Post statt.

    Seit mehr als 35 Jahren setzt sich Waltraud Angenendt für geflüchtete Menschen ein. Für ihr Engagement beim Deutsch-Ausländischen Freundeskreis, im Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen und im Förderverein Alte Synagoge wird die 70-Jährige mit dem Ehrenring der Stadt ausgezeichnet.

  • Paten für geflüchtete Menschen erzählen von ihren Erfahrungen

    Mo., 19.02.2018

    Aus Fremden werden Freunde

    Im Einsatz für andere: Einige der Paten, die geflüchtete Menschen unterstützen, geben Einblick in ihre Erfahrungen. Zu den Initiatoren, die für neue Patenschaften werben, gehören Kerstin Eibrink und Eva Rüschenschmidt (3.u.4.v.re.).

    Ulrike Woelky, Gerd Trottier, Angelika Anhalt und Josef Brandherm berichteten im „Sozial-Zentrum Fels“ von ihren Erfahrungen als Flüchtlingspaten. Mit dabei waren auch einige der Menschen, die sie als Paten begleiten. Im Tenor sind sie sich einig: „Aus Fremden sind gute Freunde geworden.“ Die Paten hoffen, auch andere für diese Aufgabe gewinnen zu können.

  • Sendenhorst

    Mo., 18.12.2017

    Wer kann das Depot nutzen?

    Während sich das Angebot des DAF-Depot bislang nur an Menschen richtete, die auch Asylbewerberleistungen erhielten, wird das DAF den Kreis derer, die dort Unterstützung finden können, erweitern. Künftig können die Menschen dort Hilfe finden, die ihre Bedürftigkeit nachweisen können durch

  • „Bike Repair“

    Fr., 17.11.2017

    „In liebevolle Hände abzugeben“

    Hand in Hand arbeitet das Team von „Bike Repair“ an der alten Feuerwache. In Zukunft müssen Franz-Josef Bregenhorn (li.) und Klaus Matuszewski aber auf die Unterstützung von Gudrun Treydte verzichten. Sie zieht weg aus Stewwert.

    In der Fahrradwerkstatt „Bike Repair“ im Gebäude der alten Feuerwache greift ein Rädchen ins andere. Doch das Team muss in Zukunft auf Gudrun Treydte verzichten, die bisher die Fäden in der Hand gehalten hat und nun aus Stewwert wegzieht. Deshalb werden dringend weitere Helfer gesucht.

  • DAF bittet um Spenden für Familienzusammenführungen

    Mi., 18.10.2017

    Jetzt hängt alles am Geld für die Flüge

    Für gleich vier Familienzusammenführungen ist der DAF auf die Hilfe aus der Sendenhorster Bevölkerung angewiesen. Auch der inzwischen anerkannte Flüchtling Ziad – hier im Gespräch mit Ingrid Demming und Josef Brühl – wartet auf seine Frau und drei seiner Kinder.

    Für gleich vier Familienzusammenführungen ist der DAF auf Hilfe aus der Sendenhorster Bevölkerung angewiesen. Rund 500 Euro werden die benötigten Tickets pro Person kosten. In den kommenden Wochen erwarten vier inzwischen anerkannte Flüchtlinge ihre Familien. Doch dem DAF geht das Geld aus.

  • Flüchtlinge und Einheimische feiern gemeinsam

    So., 06.08.2017

    Entspanntes Sommerfest

    Im „Hotspot“ verpasste Steffi Herrera-Riekens ein neues Gesichts-Outfit. Das Team am Grill hatte sichtlich Freude an seinem Tun, und das Essen schmeckte auch den Frauen.

    Trotz des wechselhaften Wetters war die Stimmung gut. Beim Sommerfest von DAF und „hotspot“ wimmelte es nur so von großen und kleinen Gästen.

  • Fußball: Kreisliga B

    Di., 18.07.2017

    „Alle haben gut mitgearbeitet“: Drensteinfurter-Reserve gewinnt 5:1

    Ping-Pong: ein bisschen sieht es so aus, als köpfen sich die SVD-Spieler Patrick Reiske und Manuel Ostendorf den Ball gegenseitig zu.

    Im Testspiel zwischen der zweiten Mannschaft des SV Drensteinfurt und dem Integrationsteam von SVD und Deutsch-Ausländischem Freundeskreis (DAF) ging es ordentlich zur Sache. Die Fußballer schenkten sich über weite Strecken nichts. Die Spannung war zwar schnell raus, doch zu sehen gab es für die Zuschauer einiges: sechs Tore und mehrere Aluminiumtreffer.

  • DAF erhält Fördergelder

    Mo., 17.07.2017

    „Internationaler Garten“

    Hinter der Dreingau-Halle soll der „Internationale Garten“ entstehen. Die Sportfläche mit den Fußballtoren bleibt allerdings erhalten.

    Einen unerwarteten „Geldsegen“ erhält der Deutsch-Ausländische Freundeskreis. Der Bund fördert das geplante Projekt „Internationaler Garten“ mit knapp 10 000 Euro.

  • Deutsch-Ausländischer Freundeskreis

    Mi., 12.07.2017

    DAF freut sich über Hilfe des Bistums

    Beim „Internationalen Café“ wurden am Dienstagnachmittag die Anschaffungen vorgestellt, die mit den vom Bistum Münster zur Verfügung gestellten Geldern getätigt wurden.

    Das Bistum Münster hat dem DAF Gelder zur Verfügung gestellt. Davon konnte einiges angeschafft werden.

Die aktuell häufigsten

Orte Artikelanzahl
Münster 135
Greven 34
Warendorf 28
Ahlen 24
Gronau 24
Steinfurt 23
Lengerich 20
Nottuln 20
Westerkappeln 17
Deutschland 16

Die aktuell häufigsten

Produkte Artikelanzahl
Apple iOS 3
iPad 3
iPhone 3
Minecraft 2
YouTube 2
12 Years a Slave 1
Adblock Plus 1
Blade Runner 1
Cannabis 1