Herbert Breidenbach



Alles zur Person "Herbert Breidenbach"


  • Für die Tafel

    Do., 11.01.2018

    Eine „Rakete“ für 16 Kisten voller haltbarer Lebensmittel

     

    „Ich gebe etwas ab, denn teilen tut gut“, sangen die Kinder im Forum der St.-Georg-Grundschule, und dann gaben sie etwas ab: 16 Kisten voller haltbarer Lebensmittel an die Caritas-Tafel in Saerbeck.

  • Bollerwagen-Sternfahrt

    Do., 14.12.2017

    Mutig dem Wetter getrotzt

    Ganz schön stolz waren die Kita-Kinder über die vielen Lebensmittelspenden, die sie am Donnerstag aus ihren Kindergärten mit Bollerwagen in die Caritas-Tafel fuhren.

    „Oh, wow“, entfuhr es einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin, als sie sah, wie viel Spenden die Kinder aus vier Saerbecker Kitas bei ihrer Bollerwagen-Sternfahrt zur Caritas-Tafel gebracht hatten.

  • Spendenaufruf

    Do., 23.11.2017

    Backpakete packen

    Schön gemütlich soll für viele die Vorweihnachtszeit sein – auch für Kunden der Caritas-Tafel in Saerbeck, hoffen das Tafel-Team und dessen Leiter Herbert Breidenbach.

  • 10 Jahre Tafel in Saerbeck

    Sa., 28.10.2017

    Respekt gegenüber den Menschen

    Das Saerbecker Tafel-Team und die Gäste bei der kleinen Feierstunde zum zehnjährigen Bestehen der Ausgabestelle.

    Nächstenliebe, Respekt, ehrenamtliches Engagement, wichtig für das Dorf: Mit diesen und etlichen weiteren Worten wurden die Tafel-Ausgabestelle und deren Ehrenamtler anlässlich des zehnjährigen Bestehens gewürdigt. Zum Jubiläum wünschen sie sich aber am liebsten, endlich überflüssig zu werden.

  • Saerbeck

    Fr., 22.09.2017

    Regierungspräsidentin ehrt langgediente Lehrer

    Regierungspräsidentin Dorothee Feller (l.) und der Leiter der Schulabteilung, Wolfgang Weber (r), bedankten bei (v.l) Herbert Breidenbach, Irmgard Hackmann,Joachim Schmengler, Marianne Verneuer und Barbara Wömmel.

    Regierungspräsidentin Dorothee Feller (links) ehrte jetzt 20 Lehrer für ihre 40-jährige Tätigkeit im öffentlichen Schuldienst des Landes, darunter auch Herbert Breidenbach und Irmgard Hackmann aus Saerbeck (2. und 3. von links) „In den vergangenen 40 Jahren haben Sie Ihr Wissen mit Über­zeugung, Konsequenz und Geduld für einen guten Unterricht eingesetzt. Dafür danke ich Ihnen. Lehrer tragen einen großen Teil der Ver­antwortung für den Lebens­weg eines jungen Menschen“, sagte die Regierungs­­präsidentin während der Feier­stunde. „Der von Ihnen gewählte Beruf setzt Leiden­schaft voraus und ist auch auf ein gutes Miteinander in der Gesellschaft gerichtet.“

  • Tafellleiter Herbert Breidenbach weist Vermutung um rückläufige Bereitschaft zurück

    So., 20.08.2017

    Keine Angst ums Ehrenamt

    Zwischen Regal und Kühltheke  informierte sich Volksbankvorstand Albert Topphoff (2. von links) bei Helmut Henrich (Tafel-Zuständiger beim Caritasverband), Herbert Breidenbach (Leiter der Ausgabestelle Saerbeck) und einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin über den Zweck, dem die jüngste Gewinnsparen-Spende dient.

    Die „hohe Akzeptanz“, die Herbert Breidenbach, Leiter der Saerbecker Ausgabestelle, für die Caritas-Tafel feststellt, spiegelt sich auch im regelmäßigen Spendenaufkommen wider. Am Donnerstag verschaffte sich Albert Topphoff, Vorstandsmitglied der Volksbank Saerbeck, einen Überblick, wie die 500 Euro verwendet werden, die sein Geldinstitut jährlich spendet. Wie an fast jedem Donnerstagvormittag sah er unter anderem ehrenamtliche Mitarbeiterinnen Obst und Gemüse sortieren, Regale einräumen und die Kühltheke befüllen.

