Christiane Busmann



Alles zur Person "Christiane Busmann"


  • Bürgerzentrum Schuhfabrik

    Sa., 28.04.2018

    Erstmals seit 2011 wieder Defizit

    Die Flüchtlingsarbeit, für die Anna Heimbrock (r.) verantwortlich zeichnet, ist einer der Tätigkeitsschwerpunkte des Bürgerzentrums Schuhfabrik, wie Christiane Busmann (l.) in ihrem Jahresbericht ausführte.

    Die Personalkosten sind auch im Bürgerzentrum Schuhfabrik der Kostentreiber Nummer eins und der Grund, dass die Jahresrechnung im Veranstaltungsbereich erstmals seit 2011 mit einem Defizit von 22 576 Euro abschließt. Am Donnerstag nutzte Büz-Geschäftsführerin Christiane Busmann die Gelegenheit, den Mitgliedern des Schul- und Kulturausschusses die Arbeit des soziokulturellen Zentrums in seiner Vielfältigkeit näherzubringen.

  • Silvesterpartys in Ahlen

    Mo., 01.01.2018

    Überall lockten Büfetts

    Auf dem Marktplatz tummelten sich nach Mitternacht viele Besucher, allerdings waren es – aufgrund des fehlenden Festzeltes – weniger als in den Vorjahren.

    Ausgebuchte Restaurants, volle Kneipen und jede Menge gutes Essen. So vollzog sich die Jahreswende in der Innenstadt. Allerdings: Auf dem Marktplatz war weit weniger los als in den Vorjahren. Das Festzelt fehlte.

  • Weniger Asylbewerber – mehr Arbeit im Ausländeramt

    Sa., 07.10.2017

    Rückführungen im Fokus

    Auf ein Leben in Deutschland hoffen Asylbewerber. Ihre Zahl ist stark gesunken. Dadurch nimmt die Arbeit der Ausländerbehörde aber nicht ab. Sie muss Anerkennungen, Abschiebungen, Rückführungen oder Familienzusammenführung umsetzen.

    Die Zahl der Asylsuchenden ist drastisch zurückgegangen. Dadurch wird die Arbeit der Ausländerbehörde aber nicht weniger. Kurios?

  • Bürgerzentrum Schuhfabrik

    Do., 31.08.2017

    Feiern ohne Passkontrolle

    DJ Ipek steht für einzigartige und hybride Soundmixe. Ab 22 Uhr legt sie am Samstag beim Hausfest auf.

    Musik und Tanz verbinden Welten. Beim Hausfest des Bürgerzentrums Schuhfabrik kann jeder in verschiedene Welten eintauchen – und sich hier und da zugehörig fühlen.

  • Bürgerzentrum Schuhfabrik

    Mi., 02.08.2017

    Ein Hausfest der Zugehörigkeit

    Drei kleine „starke Männer“ auf dem Plakat, Christiane Busmann und Stephan Us laden zum Hausfest des Bürgerzentrums Schuhfabrik am 2. September ein.

    Ausstellung, Performance, Musik und Tanz: Das Hausfest des Bürgerzentrums Schuhfabrik am 2. September besticht durch eine enorme Vielfalt. Mitmachen erwünscht.

  • Bürgerzentrum Schuhfabrik

    Di., 23.05.2017

    12 500 Besucher können sich sehen lassen

    Der Vorstand: Edith Feldkamp, Klara Heinrich, Bernd Klöpperpieper, Christian Schneider, Nikola Erdogan, Rocio Siekaup, Michael Leifeld, Thomas Gerullis, Ismail Erdogan, Pedda Scheurer und Geschäftsführerin Christiane Busmann.

    60 Gruppen nutzen die Räume der Schuhfabrik, 12 500 Gäste kamen zu Veranstaltungen – der Trägerverein legte Zahlen vor.

  • Jahresbericht des Bürgerzentrums

    Mi., 10.05.2017

    Mitarbeiter am Limit

    Interessiert ließen sich die Mitglieder des Schul- und Kulturausschusses am Dienstag von Geschäftsführerin Christiane Busmann (r.) durch durch die Schuhfabrik führen.

    Im Schul- und Kulturausschuss legte Geschäftsführerin Christiane Busmann den Jahresbericht des Bürgerzentrums Schuhfabrik vor. Und erklärte, dass die Hauptamtlichen der Einrichtung mehr als ausgelastet seien.

  • „Suppkultur“-Premiere im Bürgerzentrum

    Mi., 15.03.2017

    Kunstschaffende tauschten sich aus

    Brachten Kunstschaffende an einen Tisch:

    Eine Vorstellungsrunde – und schon hatten die Teilnehmer der ersten „Suppkultur“ genug Gesprächsstoff. Zu dem Treffen von Künstlern aller Art hatte das Kulturbüro Münsterland eingeladen.

  • Studenten präsentierten sieben Kurzfilme

    Fr., 17.02.2017

    Eindrucksvolle Bilder eines Drogenrauschs

    Die Macher der Werke: Christiane Busmann (r.) und Stephan Us (2.v.r.) führten in den Abend ein und sprachen mit den Studenten über ihre gänzlich unterschiedlichen Werke.

    Wie Belangloses in Ästhetik verwandelt oder ein Drogenrausch bildlich umgesetzt werden kann, zeigten am Mittwochabend Studenten der „Fylmklasse Münster“. Sieben Kurzfilme wurden im „Cinema Ahlen“ präsentiert.

  • Ausstellung in der Schuhfabrik

    Do., 15.12.2016

    Wo ist das größte Nichts in Ahlen?

    Mit ungewöhnlichen Fragen konfrontieren Stephan Us und Christiane Busmann die Besucher der Ausstellung „Neue Zentren in der Stadt“ im Bürgerzentrum.

    „Neue Zentren in der Stadt“ ist der Titel eines Projekts, an dem sich die Ahlener aktiv beteiligen können. Sie müssen dazu nur einige Fragen beantworten. Zum Beispiel: „Wonach riecht die Stadt?“