Annette von Droste-Hülshoff



Alles zur Person "Annette von Droste-Hülshoff"


  • Martin Kippenberger auf münsterischen Spuren

    Di., 13.02.2018

    „Unerwartete Begegnungen“ aus der „Provinzial“-Sammlung

    Fotos einer Büste der münsterischen Dichterin Annette von Droste-Hülshoff dienten Martin Kippenberger als Inspirationsquelle für seine Darstellungen der berühmten Schriftstellerin.

    In der Sonderausstellung „Unerwartete Begegnungen“ zeigt das Landemuseum zurzeit rund 140 Arbeiten aus der umfangreichen Sammlung der Westfälischen Provinzial. Die Skulpturen, Textilarbeiten, Porträts, Fotografien und Installationen der vertretenen Künstler im Kunstmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) verbildlichen den Bestand und sind zugleich ein Abriss der Sammlungsschwerpunkte. Das Museum stellt in einer fünfteiligen Serie einzelne Künstler und Werke der Sonderausstellung exemplarisch vor:

  • Gründungsintendant tritt Arbeit an

    Di., 06.02.2018

    Jörg Albrecht soll Burg Hülshoff entstauben

    Die Droste immer im Hintergrund: Dr. Jörg Albrecht im Festsaal von Burg Hülshoff.

    Der erste Eindruck: Was für ein freundlicher Typ. Der zweite: Aber der passt doch nicht zur Burg Hülshoff. Der dritte – nach dem ersten Gespräch: Doch, doch, der könnte genau der Richtige dafür sein, dem altbackenen Anwesen der Droste zu neuer Klasse zu verhelfen.

  • Forum Roxel

    Fr., 02.02.2018

    Welche Beschriftung soll auf den Roxeler Stelen stehen?

    Ansehnlich aufgearbeitet: Das Stelen-Trio am Roxeler Ortseingang strahlt in neuem Glanz. Das Forum Roxel bittet um Vorschläge für mögliche dauerhafte Beschriftungen.

    Das Forum Roxel, Dachgremium der Roxeler Vereine, hofft auf Vorschläge aus der Bürgerschaft. Es geht darum, die neu aufgearbeiteten Stelen am Ortseingang ansehnlich zu gestalten.

  • Burg Hülshoff

    Di., 30.01.2018

    Sondergebiet für Kultur

    Die malerische Burg Hülshoff liegt in der Bauerschaft Schonebeck unmittelbar vor den Toren des münsterischen Stadtteils Roxel. Bislang galt das Gebiet als Fläche für Land- und Forstwirtschaft. Dies muss nun geändert werden, weil dort ein Kulturzentrum entstehen soll.

    Für den Bereich der Burg Hülshoff enthält der geltende Flächennutzungsplan die Vorgabe „Fläche für die Landwirtschaft/Forstwirtschaft“. Damit dort – wie vorgesehen – ein Kulturzentrum errichtet werden kann, soll der Plan geändert werden.

  • Schul-Benennung

    Fr., 12.01.2018

    „Münster Ost“ – als Name zu wenig

    Die Beschriftung an der Gesamtschule Münster-Ost wird bald geändert, an der Gesamtschule Münster Mitte bleibt alles beim Alten.

    Die neue Gesamtschule Münster-Ost benennt sich nach der Freiheitsaktivistin Mathilde Annecke. Die wenige Jahre alte Gesamtschule Münster-Mitte verzichtet dagegen ganz bewusst auf einen neuen Namen.

  • Historische Ansichten

    So., 24.12.2017

    Münster im Weihnachtsglanz

    Aus dem Jahr 1905 stammt diese historische Postkarte. Sie zeigt einen tief verschneiten Prinzipalmarkt mit der Lambertikirche – und eine Person (l.), die offenbar den Weihnachtsmann darstellt.

    Münster erstrahlt in diesen Tagen in weihnachtlichem Glanz. Doch allzu lange gibt es die festliche Beleuchtung in der Innenstadt noch gar nicht – ihre Anfänge liegen in den 1930er-Jahren.

  • Kultur im Münsterland

    Fr., 15.12.2017

    Burg Hülshoff: Jörg Albrecht wird Künstlerischer Leiter

    Dr. Jörg Albrecht nimmt am 1. Februar die Arbeit als Gründungsdirektor und Künstlerischer Leiter auf Burg Hülshoff auf.

    Dr. Jörg Albrecht wurde von der Annette-von-Droste-zu-Hülshoff-Stiftung zum Gründungsdirektor und Künstlerischen Leiter auf Burg Hülshoff in Havixbeck bestimmt.

  • Pflanzaktion im Hochzeitswald

    So., 03.12.2017

    47 neue Bäume im Hochzeitswald

    Die Pflanzaktion auf der 2,8 Hektar großen Erweiterungsfläche des Hochzeitswalds, die Platz für insgesamt 520 Bäume hat, war sehr gut besucht.

    Bei frostiger Kälte und nassem Boden gab es schon die zweite Pflanzaktion auf der 2,8 Hektar großen Erweiterungsfläche, die Platz für insgesamt 520 Bäume hat. Dieses Mal hatten sich 43 Paare entschieden, einen Hochzeitsbaum zu pflanzen.

  • Historischer Krimi

    Di., 21.11.2017

    Fast wie im Märchen: «Grimms Morde»

    Tanja Kinkel beim 11. Hamburger Krimifestival.

    Es geht um den Mord an einer Mätresse des hessischen Kurfürsten und um ein Märchen, das Jenny und Annette von Droste-Hülshoff einst aufstöberten und an die Grimms lieferten.

  • Unterhaltsames über Westfalen

    Mo., 20.11.2017

    „Im Vaterland der Schinken“

    Das Westfalenland brachten am Sonntag (von links) Martin Bömelburg, Klaus Thoss, Gabriele Murmurachi, Marita Krühler-Brüggemann, (Literatische Bühne Rheine), Hermi Sürken, Nikolaus Evers und Helmut Schnieders (Strauhspier) dem Publikum im Gempt-Bistro näher.

    Die Literarische Bühne Rheine und die plattdeutsche Gesangsgruppe Strauhspier gastierten am Sonntag im Bistro der Gempt-Halle. Ihr Thema: Westfalen. Musikalisch und in Textform wurde den Besuchern Unterhaltsames präsentiert.

Die aktuell häufigsten

Orte Artikelanzahl
Münster 143
Greven 27
Nottuln 27
Steinfurt 26
Ahlen 25
Lengerich 24
Gronau 22
Telgte 21
Warendorf 21
Altenberge 20