Organisation "Theater Münster"



  • Kindertheater stellte den spannenden Krimi „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ vor

    Di., 10.10.2017

    Zwei Jungs ergänzen sich prima

    Kinderkrimi (v.l.): Rico (Benedikt Thönes) und Oskar (Lucas Sánchez) haben unterschiedlich Begabungen, bilden aber zusammen ein perfektes Team.

    Rico ist „tiefbegabt“, was aber nicht dumm heißt. Denken kann er durchaus, es dauert halt ein bisschen länger, bis er zu einem Ergebnis kommt. Das Gegenteil davon ist Oskar, der als hochbegabt gilt und immer mit Helm rumläuft. Zusammen bilden die beiden Jungs aber ein prima Team, dem es gelingt, einen Entführer dingfest zu machen.

  • Verdis „Don Carlo“ hat am Samstag Premiere im Theater Münster

    Do., 05.10.2017

    Spaniens König in Konflikten

    Der König und sein Sohn: Filippo II. (Stefan Klemm) erkennt, dass Don Carlo (Garrie Davislim) in einen Freiheitskampf gehen kann, der ihm selbst durch seinen Schwur auf den Glauben und die Kirche versagt ist.

    Im Zentrum steht Philipp II.“, sagt Ulrich Peters mit Nachdruck. Also nicht der Tenor-Titelheld Don Carlo (wie Schillers Don Karlos in Verdis italienischer Oper heißt), sondern der mit Bassstimme tönende König Filippo. Ein Grund für diese Entscheidung des Regisseurs ist, dass Verdi und seine Librettisten dem König einen großen, bewegenden Monolog gegeben haben. Vor allem aber, dass er als Mächtiger vor existenziellen Fragen steht: Was muss ich politisch, was muss ich menschlich tun? Was kann ich falsch machen? Wo finde ich einen vertrauenswürdigen Freund?

  • Lesung am 22. Oktober im Theater Münster

    Mi., 04.10.2017

    Joachim Król gibt „Seide“ seine Stimme

    In vielen Rollen bewährt: Joachim Król.

    Millionen sind seine Stimme und sein Auftreten bestens bekannt. Auf die Rolle des Tatort-Hauptkommissars Frank Steier, der nach sieben Fällen von der Bildfläche verschwand, ist seine Popularität beileibe nicht zu reduzieren: Joachim Król, Jahrgang 1957, blieb trotz etlicher Erfolge in Fernsehrollen den Bühnen treu und überzeugte mit einem breiten Spektrum. Jetzt hat das Weverinck-Management Münster den in Herne geborenen Król eingeladen. Für die Lesung des Romans „Seide“ von Alessandro Baricco kommt Król am 22. Oktober (Sonntag, 20 Uhr) ins Große Haus des Theaters Münster.

  • Musikcampus

    Di., 03.10.2017

    Rückenwind für Pläne von Stadt und Uni an der Hittorfstraße

    Musikcampus: Rückenwind für Pläne von Stadt und Uni an der Hittorfstraße

    Oberbürgermeister Lewe stellt sich hinter die Pläne, einen Musikcampus an der Hittorfstraße zu errichten. Es sei die einzige Option, die musikalischen Aktivitäten in Münster zu bündeln.

  • Tanz-Zentrum Hiltrup probt der Ballettnachwuchs für einen Auftritt im Kleinen Haus

    Do., 21.09.2017

    Wenn Alice mit den Katzen tanzt

    Auf der Ballettbühne erkunden kleine „Grinsekatzen“ den Wald. Geprobt wird diese Szene für „Alice tanzt“ im Tanz-Zentrum Hiltrup. In einem Monat soll die Produktion beim „Tanzspektrum“ im Kleinen Haus des Theaters Münster gezeigt werden.

    Eine zauberhafte Welt wird Schritt für Schritt lebendig.

  • Saisonstart im Stehen

    So., 17.09.2017

    Inspirierender Saisonauftakt

    Vor einer ausverkauften Konzertgalerie konnte Cellist und Orchesterleiter Peter Bruns ebenso wie sein junges und dynamisches Ensemble voll und ganz überzeugen. Am 15. Oktober kommen die nächsten hochkarätigen Musiker in den Bagno-Konzertsaal.

    Mendelssohn Kammerorchester Leipzig unter der Leitung von Peter Bruns in der Bagno-Konzertgalerie

  • Schauspiel zeigt „Die Leiden des jungen Werther“ im U2

    Do., 14.09.2017

    Sturm auf dem Campingplatz

    Bálint Tóth spielt den jungen Werther, der auf einem Campingplatz seinen stürmischen Gefühlen ausgesetzt ist.

