Organisation "SPD"



  • Parteien

    Do., 18.01.2018

    SPD-Linke mehrheitlich für Koalitionsverhandlungen

    Berlin (dpa) - Die Parlamentarische Linke der SPD-Bundestagsfraktion ist nach Angaben ihres Sprechers Matthias Miersch ganz überwiegend dafür, Koalitionsverhandlungen mit der Union aufzunehmen. Bei einer Abstimmung in dieser Woche hätten etwa 90 Prozent der mehr als 60 Anwesenden dafür gestimmt, sagte Miersch in Berlin. Man sei der Meinung, dass am Ende die SPD-Basis über das Verhandlungsergebnis entscheiden solle. Es müsse jetzt um die Frage gehen, wie die Partei zusammenbleiben könne und man alle Mitglieder mitnehme.

  • Drei Tage vor SPD-Parteitag

    Do., 18.01.2018

    Nahles wirft Juso-Chef Falsch-Information vor

    Wirft den GroKo-Gegnern vor, es mit den Fakten nicht so genau zu nehmen: SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles.

    Die Spannung steigt, der Ton wird schärfer: In drei Tagen müssen die Delegierten und der SPD-Vorstand darüber entscheiden, ob die Sozialdemokraten erneut mit der Union über eine GroKo verhandeln. Der Ausgang der Abstimmung ist völlig offen.

  • Zerrissene Partei

    Do., 18.01.2018

    16 Landesverbände, viele Meinungen: Der Graben durch die SPD

    Die rheinland-pfälzische SPD-Ministerpräsidentin Malu Dreyer und SPD-Chef Martin Schulz sprechen in Mainz vor Journalisten.

    Berlin (dpa) - Sonntag wird ein Schicksalstag für Martin Schulz. Unermüdlich wirbt der SPD-Chef dafür, in Koalitionsverhandlungen mit der Union zu gehen.

  • Ex-Werder-Manager

    Do., 18.01.2018

    Lemke: Koreanische Annäherung zeigt Kraft des Sports

    Ehemaliger UN-Sonderberater für Sport und langjähriger Werder-Manager: Willi Lemke.

    Kann Sport für Frieden sorgen? Der ehemalige UN-Sonderberater Willi Lemke sieht die Annäherung zwischen Nord- und Südkorea vor den Olympischen Winterspielen als Beispiel dafür.

  • Regierung

    Do., 18.01.2018

    DGB-Chef Hoffmann wirbt für Neuauflage der großen Koalition

    Berlin (dpa) - Kurz vor der Entscheidung der SPD für oder gegen Koalitionsverhandlungen mit der Union hat Parteichef Martin Schulz Unterstützung von der DGB-Spitze bekommen. Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes, Rainer Hoffmann, wertete das Sondierungsergebnis von SPD und CDU/CSU als überwiegend positiv für die Beschäftigten und warb für die Neuauflage einer großen Koalition. «In dem Sondierungspapier ist für Arbeitnehmer deutlich mehr enthalten, als Jamaika jemals hinbekommen hätte», sagte er am Donnerstag im ZDF-«Morgenmagazin».

  • Parteien

    Do., 18.01.2018

    Umfrage: Lieber Gabriel als Schulz auf Vizekanzlerposten

    Berlin (dpa) - Beim Zustandekommen einer neuen großen Koalition wünschen sich mehr Bürger Sigmar Gabriel auf dem Vizekanzlerposten als Martin Schulz. In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur sprachen sich 33 Prozent dafür aus, dass Gabriel Stellvertreter von Bundeskanzlerin Angela Merkel bleibt. Nur 22 Prozent wünschten sich seine Ablösung durch SPD-Chef Schulz. Sechs Prozent sprachen sich für einen anderen Kandidaten aus, 39 Prozent machten keine Angaben. Das Amt des Außenministers trauen Schulz nur elf Prozent der Befragten zu.

  • Parteien

    Do., 18.01.2018

    SPD-Altvordere raten ihrer Partei zu Koalitionsverhandlungen

    Berlin (dpa) - Drei Tage vor dem SPD-Parteitag in Bonn haben ehemalige Parteigrößen den Delegierten empfohlen, für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der Union zu stimmen. Es spreche mehr dafür als dagegen, sagte Ex-SPD-Chef Kurt Beck der «Saarbrücker Zeitung». Im Sondierungspapier gebe es «eine ganze Reihe von Punkten», die aus SPD-Sicht positiv seien. Er sei für das Ja, schreibt auch Erhard Eppler, über Jahrzehnte Vertreter des linken Flügels, in der «Süddeutschen Zeitung». In den Koalitionsverhandlungen sollte sich die Union aber offen zeigen für Nachbesserungswünsche der SPD.

