Person "Johanna Wanka"



  • Gespräch mit Wanka

    Mo., 14.08.2017

    KMK-Präsidentin zuversichtlich bei Digitalpakt

    Die für den Digitalpakt in Aussicht gestellten fünf Milliarden Euro sollen in die Ausstattung aller 40 000 Schulen in Deutschland mit digitalen Endgeräten, ihre Vernetzung, WLAN-Verbindungen und sichere Cloud-Lösungen fließen.

    Bund und Länder haben sich nach Unstimmigkeiten über den Digitalpakt für Schulen zusammengerauft. Nach einem Gespräch von Bundesministerin Wanka und KMK-Präsidentin Eisenmann scheint das Megaprojekt wieder ein Stück näher gerückt. Das letzte Wort hat aber der Finanzminister.

  • Hinhaltetaktik

    Do., 10.08.2017

    Digitales Klassenzimmer

    Wer fünf Milliarden Euro für einen Digitalpakt Bildung verspricht, hat sich vorher Gedanken um die Finanzierung gemacht – sollte man zu mindest meinen. Bildungsministerin Johanna Wanka war offenbar blauäugig genug, sich damit nicht ausreichend auseinandergesetzt zu haben. Zeit genug hätte die CDU gehabt, um das Thema im Bundeshaushalt fest zu verankern. Die erste Ankündigung zur großen Bildungsoffensive ist schließlich schon fast ein Jahr alt.

  • Nur ein großer Bluff?

    Do., 10.08.2017

    Wankas «Pakt» für digitale Klassenzimmer

    Bundesforschungsministerin Johanna Wanka.

    Fünf Milliarden Euro für digitale Klassenzimmer in den 40 000 deutschen Schulen - das klang nach einer ziemlich guten Idee. Doch aus dem «Digitalpakt»-Plan von Bildungsministerin Wanka ist ein peinliches Gezerre zwischen Bund und Ländern geworden.

  • Kommentar

    Sa., 05.08.2017

    Bafög: Transparenz fehlt

    Kommentar : Bafög: Transparenz fehlt

    Vor einem Jahr trat die Bafög-Reform in Kraft. Höhere Zuwendungen für einen größeren Kreis von Schülern und Studenten waren das erklärte Ziel. Doch nun die Ernüchterung: Genau das Gegenteil ist der Fall. 

  • Fragen und Antworten

    Mi., 02.08.2017

    Dieselland soll sauberer werden

    Greenpeace-Aktivisten entrollen in Berlin auf dem Bundesverkehrsministerium ein Transparent mit der Aufschrift «Willkommen in Fort NOx». Hier findet der «Diesel-Gipfel» zu Maßnahmen für weniger Schadstoffausstoß statt.

    Was kommt heraus beim mit Spannung erwarteten Dieselgipfel? So gut wie sicher sind Software-Updates, um den Schadstoffausstoß zu reduzieren. Auf welche Zusagen kann die Politik die Autokonzerne noch festnageln?

  • Internationalität

    Di., 25.07.2017

    Deutsche Hochschulen - Jeder achte Student ist Ausländer

    Die deutschen Hochschulen werden bei ausländischen Studenten immer beliebter.

    Deutsche Hochschulen haben magnetische Anziehungskraft - angesichts von 2,8 Millionen Studierenden wohl keine Übertreibung. Das gilt auch für Ausländer. Hier wurde soeben eine Schallmauer durchbrochen.

  • Sozialerhebung

    Di., 27.06.2017

    Miete hoch, Bafög mickrig - Viele Studenten knapp bei Kasse

    Die Mietpreise für Studierende liegen meist weit über der Wohnpauschale.

    Studierende in Deutschland sind ein immer bunterer Haufen. Aber viele haben gemeinsam, dass sie sich mehr Geld für ihren Hochschulalltag und eine günstigere «Bude» wünschen. Denn oft ist das Bafög zu niedrig und die Miete zu hoch.

  • Wissenschaftliche Untersuchung

    Do., 01.06.2017

    Fast jeder Dritte bricht in der Frühphase sein Studium ab

    Knapp jeder Dritte verlässt die Uni ohne Abschluss.

    Studienabbruch ist in Deutschland weit verbreitet, die Quote steigt. Forschungsministerin Wanka muss dafür Kritik einstecken. Über die Gegenmaßnahmen herrscht jedoch weitgehend Einigkeit.

  • Bildung

    Di., 30.05.2017

    Fachhochschulen leiden unter Bewerbermangel für Professuren

    Berlin (dpa) - Forschungsministerin Johanna Wanka sieht dringenden Handlungsbedarf für Bund und Länder, um dem Bewerbermangel für Professorenstellen an Fachhochschulen zu begegnen. Die CDU-Politikerin reagierte damit auf eine Studie des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung, wonach etwa jede zweite FH-Professur nach der ersten Ausschreibung unbesetzt bleibt. Die Schwierigkeiten an vielen der staatlichen Fachhochschulen seien «alarmierend, gerade in den Ingenieurwissenschaften», sagte Wanka.

  • Bundesverfassungsgericht

    Mi., 24.05.2017

    Ministerin Wanka verteidigt Kritik an AfD in Karlsruhe

    Bundesforschungsministerin Johanna Wanka muss sich vor dem Bundesverfassungsgericht rechtfertigen.

    Eine anderthalb Jahre alte Pressemitteilung bringt die Bildungsministerin in Erklärungsnot. Darf jemand in ihrer Funktion scharfe Kritik an der AfD üben? Karlsruhe scheint skeptisch zu sein.

Die häufigsten Personen

Personen Artikelanzahl
Angela Merkel 11.830
Barack Obama 5.325
Joachim Löw 4.628
Donald Trump 3.940
Sigmar Gabriel 3.589
Wladimir Putin 3.132
Sebastian Vettel 3.103
Frank-Walter Steinmeier 2.454
Thomas de Maizière 2.310

Die häufigsten Ereignisse

Ereignisse Artikelanzahl
Olympia 15.499
Karneval 6.023
Jahreshauptversammlung 5.803
Weihnachten 5.704
Olympische Spiele 4.603
DFB-Pokal 3.563
Fußball-WM 3.423
Bundestagswahl 3.376
Europameisterschaft 2.821

Die häufigsten Orte

Orte Artikelanzahl
Münster 122.767
Deutschland 72.504
Berlin 55.277
Warendorf 34.474
NRW 31.589
Gronau 29.497
Steinfurt 29.456
Düsseldorf 28.358
USA 25.966

Die häufigsten Produkte

Produkte Artikelanzahl
Formel 1 3.467
iPhone 1.877
Red Bull 1.809
YouTube 1.421
iPad 1.051
Instagram 934
Dow-Jones-Index 805
Apple iOS 758
WhatsApp 663

Die häufigsten Organisationen

Organisationen Artikelanzahl
Polizei 52.946
CDU 32.203
SPD 31.543
EU 19.914
Bezirksliga 16.902
Kreisliga 16.105
Feuerwehr 14.066
FC Bayern München 13.873
Fußball-Bundesliga 11.314

Die häufigsten Schlagwörter

Schlagworte Artikelanzahl
Fußball 73.483
Auto 30.511
Archiv 15.404
Unfall 14.974
Kriminalität 13.054
Fahrzeug 12.720
Kurzmeldung 11.202
Handball 10.344
Krise 8.335