Person "Gustav Mahler"



  • Opern-Diva

    Sa., 05.08.2017

    Primadonna versus Klassikguru

    Die russische Sopranistin Anna Netrebko wird am Samstag als Aida auf der Salzburger Bühne stehen.

    Bis jetzt war Anna Netrebko der unbestrittene Superstar der Salzburger Festspiele. Sie debütiert am Sonntag als Aida in Verdis gleichnamiger Oper. Doch Teodor Currentzis könnte der Diva den Rang streitig machen.

  • Fabrizio Ventura: Abschied des Generalmusikdirektors

    Do., 13.07.2017

    Nächtlicher Spuk und heller Morgen

    Zwischen Theater und Aasee: Für Fabrizio Ventura sind in Münster die Tage des Abschieds gekommen. Am kommenden Samstag dirigiert er bei den AaSeerenaden Ottorino Respighis Rom-Triptychon.

    Es waren zehn gute Jahre für Münsters Kultur-, Theater- und Musikszene. In diesen Tagen stehen für Generalmusikdirektor Fabrizio Ventura die letzten Konzerte mit dem Sinfonieorchester an. Im Theater Münster und bei den AaSeerenaden. Vorerst aber bleibt der gebürtige Römer, der zunächst frei arbeiten wird, der Stadt Münster weiterhin verbunden.

  • Italienisch gestimmte Liebe zu Brahms

    Mi., 14.06.2017

    Fabrizio Ventura präsentierte die zweite Sinfonie von Giuseppe Martucci

    Lieben Sie Brahms? Wer die berühmte Frage bejaht, wird auch die zweite Sinfonie von Giuseppe Martucci mögen, die Fabrizio Ventura am Dienstag beim Sinfoniekonzert präsentierte. Denn die musikalische Sprache des 1909 in Neapel gestorbenen Italieners ist nicht weit weg von derjenigen des deutschen Romantik-Solitärs. Martucci ging aber noch weiter und sog die Musik von Richard Wagner und Gustav Mahler wohldosiert auf, um sie zu nutzen. Die Zweite ist dafür ein Paradebeispiel, vor allem das himmlisch schöne Adagio mit seinem intensiven Streicherteppich – ganz klar eine Mahler-Reminiszenz.

  • 40. Dresdner Musikfestspiele unter dem Motto „Licht“

    Di., 13.06.2017

    Glücksmomente im Kulturpalast

    Der Cellist Jan Vogler  ist Intendant der Dresdner Musikfestspiele

    „Licht“ als diesjähriges Leitmotiv der Dresdner Musikfestspiele zieht sich wie ein Cantus firmus durch die rund 60 Veranstaltungen des 40. Jahrgangs. „Licht ist das Lebenselixier der Menschheit, es ist aber auch ein Symbol der Aufklärung, Freiheit, Transparenz und Energie“, begründet Intendant Jan Vogler die Wahl des Mottos. Wieder einmal wird Elbflorenz zu einem Treffpunkt renommierter Orchester, Dirigenten und Solisten.

  • Abschied eines Dirigenten

    Fr., 09.06.2017

    New Yorker Philharmoniker sagen: Goodbye, Alan Gilbert

    Der Chefdirigent der New Yorker Philharmoniker Alan Gilbert gibt am 10. Juni sein Abschiedskonzert.

    Kurt Masur, Leonard Bernstein, Arturo Toscanini: An der New Yorker Philharmonie trat der Dirigent Alan Gilbert in große Fußstapfen. Über acht Jahre hat auch er seine Spuren hinterlassen. Nun gibt er den Taktstock weiter, um als Gastdirigent durch die Welt zu tingeln.

  • Drei Konzerte hintereinander in Füchtorf

    Fr., 09.06.2017

    Hochkarätige Musiker auf Harkotten

    Das Duo Lumière mit der Flötistin Anita Farkas und Jasmin-Isabel Kühne an der Harfe spielt in der Kapelle von Harkotten.

    Der „Harkottener Salon“ bietet am Sonntag, 18. Juni, in der Zeit von 11 bis 15 Uhr ein Wandelkonzert besonderer Art: Die Musikerinnen und Musiker spielen an ihrem Ort jeweils drei Mal dasselbe Programm, das Publikum wandert in drei Gruppen von Station zu Station. Jedes Einzelkonzert dauert 45 Minuten. Zwischen der zweiten und dritten Konzertstation gibt es einen Mittagsimbiss zur Stärkung und den Vortrag von Historiker Dr. Gerd Dethlefs zur adligen Trinkkultur.

  • Tänzer des Mariinsky-Balletts aus St. Petersburg begeistern mit „Enoch Arden“

    Mo., 05.06.2017

    Hier finden sich die Liebenden

    Tanz mit großer Grazie: Titelheld Enoch Arden (Roman Belyakov) bei der umjubelten Aufführung im Großen Haus.