    „Blickst du hin­auf und liest die Worte . . .“ die Zeilen kennt der Kunstfreund aus Münster, der sich unter den poetischen Sendemast am Aasee gelegt, Wolken beobachtet und vielleicht erkannt hat: „Das ist vielleicht das Schönste, was du im Leben getan und gesehen hast“. Ilya Kabakov hat die schwärmerischen Zeilen aus Goethes erstem Brief seines berühmten Romans „Die Leiden des jungen Werther“ nachempfunden. Die jungen Wilden im Schauspiel Münster dürfen den Klassiker zur Eröffnung der Spielzeit im U2 des Theaters zeigen.

  • Schauspiel eröffnet Spielzeit im Großen Haus mit „Die Katze auf dem heißen Blechdach“

    Mi., 13.09.2017

    Was ist an der Wahrheit schlimm?

    Spannungsgeladen: Zwischen dem desillusionierten Brick (Joachim Foerster) und seiner kämpferisch optimistischen Maggie (Sandra Bezler) wartet schon die berechnende Mae (Ulrike Knobloch) mit Pfeil und Bogen.

    „Wahrheit, Wahrheit! Was ist daran so schrecklich?“ Sie schmerzt. Möchte man Maggies Frage beantworten.

  • Theater Münster

    Mo., 11.09.2017

    „Spielzeiterwachen“ endet mit „Ob-La-Di, Ob-La-Da“

    Das Spielzeiterwachen hielt eine Szene aus „Die Katze auf dem heißen Blechdach“ von Tennessee Williams bereit. Im Bild Carola von Seckendorff als „Big Mama“ und Wilhelm Schlotterer als „Big Daddy“.

    Vor 50 Jahren war’s, da fand der heranwachsende Ulrich Peters etwas auf dem Gabentisch, das heute legendär ist: Das „Weiße Album“ der Beatles. Das auch beim Auftakts der Theater-Saison am Samstag für Begeisterung sorgte.

  • Ungewöhnliches Konzertprogramm packend musiziert

    Mi., 06.09.2017

    Mit gleißenden Klangfarben

    Das Sinfonieorchester Münster gab sein erstes Konzert unter der Leitung des neuen Generalmusikdirektors Golo Berg. Solistin am Flügel war Anna Vinnitskaya.

    Hell war’s am Dienstag beim ersten Sinfoniekonzert der neuen Saison im Theater Münster. Nicht nur wegen der rundum erneuerten Lampions oben an der Decke. Leuchtend begann auch das Programm, mit dem Dirigent Golo Berg seinen Einstand als Münsters neuer Generalmusikdirektor gab: Sergej Prokof­jews „Symphonie classique“, deren erste Takte des Kopfsatzes jeder kennt, der etwa morgens die Hörfunksendung „Mosaik“ einschaltet. Und was den Start in den Tag erfreulich macht, funktioniert auch bestens als Auftakt in die neue Konzertsaison und eine neue Ära.

Die häufigsten Personen

Personen Artikelanzahl
Angela Merkel 12.397
Barack Obama 5.369
Joachim Löw 4.742
Donald Trump 4.345
Sigmar Gabriel 3.711
Sebastian Vettel 3.228
Wladimir Putin 3.187
Frank-Walter Steinmeier 2.508
Thomas de Maizière 2.361

Die häufigsten Ereignisse

Ereignisse Artikelanzahl
Olympia 15.650
Karneval 6.056
Jahreshauptversammlung 5.821
Weihnachten 5.762
Olympische Spiele 4.651
Bundestagswahl 4.132
DFB-Pokal 3.598
Fußball-WM 3.499
Europameisterschaft 2.888

Die häufigsten Orte

Orte Artikelanzahl
Münster 125.799
Deutschland 73.996
Berlin 56.320
Warendorf 35.022
NRW 32.000
Gronau 30.017
Steinfurt 30.012
Düsseldorf 28.994
USA 26.544

Die häufigsten Produkte

Produkte Artikelanzahl
Formel 1 3.545
iPhone 1.953
Red Bull 1.875
YouTube 1.482
iPad 1.075
Instagram 1.025
Dow-Jones-Index 835
Apple iOS 803
WhatsApp 698

Die häufigsten Organisationen

Organisationen Artikelanzahl
Polizei 54.708
CDU 33.398
SPD 32.551
EU 20.447
Bezirksliga 17.515
Kreisliga 16.985
Feuerwehr 14.484
FC Bayern München 14.296
Fußball-Bundesliga 11.783

Die häufigsten Schlagwörter

Schlagworte Artikelanzahl
Fußball 75.815
Auto 31.281
Unfall 15.508
Archiv 15.404
Kriminalität 13.321
Fahrzeug 12.985
Kurzmeldung 11.202
Handball 10.836
Krise 8.478