Angelika Ober



Alles zur Person "Angelika Ober"


  • Boulevard Münster zeigt „Frühstück bei Monsieur Henri“

    Di., 13.03.2018

    Mit Musik von Vater Ober

    Es spielen (v.l.) Roland Heitz, Miriam Hornik, Sylvia Agnes Muc sowie Magnus Heithoff. Und die Musik kommt von Berthold Ober (kl. Bild), dem Vater von Theaterchefin und Regisseurin Angelika Ober.

    Diese Produktion ist für Angelika Ober (und ihr Publikum) eine besondere: Nicht nur, weil die Prinzipalin des Boulevard Münster mit „Frühstück bei Monsieur Henri“ (nach „Ziemlich beste Freunde“) wieder ein Theaterstück auf dem Spielplan hat, das erfolgreich im Kino gelaufen ist. Vielmehr bekommt ihre Inszenierung eine höchst persönliche Note . . .

  • Verleihung der Goldenen Peitsche

    Mo., 15.01.2018

    „Wahnsinn“: Gesungene Ehrung für Brück

    Mit der Goldenen Peitsche wurden Hermann Brück (Mitte l.) und Andreas Wissing (rechts daneben) ausgezeichnet. Es gratulieren Präsident Heinz Kenter (l.) und die Moderatoren Dominik Timmermann und Felix Seeberger. Die Laudationes hielten Angelika Ober und Bernhard Averhoff.

    Der Unternehmer Hermann Brück und Ex-Karnevalsprinz Andreas Wissing wurden am Montagabend von den Fidelen Bierkutschern mit der Goldenen Peitsche ausgezeichnet. Die Verleihung fand im Gräftenhof des Freilichtmuseums Mühlenhof statt.  

  • Angelika Ober führt seit zwei Jahrzehnten mit dem Boulevard Münster ihr eigenes Theater

    Do., 21.12.2017

    „Ich will noch lange dabeibleiben“

    Die Perle Anna war im Dezember 1997 das erste Stück im eigenen Theater von Angelika Ober.

    Es gibt nur eines, was Angelika Ober an diesem Morgen tüchtig die Stimmung verhagelt. Ihr Anruf bei der Stadt Münster.

  • „Kein Zimmer frei“ im Boulevard Münster

    Di., 05.12.2017

    Wer ist der Hotelkritiker?

    Die spielfreudigen Darsteller in der Kulisse der Komödie „Kein Zimmer frei“

    Eine Drehtür ist der Dreh- und Angelpunkt der spritzigen Komödie. Ständig befördert sie neue Gäste ins Hotel (und auch wieder hinaus), die dank der unerfahrenen Schwester der abwesenden Hotelchefin in falschen Zimmer und damit in verwickelten Situationen landen. „Eine schöne Geschichte – ohne eine Sekunde Stillstand“, schwärmt Roland Heitz, der „Kein Zimmer frei“ von Derek Benfield für das Theater Boulevard Münster inszeniert hat.

  • Attacke auf die Lachmuskeln

    So., 24.09.2017

    Der Kauz soll rülpsen

    Paul (Marc Zabinski, l.) möchte seine Freundin (Marion König) loswerden und holt sich Martin (Magnus Heithoff) zur Hilfe. Der aber ist so herzig ...

    Trennung ist nichts für Feiglinge. Zumal der Protagonist Paul (Marc Zabinski) überzeugt ist, dass nicht nur ihm, sondern gleich dem ganzen männlichen Geschlecht die Tugend des Mutes komplett abhandengekommen ist. Der smarte Bursche weiß zwar, wie man eine attraktive Frau gewinnt – wie man sie aber wieder loswird, ist ihm schleierhaft. Da trifft es sich schlecht, dass er seinem Kumpel Martin (Magnus Heithoff) folgende Erkenntnis über seine Freundin (Marion König) zu Protokoll gibt: „Ich hasse sie!“

  • „Trennung für Singles“ im Boulevard Münster

    Fr., 22.09.2017

    „Allein die Sprache ist Gold“

    Angelika Ober und Magnus Heithoff haben es sich in der Kulisse des neuen Stückes bequem gemacht. Was es mit den Büchern auf sich hat, wird nicht verraten.

