Inga Harlake



Alles zur Person "Inga Harlake"


  • Schützen Vereinigte Bauerschaften

    Mi., 24.05.2017

    „Traurig, dass es zu Ende ist“

    Das Königspaar Inga und Christoph Harlake beim standesgemäßen Transport. Ihre Regentschaft endet an diesem Wochenende.

    Für das Königspaar Inga und Christoph Harlake endet am Wochenende ihre Regentschaft – die sie „immer cooler“ fanden, je länger sie währte.

  • Schützen Vereinigte Bauerschaften

    Mi., 10.05.2017

    Königspaar hält Hof mit edlen Tropfen

    Zur Weinprobe versammelten sich Vorstand, Offiziere und Hofstaat samt Frauen beim Königspaar Inga und Christoph Harlake.

    Die Vorbereitungen für das Schützenfest der Vereinigten Bauerschaften Ottmarsbocholt laufen. Dazu gehörte auch die Weinprobe.

  • „Wir in Senden“ feiert Premiere

    So., 16.11.2014

    Sofa-Talk mit Tiefgang

    Talkrunde im Wohnzimmer: Günter Melchers (3.v.l.) und Siegmar Syffus (3.v.r.) sprachen mit Felix und Annette Hüsch-Waligura (v.l.), Bernd Sparenberg, Walburga Dabbelt und Inga Harlake vor ausverkauftem Haus.

    Menschen mit mitreißenden Geschichten saßen auf den Sofas im ehemaligen Schiffsmuseum. Dort feierte eine neue Veranstaltungsreihe von WN und Kulturamt Premiere. Ein Abend mit Kontrasten.

  • Reden über den Tod

    Fr., 31.10.2014

    Die 25-jährige Inga Harlake arbeitet als Bestatterin

    Seit ihrem 14. Lebensjahr weiß Inga Harlake, dass sie Bestatterin werden will.

    Neulich in der Disco, präziser gesagt vor den Spiegeln der Damentoilette, einem bevorzugten Ort weiblicher Konversation – Männer werden das nie verstehen. Eine Disco-Besucherin zeigt auf die schwarze Bluse, die Inga Harlake an diesem Abend trägt, lächelt verschwörerisch und sagt, dass sie die Gleiche zu Hause im Kleiderschrank habe. Inga Harlake erzählt ihr, dass sie Bluse gern auch beruflich trage. Das war´s.

  • Sie sind erst in ihren Zwanzigern, haben aber täglich mit dem Tod zu tun: junge Bestatter

    Do., 18.09.2014

    „Tod sollte kein Tabu-Thema sein“

    Inga Harlake kam über den Girls‘ Day zum Bestatterberuf. Mittlerweile arbeitet sie im Lüdinghauser Bestattungsinstitut Pinnekamp.

    Tod – auf einer Jugendseite genau dieses Thema in den Mittelpunkt zu setzen, klingt im ersten Moment widersprüchlich. Sehr unterschiedliche Dinge beschäftigen Jugendliche oder junge Erwachsene. Der Tod gehört für gewöhnlich nicht dazu. Anders aber bei Inga Harlake, Thomas Naber und Anna Hettwer: Für sie ist der Umgang mit dem Tod Alltag. Die Drei arbeiten in Beerdigungsinstituten.

Die aktuell häufigsten

Orte Artikelanzahl
Münster 69
Warendorf 19
Ahlen 16
Gronau 16
Greven 13
Ochtrup 13
Steinfurt 11
Lengerich 10
Lüdinghausen 10
Havixbeck 9

Die aktuell häufigsten

Produkte Artikelanzahl
Audi A6 1
Cannabis 1
Instagram 1
PayPal 1
Porsche Cayenne 1
Ronja Räubertochter 1
Star Wars 1
VW T5 1