  • Regierung

    Mi., 17.01.2018

    Schulz: Sind mit der Union noch nicht am Ende des Weges

    Mainz (dpa) - SPD-Chef Martin Schulz sieht noch Spielraum für Verhandlungserfolge seiner Partei in möglichen Koalitionsverhandlungen mit der Union. Man dürfe nicht den Eindruck erwecken, als wäre man schon am Ende des Weges, sagte Schulz in Mainz. Damit reagierte er auf Kanzlerin Angela Merkel, die größere Nachverhandlungen der Sondierungsergebnisse ausgeschlossen hatte. Schulz besucht in dieser Woche viele SPD-Landesverbände, um für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zu werben. Am Sonntag entscheidet ein Parteitag darüber.

  • GroKo-Sondierungen

    Mi., 17.01.2018

    Merkel: «Herbe» Zugeständnisse an SPD

    Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht im Bundeskanzleramt.

    Vom Ergebnis der GroKo-Sondierungen sind viele in der SPD enttäuscht. Geht da noch was? Kanzlerin Merkel sieht bei den Eckpunkten keinen Spielraum mehr - hilft SPD-Schulz aber auch ein bisschen.

  • Landtag setzt Haushalt 2018 in Kraft

    Mi., 17.01.2018

    Schwarz-Gelb in Düsseldorf kann jetzt arbeiten

    Auf der Regierungsbank begegneten sich Armin Laschet und Finanzminister Lutz Lienenkämper (r.).

    Für die schwarz-gelbe Landesregierung ist der Weg frei für ihre Vorhaben 2018. Der Landtag hat am Mittwoch nach gut fünfstündiger Debatte den ersten Haushalt der neuen Koalition verabschiedet. Er sieht Rekordausgaben von 74,5 Milliarden Euro vor und kommt ohne neue Schulden aus. Der Haushalt sei die erste Umsetzung der Zusagen von CDU und FDP, sagte Ministerpräsident Armin Laschet. Dagegen warfen SPD und Grüne der Regierung vor, sie breche mit dem Etat reihenweise eigene Wahlversprechen.

Die häufigsten Personen

Personen Artikelanzahl
Angela Merkel 12.912
Barack Obama 5.406
Donald Trump 4.987
Joachim Löw 4.866
Sigmar Gabriel 3.860
Sebastian Vettel 3.300
Wladimir Putin 3.291
Frank-Walter Steinmeier 2.687
Horst Seehofer 2.507

Die häufigsten Ereignisse

Ereignisse Artikelanzahl
Olympia 16.202
Weihnachten 6.595
Karneval 6.245
Jahreshauptversammlung 5.953
Olympische Spiele 4.755
Bundestagswahl 4.309
DFB-Pokal 3.789
Fußball-WM 3.618
Europameisterschaft 2.937

Die häufigsten Orte

Orte Artikelanzahl
Münster 129.296
Deutschland 75.345
Berlin 57.104
Warendorf 35.596
NRW 32.431
Gronau 30.665
Steinfurt 30.656
Düsseldorf 29.483
USA 26.982

Die häufigsten Produkte

Produkte Artikelanzahl
Formel 1 3.608
iPhone 2.033
Red Bull 1.945
YouTube 1.550
Instagram 1.162
iPad 1.106
Dow-Jones-Index 877
Apple iOS 856
WhatsApp 755

Die häufigsten Organisationen

Organisationen Artikelanzahl
Polizei 57.005
CDU 34.789
SPD 33.823
EU 21.158
Bezirksliga 18.053
Kreisliga 17.711
Feuerwehr 15.037
FC Bayern München 14.912
Fußball-Bundesliga 12.357

Die häufigsten Schlagwörter

Schlagworte Artikelanzahl
Fußball 78.243
Auto 32.132
Unfall 16.308
Archiv 15.405
Kriminalität 13.324
Fahrzeug 13.193
Handball 11.317
Kurzmeldung 11.202
Krise 8.614