    Das soll es ja geben: Ein Paar lebt erst seit einem Monat zusammen – und dann merkt er plötzlich, dass er sich vergaloppiert hat. Alles, was er bisher an ihr mochte – die Art, wie sie trinkt, die Art, wie sie gähnt – geht ihm von jetzt auf gleich furchtbar auf die Nerven. Was also tun, um die Partnerin schnellstmöglich loszuwerden?

  • Welturaufführung im Boulevard Münster: Pierre Sauvils Komödie „Eine gelungene Ausrede“

    So., 18.06.2017

    Da hilft nur der Pömpel

    Klempner Christophe (Erik Voss, l.) kann es nicht mitansehen, wie sehr die Liebe von Mathieu (Dirk Hermann) und Clara (Marion König) unter „Verstopfung“ leidet.

    Ziemlich zu Anfang – der Komödienmotor läuft gerade warm – merkt man, dass das Stück topaktuell ist. Und in Frankreich spielt. Als die fesche Clara nämlich ihren Ex fragt, wie denn seine Neue heißt, lautet die Antwort: Emmanuelle. „Wie der Präsident?!“, fragt Clara sarkastisch zurück. Keine Frage, die mondäne Frau in Rot ist nicht auf den Mund gefallen. Und sie muss alle verbalen und erotischen Finessen aufbieten, um ihren Mathieu zurückzugewinnen – was die Zuschauer im Boulevardtheater mit kicherndem Staunen verfolgten. Am Ende war der Premierenbeifall lang und sehr herzlich.

  • Premiere im Boulevard Münster

    So., 19.03.2017

    Bittersüß und witzig

    Enkelin und Opa (Miriam Hornik und Roland Heitz, l.) düsen nach Venedig. Die Eltern (Carolin Wirth und Magnus Heithoff) sind besorgt, weil Opa unter Alzheimer leidet.

    Wann gab es auf der Boulevard-Bühne je so viel Kulissenschieberei? Wo sonst meist nur ein bürgerliches Wohnzimmer die munteren Verwicklungen umrahmt, sah man am Freitag malerischen Wolkenhimmel, Herd und Kühlschrank, ein Hotel in Venedig, eine Auto-Attrappe aus Pappmaché und eine noch größere für den ICE der Bahn. Til Schweigers Kinohit „Honig im Kopf“ gab Bühnenbildner Peter Pittermann reichlich zu tun. Die Theater-Adaption hat das Boulevard Münster nun als eine der ersten Bühnen inszeniert; unter großem Beifall der Premierenbesucher.

  • Premiere ist am Donnerstag im Boulevard

    Di., 14.03.2017

    Til Schweigers „Honig im Kopf“ auf der Bühne

    Honig im Kopf mit (v.l.) Carolin Wirth, Roland Heitz, Magnus Heithoff und Miriam Hornik im Boulevard Theater Münster

    Mit Dieter Hallervorden lief die Geschichte über deutsche Leinwände. Über sieben Millionen Zuschauer haben die Tragikomödie gesehen. Hollywood plant eine Verfilmung mit Michael Douglas als Amandus auch unter der Regie von Til Schweiger. Jetzt bringt das Boulevard Münster als eines der ersten Theater in Deutschland „Honig im Kopf“ als Live-Erlebnis auf die Bühne.

  • Ober und Averhoff geehrt

    Di., 10.01.2017

    Goldene Peitschenhiebe

    Die Goldene Peitsche wurde am Montagabend von den Fidelen Bierkutschern an die Direktorin des Boulevard-Theaters in Münster, Angelika Ober, sowie an den Geschäftsführer des Bürgerausschusses Münsterscher Karneval, Bernhard Averhoff, verliehen.

    Die Fidelen Bierkutscher haben am Montagabend im Mühlenhof wieder an zwei verdiente Münsteraner die Goldene Peitsche verliehen. Diesmal sind Angelika Ober, Chefin des Boulevard-Theaters, und Bernhard Averhoff vom Bürgerausschuss Münsterscher Karneval die Glücklichen.