    Was für ein Erfolg! Im beinahe voll besetzten Großen Haus des Theaters Münster feierten die Solisten des Mariinsky-Balletts aus St. Petersburg am Samstagabend die Premiere von „Enoch Arden“. Donvena Pandoursky aus Münster choreografierte, inszenierte und schuf das Libretto für den Zwei-Akter, frei nach Motiven der gleichnamigen Ballade des englischen Romantikers Alfred Lord Tennyson, zur sinfonischen Musik Gustav Mahlers.

  • Stars des Mariinsky-Balletts freuen sich auf Auftritt in Münster

    Fr., 02.06.2017

    Ein Fischer übt Verzicht

    Freuen sich auf die Aufführung: (v.l.) Yelisi Shepelev (Designer), Bernd Theiling (Sparkasse Münsterland-Ost), Donvena Pandoursky (Choreografin), Tatiana Tkachenko, Yulia Makhalina, Roman Belyakov, Uta Ramme (Tanzwerk e.V.), Alexander Sergeev und Elena Yeveyeva.

    Sieben Maseratis fuhren vor, um die Tanzstars, allesamt Solisten des Mariinsky-Balletts aus St. Petersburg, am Freitag von der Pressekonferenz im Mövenpick-Hotel zum Friedenssaal zu fahren. Feierlich war dort der Empfang mit Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Münster. So groß und aufwendig sind die Vorbereitungen für die Ballett-Premiere von „Enoch Arden“. Richard Strauss hatte die Ballade von Alfred Lord Tennyson einst als Melodram vertont. Die Wahl-Münsteranerin Donevena Pandoursky schuf aus der romantischen Ballade ein Ballett. Dazu wählte sie Musik aus den Sinfonien Gustav Mahlers. Pandoursky gelang es auch, die Tanz-Weltstars für das Gastspiel zu begeistern. Eine ganze Reihe von Choreographien schuf sie bereits für Inszenierungen am Mariinsky-Ballett.

  • Elbphilharmonie

    Mo., 01.05.2017

    Flirrende Licht-Show für Mahlers «Achte»

    Sieben von der Saaldecke herabhängende Leucht-Boxen der Lichtkünstlerin Rosalie in der Elbphilharmonie.

    Mahlers «Achte» ist mit ihrer geballten Klangkraft von drei Chören, Riesenorchester und acht Solisten ein gigantisches Werk, das normale Konzertsäle sprengt. Hamburgs Staatsoper präsentierte das Werk daher mit zusätzlicher Licht-Installation in der neuen Elbphilharmonie.

  • Hamburger Staatsoper

    Sa., 29.04.2017

    Elbphilharmonie: Flirrende Licht-Show für Mahlers «Achte»

    Leucht-Boxen der Lichtkünstlerin Rosalie senden in der Elbphilharmonie einen Fluss aus Farben, Formen, und Licht in den Saal, während Mahlers achte Sinfonie aufgeführt wird.

    Mahlers «Achte» ist mit ihrer Klangkraft von drei Chören, Riesenorchester und acht Solisten ein gigantisches Werk, das normale Konzertsäle sprengt. Hamburgs Staatsoper präsentierte das Werk daher mit zusätzlicher Licht-Installation in der neuen Elbphilharmonie.

Die häufigsten Personen

Personen Artikelanzahl
Angela Merkel 12.150
Barack Obama 5.346
Joachim Löw 4.689
Donald Trump 4.138
Sigmar Gabriel 3.672
Sebastian Vettel 3.167
Wladimir Putin 3.159
Frank-Walter Steinmeier 2.472
Thomas de Maizière 2.346

Die häufigsten Ereignisse

Ereignisse Artikelanzahl
Olympia 15.596
Karneval 6.035
Jahreshauptversammlung 5.808
Weihnachten 5.723
Olympische Spiele 4.635
Bundestagswahl 3.721
DFB-Pokal 3.576
Fußball-WM 3.449
Europameisterschaft 2.875

Die häufigsten Orte

Orte Artikelanzahl
Münster 124.405
Deutschland 73.602
Berlin 56.013
Warendorf 34.788
NRW 31.827
Steinfurt 29.791
Gronau 29.786
Düsseldorf 28.773
USA 26.361

Die häufigsten Produkte

Produkte Artikelanzahl
Formel 1 3.512
iPhone 1.921
Red Bull 1.855
YouTube 1.459
iPad 1.065
Instagram 986
Dow-Jones-Index 817
Apple iOS 783
WhatsApp 684

Die häufigsten Organisationen

Organisationen Artikelanzahl
Polizei 53.839
CDU 32.661
SPD 32.030
EU 20.187
Bezirksliga 17.175
Kreisliga 16.529
Feuerwehr 14.271
FC Bayern München 14.050
Fußball-Bundesliga 11.555

Die häufigsten Schlagwörter

Schlagworte Artikelanzahl
Fußball 74.633
Auto 31.051
Archiv 15.404
Unfall 15.289
Kriminalität 13.321
Fahrzeug 12.923
Kurzmeldung 11.202
Handball 10.554
Krise 8.421