Organisation "DFB"



  • Video-Assistent

    Fr., 22.09.2017

    Nach Diskussionen in Köln: DFB ändert Ansetzung von Stark

    Schiedsrichter Wolfgang Stark wird als Video-Assistent statt in Hannover nun in Leverkusen eingesetzt.

    Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat nach den Diskussionen um den Videobeweis im Bundesligaspiel zwischen dem 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt (0:1) eine Umbesetzung vorgenommen.

  • Fußball

    Fr., 22.09.2017

    Nach Diskussionen in Köln: DFB ändert Ansetzung von Stark

    Das DFB-Logo vor der Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes.

    Frankfurt/Main (dpa/lnw) - Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat nach den Diskussionen um den Videobeweis im Bundesligaspiel zwischen dem 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt (0:1) eine Umbesetzung vorgenommen. Wolfgang Stark, der am Mittwoch in zwei entscheidenden Situationen nicht eingriff und sich den Zorn der Kölner zuzog, wird nun nicht wie geplant Video-Assistent beim kommenden Spiel der Kölner in Hannover sein. Stattdessen wird Stark am Sonntag in Leverkusen bei der Partie gegen Hamburg eingesetzt.

  • Gulacsi wieder im RB-Tor

    Fr., 22.09.2017

    Leipzig-Coach Hasenhüttl nimmt Baiers Entschuldigung an

    Steht beim Spiel gegen Frankfurt wieder im Leipziger Gehäuse: RB-Torwart Peter Gulacsi.

    Leipzig (dpa) - RB Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl hat die Entschuldigung von Daniel Baier nach dessen obszöner Geste beim Spiel in Augsburg nun akzeptiert.

  • Duell der Einser-Schüler

    Fr., 22.09.2017

    Musterschüler Nagelsmann und Tedesco messen Kräfte

    Musterschüler: Schalkes Domenico Tedesco (l) und 1899-Coach Julian Nagelsmann.

    Beim Spiel Hoffenheim gegen Schalke stehen die Trainer im Fokus - hier Julian Nagelsmann, dort Domenico Tedesco. Im Vorjahr absolvierten die Youngster gemeinsam die Ausbildung beim DFB, nun treffen sie erstmals in der Bundesliga aufeinander.

  • Fußball

    Fr., 22.09.2017

    Watzke zu internationaler Bundesliga-Konkurrenzfähigkeit

    Hans-Joachim Watzke, der Geschäftsführer von Borussia Dortmund.

    Berlin (dpa/lnw) - Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund sorgt sich um die internationale Konkurrenzfähigkeit der Fußball-Bundesliga. «Wenn ein deutscher Club auf einen englischen Club trifft, wird es immer schwerer. Und auch gegen spanische Vereine ist es schwer. Celta Vigo, Villarreal, Valencia, Sevilla sowieso - das sind alles Ergebnismaschinen», sagte Watzke im Interview mit «t-online.de».

  • BVB-Boss in Sorge

    Fr., 22.09.2017

    Watzke fürchtet um internationale Konkurrenzfähigkeit

    Fürchtet um die Konkurrenzfähigkeit der Bundesliga: BVB-Boss Hans-Joachim Watzke.

    Berlin (dpa) - Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke von DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund sorgt sich um die internationale Konkurrenzfähigkeit der Fußball-Bundesliga.

  • Schiedsrichterchef

    Do., 21.09.2017

    Fröhlich kündigt Analyse des Video-Assistenten an

    Lutz Michael Fröhlich kündigte eine erste Auswertung der Testphase des Video-Assistenten an.

    Frankfurt/Main (dpa) - Nach den zum Teil heftigen Diskussionen um den Video-Assistenten wird der Deutsche Fußball-Bund in der Länderspielpause Anfang Oktober eine erste Auswertung der Testphase des neuen technischen Hilfsmittels vornehmen.

  • Bundesliga-Spitzenreiter

    Do., 21.09.2017

    Borussia Dortmund feiert sich und Jarmolenko

    Die BVB-Spieler feiern den 3:0-Sieg beim HSV mit den Fans.

    Die Fans feiern den BVB schon als Champion, Neuzugang Andrej Jarmolenko scheint den abgewanderten Ousmane Dembélé schnell vergessen zu machen. Borussia Dortmund überzeugt unter dem neuen Trainer Peter Bosz mit Offensiv-Power und Defensiv-Stabilität.

  • Grindel will mehr Förderung

    Do., 21.09.2017

    Sieben Wahl-Wünsche: DOSB setzt auf neue Bundesregierung

    Reinhard Grindel wird die CDU wählen, auch wenn er Bundesinnenminister Thomas de Maizière kritisiert.

    Der deutsche Sport schaut gespannt auf die Bundestagswahl. Sieben Wünsche an die neue Bundesregierung hat der DOSB formuliert. Prominente Unterstützung kommt vom DFB.

  • Unterstützung vom DFB-Chef

    Mi., 20.09.2017

    Grindel für früheres Ende des Transferfensters

    Reinhard Grindel will Bestrebungen für ein früheres Ende des Transferfensters unterstützen.

    Nyon (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel setzt bei einer Reform des Transfersystems auf Lösungen mit möglichst vielen Ligen.

Die häufigsten Personen

Personen Artikelanzahl
Angela Merkel 12.167
Barack Obama 5.348
Joachim Löw 4.690
Donald Trump 4.153
Sigmar Gabriel 3.675
Sebastian Vettel 3.167
Wladimir Putin 3.159
Frank-Walter Steinmeier 2.472
Thomas de Maizière 2.346

Die häufigsten Ereignisse

Ereignisse Artikelanzahl
Olympia 15.600
Karneval 6.037
Jahreshauptversammlung 5.808
Weihnachten 5.723
Olympische Spiele 4.637
Bundestagswahl 3.747
DFB-Pokal 3.576
Fußball-WM 3.449
Europameisterschaft 2.875

Die häufigsten Orte

Orte Artikelanzahl
Münster 124.508
Deutschland 73.611
Berlin 56.027
Warendorf 34.800
NRW 31.831
Steinfurt 29.812
Gronau 29.795
Düsseldorf 28.784
USA 26.369

Die häufigsten Produkte

Produkte Artikelanzahl
Formel 1 3.512
iPhone 1.923
Red Bull 1.855
YouTube 1.460
iPad 1.065
Instagram 989
Dow-Jones-Index 818
Apple iOS 783
WhatsApp 684

Die häufigsten Organisationen

Organisationen Artikelanzahl
Polizei 53.876
CDU 32.690
SPD 32.061
EU 20.201
Bezirksliga 17.194
Kreisliga 16.570
Feuerwehr 14.285
FC Bayern München 14.059
Fußball-Bundesliga 11.572

Die häufigsten Schlagwörter

Schlagworte Artikelanzahl
Fußball 74.713
Auto 31.059
Archiv 15.404
Unfall 15.300
Kriminalität 13.321
Fahrzeug 12.926
Kurzmeldung 11.202
Handball 10.576
Krise 8.425