  • Tafeln für die Tafel

    Mo., 31.07.2017

    Weil haltbare Lebensmittel Mangelware sind

    Freuten sich über den Großeinkauf aus dem Erlös der Frühstücksspende (von links): Herbert Breidenbach, Helmut Henrich, Alfons Bücker, Harald Schütz, Werner Heckmann und Josef Bodem.

    Mit dem Motto „Tafeln für die Tafel“ ist beim Jubiläumsfrühstück des Mehrgenerationenhauses auf der Marktstraße erfolgreich um Spenden gebeten worden.

  • Saerbeck

    Mo., 10.04.2017

    Wieder Grünen-Plakat beschädigt

    Erneut haben Unbekannte ein Großplakat der Grünen beschmiert und beschädigt.

    Wieder einmal wurden in der Nacht zum Sonntag gezielt Großplakate mit Wahlwerbung von Bündnis 90/ Die Grünen beschmiert und beschädigt. „Die Saerbecker Grünen bedauern es sehr, dass den Tätern offensichtlich der Mut fehlt, sich demokratisch und offen mit den Inhalten grüner Politik auseinanderzusetzen“, schreibt Grünen-Sprecher Herbert Breidenbach und bietet an, für eine kritische Auseinandersetzungen jederzeit zur Verfügung zu stehen; auch in ihrem grünen Parteibüro gebe es regelmäßige Zeiten für Diskussionen. Der tolerante Umgang mit Wahlwerbung aller Parteien des demokratischen Spektrums gehört nach Ansicht der Grünen zu einem grundlegenden Demokratieverständnis. Im Wettbewerb um Wählerstimmen investieren die Saerbecker Grünen viel ehrenamtliche Zeit und erhebliche Kosten und erwarten, dass dieses Engagement respektiert wird. Nur so könne Demokratie verstanden werden und umgesetzt werden. Der Ortsverein hat gegen die Täter Anzeige erstattet und bittet um Hinweise eventueller Zeugen.

  • Saerbeck

    Di., 28.03.2017

    Osterpakete für Tafelkunden

    Zu den Osterfeiertagen möchte die Caritas-Tafel ihren Kunden wieder ermöglichen, das Fest mit Kaffee oder Tee zu feiern. Allerdings stehen das Team und der neue Leiter der Saerbecker Ausgabestelle, Herbert Breidenbach, dabei vor dem gleichen Problem wie in den Vorjahren. Kaffee und Tee gehören zu den Genussmitteln und damit normalerweise nicht zum Angebot der Tafel für bedürftige Menschen. Daher die Bitte um Spenden, der sich diese Zeitung anschließt. Das Tafel-Team hofft, mit der Hilfe der Saerbecker alle Tafelkunden zu Ostern mit einem Pfund Kaffee versorgen zu können. Willkommen sind auch Süßigkeiten für die Kinder und haltbare Lebensmittel jeder Art. Abgegeben werden können die Spenden bei der Tafel im Caritas-Sozialhaus (Eingang an der Kirche) donnerstags zwischen 10 und 17 Uhr oder im MGH zu den Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8.30 bis 12 Uhr, und Mittwoch, 17 bis 19 Uhr.

  • Saerbecker Tafel geht mit ihrem neuem Leiter Herbert Breidenbach ins zehnte Jahr

    Di., 28.02.2017

    Die Brösel der Überflussgesellschaft

    Herbert Breidenbach (2. von links) und sein (insgesamt 22-köpfiges) Team wissen um die Doppelbödigkeit der Tafel, die Segen und Schande zugleich ist: Gut, dass es sie gibt; schlimm, dass es sie geben muss.

    In seinem ersten Leben, wenn man es so flapsig formulieren darf, war Werner Breidenbach Lehrer an der Förderschule in Mettingen. Der gebürtige Aachener kam über Köln und Münster schließlich nach Saerbeck, wo er 15 Jahre lang für die Grünen im Gemeinderat saß. Jetzt ist er passiver Altersteilzeiter – und Leiter der tafel. „Doch“, räumt er ein, „ich habe schon eine Weile überlegen müssen, ob ich die Arbeit hier weiterführe, die Monika Röhrkohl in so hervorragender Weise geleistet hat.“