Martin Stötzel



Alles zur Person "Martin Stötzel"


  • Baubeginn 2018

    Mi., 29.03.2017

    Oxford-Konzept hat Bestand

    Über die Nachrichten aus der Verwaltung freuten sich (v.l.) Thomas Lilge, Richard Halberstadt, Mechthild Neuhaus sowie Stephan Martin Stötzel. Die Pfeile markieren den Standort, an dem zuerst gebaut wird: angrenzend an den Grünen Finger.

    Mit dem Bau des geplanten neuen Kirchenzentrums und damit einhergehend dem Beginn der weiteren Entwicklung des Areals der ehemaligen Oxford-Kaserne kann es wohl wie geplant Ende 2018 etwas werden. Das angekündigte Nutzungskonzept der Gesamtfläche hat Bestand.

  • Kirchenkreise bündeln die Kräfte

    Mi., 28.12.2016

    Lukas-Gemeinde vor dem Umzug

    Während die Lukas-Kirche aufgrund des Denkmalschutzes Bestandsschutz genießt, dürften die Tage des Pfarrhauses gezählt sein. Wenn die drei Kirchenkreise wie geplant ihre Verwaltung auf dem derzeitigen Grundstück der Lukas-Gemeinde bauen, werden deren Immobilien abgerissen.

    Die Lukas-Kirchengemeinde muss ihre Heimat am Coesfelder Kreuz verlassen. Vorbehaltlich der Zustimmung der Landeskirche entsteht dort die gemeinsame Verwaltung der evangelischen Kirchenkreise Münster, Tecklenburg sowie des Kirchenkreises Steinfurt-Coesfeld-Borken.

  • 120 Bürger interessiert Flüchtlingsbetreuung

    Fr., 13.11.2015

    „Wir brauchen Marathonläufer“

    Groß war die Resonanz auf die Bürgerversammlung zur Flüchtlingsbetreuung, zu d

    „Das, was wir jetzt erleben, wird nicht im März 2016 vorbei sein – es wird auch nicht in fünf Jahren vorbei sein. Wenn Sie jetzt alles reinpowern, haben Sie vielleicht im April keine Luft mehr. Was wir brauchen, sind Marathonläufer.“ Wer das gesagt hat? Pfarrer Stephan Martin Stötzel. Er war in Hiltrup zu Gast.

  • Abgeschobenen Flüchtlingsfamilie

    Fr., 25.07.2014

    Anwalt in der Kritik

    Im Fall der abgeschobenen iranischen Flüchtlingsfamilie Moslemabadi ist Kritik an deren Anwalt laut geworden: Er soll einige Schreiben der Behörden nicht weitergeleitet haben.

  • „Nächtliches Überfallkommando“

    Do., 24.07.2014

    Abschiebung von iranischer Familie ruft Empörung hervor

    In einer dieser Flüchtlingsunterkünfte am Borghorstweg war Familie Moslemabadi untergebracht, bis sie mitten in der Nacht abgeschoben wurde.

    Die Empörung ist Pfarrer Stephan Martin Stötzel anzumerken. Aber auch die Sorge um Familie Moslemabadi. Der Grund: Mutter, Vater und zwei Kinder wurden abgeschoben. Der münsterische Ratsherr Richard Michael Halberstadt (CDU) verlangt nun von der Polizei und der Stadt Münster Stellungnahmen zu den Hintergründen.

  • Gievenbeck

    Fr., 08.07.2011

    „Keine typische Linde mehr“

Die aktuell häufigsten

Orte Artikelanzahl
Münster 101
Warendorf 28
Gronau 25
Ahlen 24
Steinfurt 23
Greven 22
Ochtrup 22
Lengerich 19
Deutschland 16
Lüdinghausen 15

Die aktuell häufigsten

Produkte Artikelanzahl
YouTube 4
Google Maps 2
Google Play 2
Instagram 2
Minecraft 2
Ronja Räubertochter 2
iPad 2
iPhone 2
Apple iOS 1